Apple integriert Siri in OS X 10.12

Intern laufen die Tests angeblich schon seit 2012. Nun ist die Entwicklung der Bedienoberfläche offenbar nahezu abgeschlossen. OS X 10.12 soll in der Menüleiste neben den Symbolen für WLAN und Lautstärke künftig auch ein Icon für Siri anzeigen.

Apple wird angeblich das kommende OS-X-Release 10.12 nutzen, um den Sprachassistenten Siri auch auf seine Desktop-Computer und Notebooks auszuweiten. Wie 9to5Mac berichtet, testet das Unternehmen die Siri-Integration in OS X intern schon seit 2012. Inzwischen sei die Entwicklung der an OS X angepassten Bedienoberfläche nahezu abgeschlossen.

Apple Siri (Bild: Apple)Gestartet wird Siri unter OS X demnach über die Menüleiste am oberen rechten Bildrand. Dort soll sich künftig neben den Symbolen für WLAN und Lautstärke auch ein Icon für den Sprachassistenten finden. Ein Klick darauf soll ein transparentes Interface öffnen. Eine aktive Spracheingabe wird angeblich durch farbige Schallwellen angezeigt. Laut den Quellen des Blogs kann sich das Interface bis zur geplanten Vorstellung im Sommer allerdings noch ändern.

Darüber hinaus soll Siri einen eigenen Bereich in den Systemeinstellungen erhalten. Dort können Nutzer wohl auch ein Tastaturkürzel zum Starten des Assistenten konfigurieren. Die Einrichtung soll beim ersten Start des Betriebssystems erfolgen. Auch eine Aktivierung per Stimmbefehl „Hey Siri“ soll möglich sein.

ANZEIGE

Wie die Digitalisierung die PKW-Hersteller erfasst

Die große Anzahl von Automobilherstellern auf der CES zeigt, dass das Thema Digitalisierung auch die Automobilbranche erfasst. Um in der Zukunft wettbewerbsfähig zu sein, passen die Unternehmen ihre Struktur an und modernisieren Geschäftsprozesse.

Es wird erwartet, dass Apple, wie schon in den vergangenen Jahren, auf seiner Worldwide Developers Conference im Sommer die neue OS-X-Version (Codename Fuji) vorstellt. Sie soll weitere Änderungen der Oberfläche von wichtigen Systemanwendungen mitbringen. Zudem konzentriere sich Apple wie schon bei OS X 10.11 El Capitan auf eine bessere Performance des Betriebssystems.

Apple hatte den Sprachassistenten Siri ursprünglich für iPhone und iPad entwickelt. Er ist aber auch eine Kernfunktion der Apple Watch sowie der im vergangenen Jahr vorgestellten Version von Apple TV. Siri erlaubt es, per Sprachbefehl, Nachrichten zu senden, Termine einzutragen oder Telefonnummern zu wählen. Der Assistent durchsucht aber auch unterschiedliche Quellen und liefert Wegbeschreibungen oder postet in Sozialen Medien.

Tipp: Wie gut kennen Sie Apple? Überprüfen Sie Ihr Wissen – mit 15 Fragen auf silicon.de.

Themenseiten: Apple, Betriebssystem, Mac OS X, Siri

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Stefan Beiersmann
Autor: Stefan Beiersmann
Freier Mitarbeiter
Stefan Beiersmann
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Apple integriert Siri in OS X 10.12

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *