Apple legt Verkaufsstart von iPhone 5SE angeblich auf 18. März

Für die Einführung neuer Apple-Produkte mit den Bezeichnungen iPhone 5SE und iPad Air 3 gibt es einen neuen Termin: 9to5Mac meldet den 18. März, nur drei Tage nach der angeblichen Präsentation am 15. März. Das hat es von Quellen erfahren. Apple hat bisher weder zu einer Veranstaltung eingeladen noch bestätigt, dass es die genannten Produkte vorbereitet.

Das iPhone 5S soll bald einen Nachfolger erhalten (Bild: Josh Lowensohn / CNET)Der Termin 18. März läge zwei Wochen hinter dem Mobile World Congress (MWC), wo zahlreiche Konkurrenten einschließlich Samsung üblicherweise neue Smartphones und Tablets vorstellen. Dass Apple die Woche ab 14. März anvisiert, glaubte 9to5Mac schon länger zu wissen.

iPad-Vorstellungen im Frühjahr sind nichts Neues. Smartphones hingegen stellt Apple traditionell im Herbst vor. Das angeblich geplante iPhone 5SE stellt aber auch keine neue reguläre Generation dar. Vielmehr handelt es sich um ein technisch erneuertes iPhone 5S, mit weitgehend unverändertem Design einschließlich eines nur 4 Zoll großen Bildschirms, der einhändige Bedienung erleichtert. Es wird mutmaßlich einen A9 als Prozessor und eine verbesserte Kamera enthalten, die für Apple Pay erforderliche Nahfunktechnik NFC unterstützen und als Live-Photos bezeichnete Kurzvideos aufnehmen können. Der Preis soll dem des 5S entsprechen, das in der günstigsten Variante mit 16 GByte 504,95 Euro kostet.

HIGHLIGHT

Produktiver arbeiten mit Unified Communications & Collaboration

Mit Unified Communications & Collaborations können Unternehmen die Produktivität der Anwender steigern, die Effizienz der IT verbessern und gleichzeitig Kosten sparen. Damit die unbestrittenen Vorteile einer UCC-Lösung sich in der Praxis voll entfalten können, müssen Unternehmen bei der Implementierung die Leistungsfähigkeit der Infrastruktur überprüfen.

Mit dem iPad Air 3 ist den Berichten zufolge auch eine neue Generation des 9,7-Zoll-Tablets geplant. Es wird wie das iPad Pro über einen Smart Connector für die Anbindung etwa einer Tastatur verfügen, aber angeblich nicht über 3D-Touch-Technik für die Erkennung der Druckintensität. Schon länger gilt als wahrscheinlich, dass die dritte Version des iPad Air eine rückseitige Leuchtdiode als Ergänzung der Kamera haben wird.

Neue Spekulationen gibt es auch zum für Herbst erwarteten iPhone 7. Laut den von PhoneArena zitierten Analysten Blayne Curtis und Christopher Hemmelgarn von Barclays wird es über zwei Lautsprecher für Stereo-Wiedergabe verfügen. Den Platz für den zweiten Lautsprecher gewinnt Apple demnach, da – wie schon früher mehrfach berichtet – der 3,5-Millimeter-Klinkenstecker wegfällt. Kopfhörer werden künftig über Lightning-Port oder drahtlos per Bluetooth angeschlossen werden müssen.

Der Mobile World Congress (MWC) findet vom 22. bis 25. Februar in Barcelona statt. Erstmals wird der chinesische Konzern Xiaomi dort ein neues Spitzenmodell einführen, das Xiaomi Mi5. Auch Samsung Galaxy S7 und Galaxy S7 Edge sowie LG G5 werden dort erstmals zu sehen sein und ihre technischen Daten genannt werden.

[mit Material von Zack Whittaker, ZDNet.com]

Tipp: Wie gut kennen Sie das iPhone? Überprüfen Sie Ihr Wissen – mit 15 Fragen auf silicon.de.

Neueste Kommentare 

1 Kommentar zu Apple legt Verkaufsstart von iPhone 5SE angeblich auf 18. März

Kommentar hinzufügen
  • Am 16. Februar 2016 um 16:33 von anonym

    Da hat wohl jemand falsch übersetzt, Vorstellung soll am 15. März sein, der Verkaufsstart am 18. März. Mit 15. März ist die Vorstellung am Dienstag, was wiederum zu Apple passt.

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *