Twitter meldet erstmals rückläufige Nutzerzahlen

Twitter hat seine Bilanz für das vierte Quartal 2015 vorgelegt. Zum ersten Mal in der Geschichte des Unternehmens war die Zahl der aktiven monatlichen Nutzer rückläufig. Ohne die SMS Fast Follower schrumpfte sie um 2 Millionen auf 305 Millionen. In den USA griffen zwischen Oktober und Dezember zudem eine Million Nutzer weniger mindestens einmal pro Monat auf Twitter zu als zwischen Juli und September.

Auf das Ergebnis hatte der Rückgang aber offenbar wenig Einfluss, denn es legte sowohl gegenüber dem Vorquartal als auch dem Vorjahreszeitraum deutlich zu. Die Einnahmen stiegen auf 710 Millionen Dollar, 48 Prozent mehr als im vierten Quartal 2014. Der Verlust schrumpfte indes um 22 Prozent auf 90 Millionen Dollar. Ohne einmalige Belastungen stieg der Non-GAAP-Aktiengewinn um ein Drittel auf 0,16 Dollar.

Auch ohne neue Nutzer hat Twitter seinen Umsatz im vierten Quartal deutlich gesteigert (Bild: Twitter).Auch ohne neue Nutzer hat Twitter seinen Umsatz im vierten Quartal deutlich gesteigert (Bild: Twitter).Damit übertrifft Twitter die Erwartungen von Analysten. Sie hatten einen Non-GAAP-Überschuss von 0,12 Dollar je Aktie bei Einnahmen von 709,9 Millionen Dollar vorausgesagt. Im nachbörslichen Handel gab der Kurs der Twitter-Aktie trotzdem um 3 Prozent nach. Kurz nach Veröffentlichung der Bilanz betrug das Minus sogar rund 7 Prozent. Mit 14,98 Dollar ist der Kurs zudem immer noch weit vom aktuellen 52-Wochen-Hoch von 53,49 Dollar entfernt.

Im Vergleich zum Vorjahreszeitraum konnte Twitter Anwender hinzugewinnen. Zum Jahresende zählte das Unternehmen 320 Millionen monatlich aktive Nutzer, 9 Prozent mehr als im vierten Quartal 2014 und genauso viele wie im dritten Quartal 2015 – wenn die SMS Fast Follower mit eingerechnet werden. Durchschnittlich griffen zuletzt rund 80 Prozent der Nutzer mit mobilen Geräten auf Twitter zu.

„Wir haben in Q4 einen Rückgang der monatlich aktiven Nutzung festgestellt“, heißt es in einem Brief von Twitter an seine Aktionäre (PDF). Im Januar habe die Zahl allerdings schon wieder das Niveau des dritten Quartals erreicht. „Wir sind zuversichtlich, dass der Wachstumstrend mit einer disziplinierten Umsetzung anhalten wird.“

WEBINAR

Wie eine optimale IT-Infrastruktur für UCC-Lösungen die Produktivität Ihrer Mitarbeiter steigert

Das Webinar “Wie eine optimale IT-Infrastruktur für UCC-Lösungen die Produktivität Ihrer Mitarbeiter steigert” informiert Sie über die Vorteile einer Unified Communications & Collaboration-Lösung (UCC) und skizziert die technischen Grundlagen, die für die erfolgreiche Implementierung nötig sind. Jetzt registrieren und die aufgezeichnete Fassung des Webinars ansehen.

Positiv bewertet Twitter die Entwicklung seines Anzeigengeschäfts. Die Zahl der aktiven Werbetreibenden habe sich im vierten Quartal um fast 90 Prozent auf 130.000 erhöht. „Es ist bemerkenswert, dass wir dieses Geschäft in nur fünf Jahren aufgebaut haben.“

Das Geschäftsjahr 2015 schloss Twitter mit deutlichen Zuwächsen ab. Der Umsatz stieg im Jahresvergleich um 58 Prozent auf 2,22 Milliarden Dollar, während der Non-GAAP-Gewinn um 173 Prozent auf 276,63 Millionen Dollar oder 0,40 Dollar je Aktie kletterte. Die Prognose der Wall Street lag bei 0,36 Dollar je Aktie und 2,22 Milliarden Dollar Umsatz.

Im laufenden ersten Quartal rechnet Twitter nun mit Einnahmen zwischen 595 und 610 Millionen Dollar. Das Betriebsergebnis werde voraussichtlich von Ausgaben für Aktienoptionen mit 160 bis 170 Millionen Dollar belastet. Analysten erwarten Einnahmen in Höhe von 629,25 Millionen Dollar. Im ersten Quartal 2015 hatte der Mikrobloggingdienst 435,94 Millionen Dollar umgesetzt.

Infografik: Twitter schrumpft im 4. Quartal | Statista

Tipp: Sind Sie ein Facebook-Experte? Überprüfen Sie Ihr Wissen – mit 15 Fragen auf silicon.de.

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Twitter meldet erstmals rückläufige Nutzerzahlen

Kommentar hinzufügen

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *