Google belohnt Konten-Sicherheitscheck mit 2 GByte Cloudspeicher

Wie schon im vergangenen Jahr nimmt Google den Safer Internet Day (SID) am 9. Februar zum Anlass, mit zusätzlichen 2 GByte Cloudspeicher zu einem Sicherheitscheck zu animieren. Die einfachen Schritte zur Überprüfung der Konten-Sicherheit sind in wenigen Minuten zu erledigen. Den dauerhaften kostenlosen Cloudspeicher soll anschließend zugeschrieben bekommen, wer sie bis spätestens 18. Februar 2016 abschließt. Auch wer schon im letzten Jahr teilnahm, darf erneut mit weiterem Speichervolumen rechnen.

Sicherheit (Bild: Shutterstock)

Zuerst steht eine Anmeldung für den Sicherheitscheck zum Schutz des Google-Kontos an. Dann fordert Google zur Überprüfung beziehungsweise Vervollständigung der Informationen zur Kontowiederherstellung auf und verspricht, diese nur zu verwenden, um den Nutzer bezüglich seines Kontos zu kontaktieren. Dazu zählen eine möglichst bestätigte Telefonnummer sowie eine E-Mail-Adresse. Nicht erforderlich ist für diesen Check, eine Zwei-Faktor-Authentifizierung einzurichten.

Eine weitere Seite zeigt mit dem Google-Konto verbundene Geräte an, also die jeweiligen PCs, Smartphones oder Tablets. Ist eines der angezeigten Geräte nicht bekannt, kann das über „Etwas stimmt nicht“ mitgeteilt werden, um die Zugriffsrechte dieses Geräts zu entfernen. Die nächste Seite legt nahe, den „Zugriff für weniger sichere Apps zu deaktivieren“. Als unsicher gelten dabei die App „Mail“ auf iPhones oder iPads bis iOS 6, die App „Mail“ bis Windows Phone 8.1, aber auch einige E-Mail-Clients für den Desktop wie Microsoft Outlook und Mozilla Thunderbird.

Im letzten Schritt geht es darum, Kontoberechtigungen von Apps, Websites und Geräten zu überprüfen, die mit dem eigenen Google-Konto verbunden sind. Es kann sich dabei beispielsweise um die App eines Drittanbieters handeln, der bei der Installation ein teilweiser oder vollständiger Zugriff gewährt wurde. Als zweckmäßiges Beispiel nennt Google eine App, die Zugriff auf Kontakte und Kalender erhält, um Trainingsstunden mit Freunden zu planen. Diesbezügliche Berechtigungen zu überprüfen, empfiehlt sich auch deshalb, weil solche Anwendungen vielleicht längst nicht mehr genutzt werden und nur noch ein Sicherheitsrisiko zurückbleibt.

(Screenshot: ZDNet.de)

„Zur Feier des Safer Internet Day 2016 haben wir Ihrem Google-Konto 2 GByte kostenlosen Drive-Speicherplatz hinzugefügt, da Sie den Sicherheitscheck durchgeführt haben“, informiert Google nach Abschluss dieser Schritte. Die Manage-Storage-Seite sollte daraufhin den neuen Gesamtspeicherplatz anzeigen.

[mit Material von Steven J. Vaughan-Nichols, ZDNet.com]

Tipp: Wie gut kennen Sie Google? Testen Sie Ihr Wissen – mit 15 Fragen bei ITespresso.

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Google belohnt Konten-Sicherheitscheck mit 2 GByte Cloudspeicher

Kommentar hinzufügen

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *