Office 365: Offlineinstallationsprogramm von Office 2016 herunterladen

Damit lässt sich Office 2016 auf mehreren PCs installieren, ohne dass man jedes Mal die 2,2 GByte große Setup-Datei herunterladen muss. Und selbst bei einem PC ist die Offline-Variante zu bevorzugen, etwa dann, wenn dieser zurückgesetzt wurde und Office 2016 erneut installiert werden muss.

Für die Installation von Anwendungen bieten die Softwarehersteller oft nur ein kleines Setup-Programm, das erst während der Installation die benötigten Dateien auf den Rechner herunterlädt. Was bei kleineren Programmen wie Chrome oder Skype bei einer schnellen Internetanbindung noch halbwegs akzeptabel ist, gerät bei größeren Anwendungen wie Office 2016, dessen Installationsdatei 2,2 GByte umfasst, schnell zum Ärgernis.

Office 365: vollständige Setup-Datei von Office 2016 herunterladen (Screenshot: ZDNet.de)Hat man sich beispielsweise für Office 365 Personal entschieden, darf man auf fünf PCs die Microsoft-Büro-Suite installieren. Standardmäßig erfolgt die Installation von Office 2016 über ein kleines Setup-Programm, das jeweils die nötigen Daten herunterlädt und Word, Excel, Powerpoint, Outlook, Publisher, OneNote und Access auf dem PC installiert. Damit gerät die Installation von Office 2016 zum Geduldsspiel, denn selbst mit einer relativ schnellen Internetanbindung dauert es eine gewisse Zeit, bis die insgesamt 11 GByte an Daten auf den fünf PCs gelandet sind.

Und selbst bei nur einem Rechner ist es sinnvoll, die Installationsdatei lokal vorzuhalten. Etwa dann, wenn der Rechner zurückgesetzt wurde und eine Neuinstallation von Office fällig ist.

Offlineinstallationsprogramm von Office 2016 herunterladen

Immerhin bietet Microsoft die Möglichkeit, die Offlineinstallationsdatei von Office 2016 herunterzuladen. Allerdings hat es diese Option ziemlich gut versteckt.

Um die 2,2 GByte große Offline-Installationsdatei von Office 2016 herunterzuladen, geht man wie folgt vor:

  • Anmelden auf der Microsoft-Webseite (Office Store).
  • Anschließend klickt man auf „Mein Konto“ und dann auf „Sprach- und Installationsoptionen“.
  • Jetzt auf „Weitere Installationsoptionen“ klicken
  • Der Klick auf „Offlineinstallationsprogramm herunterladen“ startet den Download der 2,2 GByte großen Datei O365HomePremRetail.img.

Alternativ gelangt man mit dem Link https://stores.office.com/myaccount/advancedinstalls.aspx direkt zu der Übersichtsseite, die die Option „Offlineinstallationsprogramm herunterladen“ bietet.

Nach dem Download wird das Image O365HomePremRetail.img mit einem Doppel-Klick aktiviert. Es wird unter Windows als DVD eingebunden. Im Root-Verzeichnis befindet sich das Installationsprogramm mit der die 32-Bit-Versionen Office-Programme installiert werden. Wer die 64-Bit-Varianten installieren möchte, navigiert ins Unterverzeichnis Office und ruft Setup64.exe auf.

Nach dem ersten Start einer Office-Anwendung muss man zur Aktivierung entweder einen 25 Zeichen langen Produkt Key eingeben oder sich mit seinem Office-365-Konto anmelden.

Office 365: vollständige Setup-Datei von Office 2016 herunterladen (Screenshot: ZDNet.de)

Office 365: vollständige Setup-Datei von Office 2016 herunterladen (Screenshot: ZDNet.de)

Office 365: vollständige Setup-Datei von Office 2016 herunterladen (Screenshot: ZDNet.de)

Office 365: vollständige Setup-Datei von Office 2016 herunterladen (Screenshot: ZDNet.de)

Office 365: vollständige Setup-Datei von Office 2016 herunterladen (Screenshot: ZDNet.de)

Office 365: vollständige Setup-Datei von Office 2016 herunterladen (Screenshot: ZDNet.de)

Neueste Kommentare 

2 Kommentare zu Office 365: Offlineinstallationsprogramm von Office 2016 herunterladen

Kommentar hinzufügen
  • Am 12. Dezember 2015 um 8:47 von Ted

    Im Ernst jetzt? Schonmal etwas von Wechseldatenträgern gehört? Ich besitze eine Office 2016-Installations-DVD, benutzt man diese, werden bestenfalls Updates heruntergeladen. Die Aussage, dass Office 2016 ohne das heruntergeladene Installationsprogramm online installiert werden muss ist schlicht falsch.

    • Am 12. Dezember 2015 um 12:25 von Top

      Ja, das mit der DVD geht auch. Allerdings haben meine PCs/Notebooks ein solches Laufwerk nicht. Wo haben sie denn die Installations-DVD her und was hat diese gekostet.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *