Rückkauf von Google.com kostete Google rund 12.000 Dollar

Google hat in einem Jahresrückblick öffentlich gemacht, was es im vergangenen Jahr für die Domain Google.com gezahlt hat. Diese hatte sich ein Ex-Angestellter, Sanmay Ved, im Oktober sichern können – wenn auch nur etwa eine Minute lang, bevor Google die Transaktion rückgängig machte.

Ved erklärte später auf LinkedIn, Googles Sicherheitsabteilung habe sich bei ihm gemeldet und eine Belohnung angeboten – „auf eine für Google typische Art“. Er nannte den Betrag nicht und verriet keine weiteren Details.

Google Domains ist aktuell nur als Beta in den USA verfügbar (Screenshot: ZDNet.de).Google Domains verkaufte Google.com für 12 Dollar (Screenshot: ZDNet).

Jetzt erklärt Google seinen Scherz selbst, wie 9to5Google zuerst aufgefallen ist. Es bot nämlich 6006,13 Dollar – eine Summe, die fast wie das Wort Google aussieht, wenn man nicht allzu genau hinsieht. Als Ved erklärte, den Betrag spenden zu wollen, verdoppelte Google die Belohnung.

Nach Veds Darstellung fand er vergangenen Herbst rein zufällig heraus, dass Google.com zum Verkauf stand. Immer in der Erwartung, der nächste Schritt werde eine Fehlermeldung bringen, hangelte er sich durch den Prozess. Am Ende meldete ihm das System, er habe sich Google.com für 12 Dollar per Kreditkarte für ein Jahr gesichert.

Die Registrierung lief über Googles eigenen Dienst: Im Januar war Google ins Domain-Hosting-Geschäft eingestiegen. US-Kunden können seither ab 12 Dollar pro Jahr einen Domainnamen registrieren. Die Preise richten sich nach der gewählten Top-Level-Domain (TLD), also Endungen wie .com, .org oder .company.

Ebenfalls im Oktober 2015 sicherte Google sich abcdefghijklmnopqrstuvwxyz.com als Domain für Alphabet. Der neue Mutterkonzern ist regulär unter abc.xyz erreichbar, da die Adresse alphabet.com dem Autohersteller BMW gehört, ABC.com aber dem US-Fernsehsender ABC.

WEBINAR

Wie eine optimale IT-Infrastruktur für UCC-Lösungen die Produktivität Ihrer Mitarbeiter steigert

Das Webinar “Wie eine optimale IT-Infrastruktur für UCC-Lösungen die Produktivität Ihrer Mitarbeiter steigert” informiert Sie über die Vorteile einer Unified Communications & Collaboration-Lösung (UCC) und skizziert die technischen Grundlagen, die für die erfolgreiche Implementierung nötig sind. Jetzt registrieren und die aufgezeichnete Fassung des Webinars ansehen.

Tipp: Wie gut kennen Sie Google? Testen Sie Ihr Wissen – mit 15 Fragen bei ITespresso.

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Rückkauf von Google.com kostete Google rund 12.000 Dollar

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *