Facebook öffnet Instant Articles für alle Publisher

Facebook macht in Kürze die im Mai 2015 angekündigte Funktion „Instant Articles“ für alle Publisher verfügbar. Der offizielle Start erfolgt am 12. April auf Facebooks jährlicher Entwicklerkonferenz F8. „In Zukunft wird jeder Publisher – unabhängig von Größe und Standort – schnelle und interaktive Artikel erstellen und so seinen Lesern ein verbessertes mobiles Leseerlebnis anbieten können“, heißt es in einer Stellungnahme des Social Network.

Facebook (Bild: Facebook)Derzeit ist das Programm nur wenigen Hundert Inhalteanbietern zugänglich, darunter die New York Times, BBC News, The Guardian, CNET, Time, USA Today, CBS News und NBC News. In Deutschland beteiligen sich unter anderem Bild, Bravo, Bunte, Express, Focus, Handelsblatt, N-TV, RP-Online, Spiegel Online, Stern, Tagesschau, WAZ und Welt an dem Projekt. Instant Articles erlaubt es Verlagen, komplette Artikel, Fotogalerien und Videos direkt in dem Social Network zu veröffentlichen, statt nur Links und Teaser zu ihren Inhalten.

„Instant Articles wurde mit der Mission gestartet, die langsamen Ladezeiten und schlechten Erfahrungen beim Konsum mobiler Nachrichten zu bekämpfen“, so Facebook weiter. „Immer mehr Menschen konsumieren Nachrichten über ihre mobilen Geräte und teilen Artikel auf Facebook. Deshalb war das Ziel von Anfang an, Instant Articles für alle Publisher zu öffnen.“

Verlage profitieren aber nicht nur von einer Auslieferung ihrer Inhalte durch Facebook, sie können auch ihrer Anzeigen weiterhin selbst vermarkten und sämtliche Einnahmen behalten. Auch Wunsch übernimmt aber auch Facebook die Vermarktung der eingestellten Inhalte und beteiligt die Medienunternehmen an den Werbeeinnahmen. In dem Fall kassiert es 30 Prozent der Erlöse als Provision, 70 Prozent gehen an die Verlage.

WEBINAR

Wie KMUs durch den Einsatz von Virtualisierung Kosten sparen und die Effizienz steigern

Das Webinar “Wie KMUs durch den Einsatz von Virtualisierung Kosten sparen und die Effizienz steigern” informiert Sie über die Vorteile von Virtualisierung und skizziert die technischen Grundlagen, die für eine erfolgreiche Implementierung nötig sind. Jetzt registrieren und Aufzeichnung ansehen.

Josh Roberts, Produktmanager für Instant Articles, bestätige nun in einem Blogeintrag, dass Facebook an diesem Konzept festhält. „Medienorganisationen und Journalisten sind ein wichtiger Teil von Facebook, und wir haben uns Produkten verschrieben, die das beste Erlebnis für Publisher und ihre Leser bieten. Mit Instant Articles haben sie die vollständige Kontrolle über das Layout ihrer Artikel sowie Daten und Anzeigen.“

iOS-Nutzer sehen bereits seit Oktober 2015 Instant Articles in ihrem News Feed. Die Facebook-App für Android unterstützt die Funktion seit Dezember vergangenen Jahres. Ähnliche Angebote sind die mit iOS 9 eingeführte App Apple News und Googles Accelerated Mobile Pages (AMP) – quelloffene Templates für Mobilseiten, die ebenfalls schnell auf Mobilgeräten laden und von jedem ohne Einschränkung verwendet werden können.

[mit Material von Natalie Gagliordi, ZDNet.com]

Tipp: Sind Sie ein Facebook-Experte? Überprüfen Sie Ihr Wissen – mit 15 Fragen auf silicon.de.

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Facebook öffnet Instant Articles für alle Publisher

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *