Anniversary Update für Windows 10 bringt überarbeitetes Startmenü

Microsoft geht vorsichtig heran und fragt Teilnehmer des Windows-Insider-Programms nach ihrer Meinung. Es scheut offenbar eine radikal veränderte Nutzererfahrung wie bei Windows 8. Ausgeliefert wird das nächste große Windows-Update voraussichtlich im Juli.

Vor dem nächsten großen Windows-Update zeigt Microsoft ein überarbeitetes Startmenü und fragt Teilnehmer des Windows-Insider-Programms nach ihrer Meinung. Der Softwarekonzern geht damit auffällig vorsichtig an ein neues Design des Startmenüs heran. Er hat offenbar nach der Abschaffung des herkömmlichen Startmenüs in Windows 8 verstanden, dass gerade seine besonders loyalen Nutzer empfindsam auf drastische Veränderungen der Windows-Erfahrung reagieren.

Diesmal geht es darum, den Nutzern von Windows-10-PCs Klicks und Scrolling zu ersparen, wenn sie auf Anwendungen zugreifen wollen. Das vorgeschlagene Startmenü für das Windows 10 Anniversary Update platziert links oben und neben der „Meistverwendet“-Liste einen „Hamburger-Menü-Button“ aus drei horizontalen Strichen übereinander. Die Alle-Apps-Liste wird außerdem von Anfang an unter den meistverwendeten Apps präsent sein, was den Klick auf das Alle-Apps-Symbol überflüssig macht.

Vorgeschlagenes Startmenü für Windows 10 Anniversary Update (Bild: Microsoft)Vorgeschlagenes Startmenü für Windows 10 Anniversary Update (Bild: Microsoft)

Microsoft-Entwicklerin Gen Gentleman hat eine GIF-Animation der vorgeschlagenen Änderungen veröffentlicht, um „einige Bedenken zu zerstreuen“. Diese wurden naturgemäß laut, nachdem Microsoft mit statischen Bilder die neue Benutzeroberfläche enthüllt hatte. Als weitere kleine Änderung wandern die Symbole für Profil, Einstellungen sowie Ein/Aus in eine Seitenleiste am äußersten linken Rand.

ANZEIGE

V-NAND: Flash-Technologie der Zukunft

V-NAND Flash-Speicher erreichen mit vertikal angeordneten Speicherzellen und neuen Materialien eine höhere Datendichte und Lebensdauer. In Kombination mit der M.2-Schnittstelle und dem NVMe-Protokoll sind SSDs nun bis zu fünfmal schneller als herkömmliche SATA-SSDs.

Microsoft hat die avisierten Änderungen auf einer Office-Sway-Seite veröffentlicht. Dort finden sich auch Links zum Windows 10 Feedback Hub, um Kommentare zu hinterlassen. Zu erwarten ist das Windows-10-Update im Sommer. Offiziell wird das unter dem Codenamen Redstone entwickelte nächste große Update Windows 10 Anniversary Update heißen und allen Windows-10-Nutzern kostenlos zur Verfügung stehen. Der genaue Erscheinungstermin ist noch nicht bekannt, durchgesickerte Unterlagen sprechen jedoch für einen Termin im Juli 2016.

(GIF-Animation: Microsoft)

[mit Material von Liam Tung, ZDNet.com]

Tipp: Was wissen sie über Microsoft? Überprüfen Sie Ihr Wissen – mit 15 Fragen auf silicon.de.

Themenseiten: Betriebssystem, Microsoft, Windows 10

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

3 Kommentare zu Anniversary Update für Windows 10 bringt überarbeitetes Startmenü

Kommentar hinzufügen
  • Am 6. April 2016 um 20:40 von ich

    Diese „Neuerungen“ sind so sinnlos wie ein Kropf. Das rumgebastel an dem Sogenannten Startmenü macht es nicht besser. Die MS Heinis sollten endlich mal aufhören alle 3-4 Monate dinge an die sich die Anwender gerade gewöhnen zu verändern!

  • Am 7. April 2016 um 9:04 von Raimond Herrmann

    Schließe mich dieser Meinung voll an.

  • Am 9. April 2016 um 22:12 von pops1501

    Ich nutze Start10 und bin mit den modernen Design des klassischen Startmenüs mehr als zufrieden.

    Das ist wirklich ein Krampf mit der kacheloptik.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *