Twitter weitet Promoted Tweets auf nicht angemeldete Nutzer aus

Deren Zahl schätzt das Unternehmen auf rund 500 Millionen. Sie sollen künftig Werbeeinnahmen von bis zu 1,25 Milliarden Dollar pro Jahr in Twitters Kasse spülen. Anfänglich erscheinen die gesponserten Tweets allerdings nur auf Desktop-Rechnern in den USA, Großbritannien, Japan und Australien.

Twitter will künftig auch Nutzern Werbung in Form von gesponserten Tweets anzeigen, die nicht angemeldet sind. Das hat das Unternehmen in einem Blogeintrag angekündigt. Es schätzt, dass es so zusätzlich rund eine halbe Milliarde Anwender erreichen kann.

Die Anzeigen sollen auf Profilseiten von Twitter-Nutzern und auch auf Seiten mit einzelnen Tweets erscheinen. Twitter-Anwender, die also beispielsweise über einen Link in einem Nachrichtenartikel oder eine Google-Suche einen Tweet aufrufen, sehen künftig Werbung, auch wenn sie kein Twitter-Konto haben oder nicht eingeloggt sind.

Gesponserter Tweet auf einer Profilseite (Bild: Twitter)Das neue Werbeformat testet Twitter anfänglich nur in Australien, Großbritannien, Japan und den USA. Außerdem ist es auf das Desktop-Angebot des Unternehmens beschränkt, da von dort aus die meisten nicht angemeldeten Nutzer Twitter-Inhalte aufrufen.

Wie das Wall Street Journal berichtet, schätzt Twitter den Werbeumsatz pro angemeldeten Nutzer auf mehr als 4 Dollar pro Jahr. Ein nicht angemeldeter Nutzer sei rund 2,50 Dollar wert. Bei 500 Millionen nicht angemeldeten Anwendern, die Twitter mit den Promoted Tweets erreichen will, beliefen sich die zu erwartenden Mehreinnahmen auf bis zu 1,25 Milliarden Dollar pro Jahr.

„Was wir jetzt anbieten ist eine Möglichkeit für Werbetreibende, mehr von Twitters gesamtem Publikum anzusprechen als je zuvor“, sagte Adam Bain, Chief Operating Officer von Twitter, im Gespräch mit CNBC. Twitter wolle sicherstellen, dass sich Werbung auch bei nicht angemeldeten Nutzern lohne, und dass die Anzeigen zur allgemeinen Nutzererfahrung beitrügen.

WEBINAR

Wie eine optimale IT-Infrastruktur für UCC-Lösungen die Produktivität Ihrer Mitarbeiter steigert

Das Webinar “Wie eine optimale IT-Infrastruktur für UCC-Lösungen die Produktivität Ihrer Mitarbeiter steigert” informiert Sie über die Vorteile einer Unified Communications & Collaboration-Lösung (UCC) und skizziert die technischen Grundlagen, die für die erfolgreiche Implementierung nötig sind. Jetzt registrieren und die aufgezeichnete Fassung des Webinars ansehen.

Twitters Mitgliederzahlen sind zuletzt nur noch geringfügig angestiegen. Zwischen dem zweiten und dritten Quartal 2015 kamen lediglich 4 Millionen neue Nutzer hinzu. Als Folge kündigte das Unternehmen Mitte Oktober die Entlassung von rund 8 Prozent seiner Belegschaft an, was sich allerdings nicht nachhaltig auf den Aktienkurs auswirkte.

Ob das neue Werbeprogramm die Erwartungen erfüllen kann, bleibt abzuwarten. Anleger reagierten gestern jedoch positiv auf die Ankündigung. Im Verlauf des gestrigen Handelstags kletterte der Kurs der Twitter-Aktie um 6,58 Prozent auf 25,91 Dollar. Er liegt allerdings immer noch deutlich unter dem aktuellen 52-Wochen-Hoch von 53,49 Dollar.

[mit Material von Terry Collins, News.com]

Tipp: Sind Sie ein Facebook-Experte? Überprüfen Sie Ihr Wissen – mit 15 Fragen auf silicon.de.

Themenseiten: Marketing, Soziale Netze, Twitter

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Stefan Beiersmann
Autor: Stefan Beiersmann
Freier Mitarbeiter
Stefan Beiersmann
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

1 Kommentar zu Twitter weitet Promoted Tweets auf nicht angemeldete Nutzer aus

Kommentar hinzufügen
  • Am 11. Dezember 2015 um 19:24 von Johannes B.

    Ein Grund mehr sich mit Werbeblockern zu verteidigen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *