MWC: Acer zeigt 5,5-Zoll-Smartphones Liquid Jade 2 und Liquid Z630S

Acer hat auf dem Mobile World Congress (MWC) in Barcelona zwei Android-Smartphones mit 5,5-Zoll-Display präsentiert: das Oberklasse-Modell Liquid Jade 2 und das Mittelklassegerät Liquid Z630S. Ersteres bietet ein AMOLED-Display mit einer Full-HD-Auflösung von 1920 mal 1080 Bildpunkten, Letzteres eine HD-Anzeige mit 1280 mal 720 Pixeln.

Acer Liquid Jade 2 (Bild: Acer)Acer Liquid Jade 2 (Bild: Acer)Das Liquid Jade 2 soll als Besonderheit 1 TByte Speicher zur Verfügung stellen. Tatsächlich hat das Gerät aber nur 32 GByte internen Speicher und ergänzt dies – ähnlich wie das schwarmfinanzierte Nextbit-Smartphone Robin – um eine nahtlose Cloudspeicheranbindung. Eine stabile Verbindung und ausreichend Highspeed-Volumen im Rahmen eines Mobilfunkvertrags vorausgesetzt, lassen sich so Daten wie Musik und Fotos in der Cloud ablegen. Laut Acer eignet sich der Hybridspeicher auch für die Installation von Anwendungen. Wie das genau funktionieren soll, erläutert es aber nicht.

Ein weiteres Highlight des Liquid Jade 2 ist eine rückseitige 21-Megapixel-Kamera mit schnellem Phasenerkennungsautofokus, Dual-LED-Blitz und 4K-Videoauflösung. Einstellungen wie ISO-Wert, Weißabgleich oder Fokus lassen sich auf Wunsch manuell festlegen. Zusätzlich gibt es in der Front eine 8-Megapixel-Kamera mit 84-Grad-Weitwinkel für Selbstporträts und Videotelefonie.

Angetrieben wird Acers neues Oberklasse-Smartphone von Qualcomms Sechskern-CPU Snapdragon 808 mit bis zu 2 GHz Takt und integrierter Adreno-418-GPU. Der Arbeitsspeicher ist 3 GByte groß. Als Betriebssystem dient das aktuelle Android 6.0 Marshmallow. An Kommunikationsoptionen sind LTE Cat.6 (bis zu 300 MBit/s) sowie Dual-Band-WLAN nach IEEE 802.11ac und Bluetooth an Bord.

Noch ist fraglich, ob das Liquid Jade 2 in Deutschland in den Handel kommen wird. Auch zum Preis hat sich Acer bisher nicht geäußert.

Acer Liquid Z630S (Bild: Acer)Acer Liquid Z630S (Bild: Acer)Das Mittelklassemodell Liquid Z630S hingegen ist hierzulande bereits für eine unverbindliche Preisempfehlung von 229 Euro erhältlich. Es zeichnet sich wie der Vorgänger Liquid Z630 vor allem durch einen großzügig dimensionierten Wechselakku mit 4000 mAh aus, der bis zu 21 Stunden Gesprächszeit und maximal 710 Stunden Standby ermöglichen soll. Die Basiskomponenten hat Acer gegenüber dem Z630 verbessert.

So nutzt das Liquid Z630S MediaTeks Octa-Core-Prozessor MT6753 mit 1,3 GHz Takt, während im Vorgänger der gleich schnelle Vierkernchip MT6735 von MediaTek zum Einsatz kommt. Die integrierte Mali-720T-GPU liegt nun in der überarbeiteten Revision MP3 vor. Der Arbeitsspeicher wurde von 2 auf 3 GByte erweitert. Intern steht jetzt die doppelte Menge von 32 GByte zur Verfügung. Eine Erweiterung ist nach wie vor mittels MicroSD-Karte möglich.

Äußerlich unterscheidet sich das Z630S hingegen kaum vom inzwischen ab rund 170 Euro erhältlichen Vorgänger Z630. Auch die Kamera-Ausstattung mit je einem 8-Megapixel-Modell auf Vorder- und Rückseite ist identisch. Gleiches gilt für die Anschluss- und Kommunikationsoptionen, die LTE Cat.4 (bis zu 150 MBit/s), UMTS mit HSPA+, WLAN nach IEEE 802.11b/g/n, Bluetooth 4.0, einen Micro-USB-2.0-Port mit OTG-Funktion und eine 3,5-Millimeter-Klinkenbuchse umfassen. Beide Geräte bringen zudem einen Dual-SIM-Port für zwei Micro-SIM-Karten mit. Mit Maßen von jeweils 15,7 mal 7,7 mal 0,89 Zentimetern sind sie gleich groß. Dafür wiegt die neue S-Version mit 165 Gramm 5 Gramm mehr. Als Betriebssystem ist unverändert Android 5.1 Lollipop vorinstalliert.

Tipp: Sind Sie ein Android-Kenner? Überprüfen Sie Ihr Wissen – mit 15 Fragen auf silicon.de

ANZEIGE

Wie die Digitalisierung die PKW-Hersteller erfasst

Die große Anzahl von Automobilherstellern auf der CES zeigt, dass das Thema Digitalisierung auch die Automobilbranche erfasst. Um in der Zukunft wettbewerbsfähig zu sein, passen die Unternehmen ihre Struktur an und modernisieren Geschäftsprozesse.

Neueste Kommentare 

2 Kommentare zu MWC: Acer zeigt 5,5-Zoll-Smartphones Liquid Jade 2 und Liquid Z630S

Kommentar hinzufügen
  • Am 24. Februar 2016 um 18:12 von Thorpngor

    Ich fnde das ist ein ganz tolles gerät vom gesammt paket her ohne frage kein highend aber du kosten auch 500€ aufwärts. Das Preis/Leistung verhältnis ist absolut unschlagbar.

  • Am 26. Februar 2016 um 3:45 von Judas Ischias

    Bei der Größe des 630S hätte es etwas mehr Auflösung sein dürfen, und ist es „echtes“ Dual-SIM, oder nur ein „Pseudo-Dual-SIM, wo man nur 2 SIM ohne MicroSD benutzen kann, oder eine SIM und die MicroSD?
    Warum aber nur 5.1, und gibt es noch Lollipop?
    Dafür ein starker Akku und wechselbar.
    Gibt Gott sei Dank noch Hersteller, die nicht festeingebaute Akkus in die Geräte stecken.
    Außerdem ein sehr gutes Preis/Leistungsverhältnis.
    Genau dieses wird noch so manchen etablierten Herstellern Probleme machen.

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *