SoftMaker spendet 10 Cent für jeden Download seiner kostenlosen Office-Pakete

Im Rahmen der bis zum 24. Dezember laufenden Benefizaktion "Load and Help" sammelt das Nürnberger Softwarehaus für ausgewählte Hilfsprojekte. In den vergangenen Jahren kamen so über 31.000 Euro zusammen. Die Office-Pakete für Android, Windows und Linux lassen sich dauerhaft privat und gewerblich nutzen.

SoftMaker hat auch in diesem Jahr wieder eine Benefizaktion namens „Load and Help“ gestartet. In deren Rahmen spendet das Nürnberger Softwarehaus für jeden Download seiner kostenlosen Office-Pakete 10 Cent an ausgewählte Hilfsprojekte, die auf der gemeinnützigen Spendenplattform betterplace.org vorgestellt werden.

Load and Help (Bild: SoftMaker)Die diesjährige Weihnachtsaktion läuft ab heute und bis zum 24. Dezember. Berücksichtigt werden alle über Google Play oder die Load-and-Help-Website getätigten Downloads von SoftMaker Office Mobile für Android-Smartphones, SoftMaker Office HD Basic für Android-Tablets und FreeOffice für Windows oder Linux.

Die aktuelle Anzahl der Downloads, der daraus resultierende Spendenpegel sowie die an Projekte weitergeleitete Summe lässt sich auf der Kampagnen-Website nachverfolgen. Am Mittwochnachmittag gegen 15 Uhr lag die Downloadzahl bei über 1300 und betrug die Spendensumme somit mehr als 130 Euro.

Alle Office-Pakete lassen sich laut Hersteller dauerhaft kostenlos und ohne Verpflichtungen nutzen. SoftMaker verspricht vollständige Kompatibilität zu den Microsoft-Office-Dateiformaten.

SoftMaker Office Mobile für Android ist seit Januar dauerhaft kostenlos verfügbar. Zuvor kostete die Vollversion für Android-Smartphones und -Tablets regulär 19,99 Euro. Sie umfasst die Textverarbeitung TextMaker, die Tabellenkalkulation PlanMaker und das Präsentationsprogramm Presentations. Alle drei Programme erlauben das Bearbeiten und Speichern von Dokumenten. Der Funktionsumfang ist allerdings etwas geringer als beim Ende November 2014 veröffentlichten SoftMaker Office HD für Android-Tablets. Gleiches gilt für SoftMaker Office HD Basic, das auf einige Profifunktionen verzichtet.

SoftMaker Office für Android (Bild: SoftMaker)SoftMaker Office für Android umfasst die Textverarbeitung TextMaker, die Tabellenkalkulation PlanMaker und das Präsentationsprogramm Presentations (Bild: SoftMaker).

Bei FreeOffice handelt es sich um eine abgespeckte Version von SoftMaker Office für Windows und Linux. So fehlen beispielsweise die sonst integrierten Duden-Wörterbücher und Funktionen wie Serienbriefdruck, Formeleditor oder Einbetten von Schriften zur Weitergabe von Präsentationen. Zudem lassen sich DOCX-, XLSX- und PPTX-Dateien nur lesen, aber nicht schreiben. Die Lizenz gilt sowohl für die private als auch die geschäftliche Nutzung.

SoftMaker führt die Benefizaktion seit 2009 durch. Damals erklärte Geschäftsführer Martin Kotulla: „Wir haben uns für eine Zusammenarbeit mit der gemeinnützigen Spendenplattform betterplace.org entschieden. Dort können Helfer aus aller Welt Projekte vorstellen, und wir sind sicher, dass das von uns gespendete Geld in voller Höhe bei diesen Projekten ankommt.“

In den vergangenen Jahren kamen im Rahmen der Load-and-help-Aktion insgesamt über 31.000 Euro zusammen. Mit dem Geld wurden Schulen und Kindergärten in Deutschland und in aller Welt unterstützt, ebenso Mikrokreditprogramme in Südamerika oder der Bau einer Brücke in Sri Lanka. Welche Hilfsprojekte bereits realisiert wurden und noch finanziert werden sollen, lässt sich auf loadandhelp.de beziehungsweise betterplace.org einsehen.

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu SoftMaker spendet 10 Cent für jeden Download seiner kostenlosen Office-Pakete

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *