Facebook meldet Gewinnsprung von 126 Prozent im vierten Quartal

Die Einnahmen klettern um 51 Prozent auf 5,8 Milliarden Dollar. Im Dezember griffen 1,591 Milliarden Nutzer auf Facebook zu. Das entspricht einem Plus von 14 Prozent. Der Anteil mobiler Nutzer steigt auf 80 Prozent.

Facebook hat im vierten Quartal 2015 seinen Umsatz um 51 Prozent auf 5,841 Milliarden Dollar gesteigert. Der Non-GAAP-Gewinn, in dem einmalige Belastungen nicht enthalten sind, kletterte um 59 Prozent auf 3,523 Milliarden Dollar oder 0,79 Dollar je Aktie. Netto weist die gestern nach Börsenschluss vorgelegte Bilanz einen Überschuss von 2,56 Milliarden Dollar aus. Das entspricht sogar einem Plus von 126 Prozent.

Facebook (Bild: Facebook)Damit übertrifft das Social Network die Erwartungen der Analysten deutlich. Sie hatten mit einem Non-GAAP-Aktiengewinn von 0,68 Dollar bei Einnahmen von 5,36 Milliarden Dollar gerechnet. Die Anleger waren von den Zahlen offenbar beeindruckt. Nach Börsenschluss stieg der Kurs der Facebook-Aktie um 12,12 Prozent oder 11,45 Dollar auf 105,90 Dollar – weniger als 5 Dollar unter dem aktuellen 52-Wochen-Hoch.

Die Zahl der monatlich aktiven Nutzer erhöhte sich gegenüber dem Vorjahresquartal um 14 Prozent auf 1,591 Milliarden. Täglich griffen im Dezember durchschnittlich 1,04 Milliarden Menschen auf Facebook zu, was einem Zuwachs von 17 Prozent entspricht. Zudem legte der Anteil der mobilen Nutzer erneut zu. 1,44 Milliarden Anwender besuchten Facebook im Dezember mit einem mobilen Gerät, 21 Prozent mehr als vor einem Jahr.

Durch Werbung flossen zwischen September und Dezember 2015 insgesamt 5,637 Milliarden Dollar in Facebooks Kassen. Der Anteil des Mobilbereichs kletterte von 69 Prozent im vierten Quartal 2014 auf jetzt 80 Prozent. Die operative Gewinnmarge nach GAAP legte um 15 Punkte auf 44 Prozent zu.

Das Fiskaljahr 2015 schließt Facebook ebenfalls mit einem deutlichen Umsatz- und Gewinnplus ab. Die Einnahmen verbesserten sich um 44 Prozent auf 17,928 Milliarden Dollar, der Überschuss um 25 Prozent auf 6,225 Milliarden Dollar. Lediglich die Gewinnmarge fiel mit 35 Prozent niedriger aus als vor einem Jahr.

WEBINAR

Wie eine optimale IT-Infrastruktur für UCC-Lösungen die Produktivität Ihrer Mitarbeiter steigert

Das Webinar “Wie eine optimale IT-Infrastruktur für UCC-Lösungen die Produktivität Ihrer Mitarbeiter steigert” informiert Sie über die Vorteile einer Unified Communications & Collaboration-Lösung (UCC) und skizziert die technischen Grundlagen, die für die erfolgreiche Implementierung nötig sind. Jetzt registrieren und die aufgezeichnete Fassung des Webinars ansehen.

„2015 war ein großartiges Jahr für Facebook“, wird CEO Mark Zuckerberg in einer Pressemitteilung zitiert. „Unsere Community ist weiter gewachsen und unsere Geschäfte florieren.“

Für das laufende erste Quartal hat Facebook keine Prognose abgegeben. Die Wall Street sagt jedoch Einnahmen von 4,98 Milliarden Dollar und einen Non-GAAP-Aktiengewinn von 0,58 Dollar voraus. Im ersten Quartal 2015 hatte Facebook 3,5 Milliarden Dollar Umsatz und 0,42 Dollar Gewinn pro Aktie gemeldet.

[mit Material von Rachel King, ZDNet.com]

Tipp: Sind Sie ein Facebook-Experte? Überprüfen Sie Ihr Wissen – mit 15 Fragen auf silicon.de.

 

Themenseiten: Facebook, Quartalszahlen, Soziale Netze

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Stefan Beiersmann
Autor: Stefan Beiersmann
Freier Mitarbeiter
Stefan Beiersmann
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Facebook meldet Gewinnsprung von 126 Prozent im vierten Quartal

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *