ZDNet-Special: Samsung Galaxy TabPro S

In Kooperation mit Samsung informiert ZDNet über das neue Windows-Tablet Samsung Galaxy TabPro S. Das 12-Zoll-Gerät hatte der Hersteller erstmals zur CES präsentiert. Jetzt ist es in Deutschland verfügbar.

Laut den Marktbeobachtern IDC und Gartner sind die Verkäufe von PCs seit Jahren rückläufig. 2015 wurden erstmals seit 2009 weniger als 300 Millionen Einheiten abgesetzt. Einziger Lichtblick im Consumersegment war den Zahlen von Gartner zufolge die Produktgruppe der 2-in-1-Hybrid-Geräte, die als Notebook und Tablet genutzt werden können. Ihre Absatzzahlen erhöhten sich im Vorjahresvergleich um 10 Prozent.

Galaxy TabPro S (Bild: Samsung)

Diesen Trend haben inzwischen alle namhaften PC-Hersteller erkannt und ihr Portfolio entsprechend ergänzt. Zur CES hat Samsung mit dem Galaxy TabPro S ein solches Modell vorgestellt. Es basiert auf Windows 10, kann also echte Windows-Applikationen ausführen und hat im Vergleich zum Mitbewerb einige Besonderheiten aufzuweisen.

Als erstes wäre diesbezüglich das geringe Gewicht von nur 693 Gramm zu nennen. Zweitens verfügt es als einziges Windows-Tablet am Markt über ein AMOLED-Display. Dieses ist 12 Zoll groß und bietet eine Auflösung von 2160 mal 1440 Pixeln. Drittens ist es mit einer Tiefe von nur 6,3 mm extrem dünn. Auch ansonsten sind die Abmessungen sehr kompakt.

Was das Galaxy TabPro S sonst noch zu bieten hat, erfahren ZDNet-Leser in einem ausführlichen Testbericht. Wie leistungsfähig das Samsung-Tablet ist, beleuchtet die detaillierte Benchmarkanalyse. Wie es optimal für den Business-Einsatz konfiguriert wird, beschreibt der dritte Artikel in diesem Special. Abgerundet wird der Themen-Schwerpunkt mit Tipps & Tricks zu dem neuen Gerät, damit man noch produktiver damit arbeiten kann.

Inhalt dieses Specials:

Themenseiten: Samsung, Samsung Galaxy TabPro S

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen: