Samsung stellt am 21. Februar neue Galaxy-Smartphones vor

Samsung hat am Wochenende zu einem seiner Galaxy Unpacked genannten Events eingeladen, auf dem das koreanische Unternehmen in der Regel neue Smartphones vorstellt. Die Veranstaltung findet anlässlich des Mobile World Congress (MWC) in Barcelona statt und beginnt am 21. Februar um 19 Uhr. Einem Teaser-Video zufolge lautet das Motto „The Next Galaxy“, was auf das vermutete neue Flaggschiff-Smartphone Galaxy S7 hindeutet.

In dem Video betrachtet jemand mit Samsungs Virtual-Reality-Brille Gear VR einen sich drehenden im Raum schwebenden Würfel. Die Kanten des Würfels sind zudem so beleuchtet, dass sie die Zahl „7“ bilden. Im vergangenen Jahr hatte Samsung ebenfalls im Rahmen des MWC das Galaxy S6 sowie das S6 Edge vorgestellt.

Samsung Galaxy Teaser (Screenshot: ZDNet.de)

Auch wenn bisher keine offizielle Bestätigung vorliegt, ist klar, dass Samsung an einer siebten Generation seiner Galaxy-S-Reihe arbeitet. Im Dezember war der Name in Ergebnissen eines Benchmarks aufgetaucht. Demnach plant Samsung Varianten mit dem eigenen System-on-a-Chip Exynos 8890 sowie einer Snapdragon-820-CPU von Qualcomm. Außerdem soll das Gerät einen druckempfindlichen Bildschirm erhalten, der zwischen unterschiedlich festen Druckpunkten unterscheiden kann. Eine ähnliche Funktion, die Apple 3D Touch nennt, kommt auch im iPhone 6S und 6S Plus zum Einsatz.

Samsung soll das Galaxy S7 auch mit einem MicroSD-Kartenslot und einem leistungsfähigen Akku ausstatten. Das Gerät soll aber auch nach der IP67-Zertifizierung gegen Staub und Wasser geschützt sein. Während das S7 wie sein Vorgänger eine Displaydiagonale von 5,1 Zoll behalten soll, soll das seitlich gebogene Display des S7 Edge auf 5,5 Zoll wachsen. Die Bildschirme der beiden Geräte basieren vermutlich auf Samsungs Super-AMOLED-Technik und verfügen über eine Quad-HD-Auflösung von 1440 mal 2560 Pixeln.

ANZEIGE

Die elektronische Signatur auf dem Vormarsch – Wie Unternehmen Prozesse verschlanken und Geld sparen können

Täglich unterschreiben wir Empfangsbestätigungen von Paketen, Mietwagenverträge oder Kreditkartenzahlungen mit elektronischen Unterschriften. Im Geschäftsalltag fühlen sich jedoch insbesondere kleine und mittelständische Unternehmen häufig noch abgeschreckt, elektronische Signaturen einzusetzen. Sofern sie richtig in die passenden Geschäftsprozesse integriert werden, bieten sie aber einen großen Mehrwert und sind verbindlicher als eine Bestätigung per E-Mail.

Der Mobile World Congress – das wichtigste Treffen der Mobilfunkbranche – findet in diesem Jahr vom 22. bis zum 25. Februar in Barcelona statt. Im vergangenen Jahr hatten zahlreiche Hersteller die Messe genutzt, um neue Smartphones, Tablets und auch Smartwatches zu präsentieren, womit auch in diesem Jahr zu rechnen ist.

Der Markt selbst kämpft mit einer zunehmenden Sättigung. 2015 lag das Wachstum bei lediglich 10,1 Prozent. 2014 hatte die Branche ihre Verkäufe um 27,6 Prozent gesteigert. Apple meldete ich Dezemberquartal sogar stagnierende iPhone-Verkaufszahlen. Im laufenden Quartal rechnet der iPhone-Hersteller mit einem Umsatzrückgang – es wäre der erste seit mehr als zehn Jahren.

[mit Material von Jake Smith, ZDNet.com]

Tipp: Kennen Sie alle wichtigen Smartphone-Modelle, die letztes Jahr vorgestellt wurden? Überprüfen Sie Ihr Wissen – mit 15 Fragen auf silicon.de.

Neueste Kommentare 

1 Kommentar zu Samsung stellt am 21. Februar neue Galaxy-Smartphones vor

Kommentar hinzufügen
  • Am 2. Februar 2016 um 10:37 von dieter ferdinand

    hallo,
    solange samsung keine kundenfreundlichkeit anbietet, kommt mir von samsung nie wieder etwas ins haus, außer ich bekomme es von samsung geschenkt!!!

    tschuess

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *