Google verteilt Update auf Android 6.0.1

Die erste Aktualisierung für Marshmallow bringt neue Emojis, eine verbesserte Tablet-Navigation und den Bitte-nicht-stören-Modus von Android 5.1 zurück. Zusätzlich schließt sie 19 Sicherheitslücken. Für seine Nexus-Geräte stellt Google Factory Images zur manuellen Installation bereit.

Google hat das erste Update für sein aktuelles Mobilbetriebssystem Android 6.0 Marshmallow freigeben. Version 6.0.1 liefert neue Emojis, eine verbesserte Navigation für Tablets und bringt den Bitte-nicht-stören-Modus von Android 5.1 zurück. Zusätzlich schließt Google mit der Aktualisierung 19 Sicherheitslücken, von denen es fünf als kritisch einstuft.

Android 6.0 Marshmallow (Bild: Google)Zu den neuen Emojis zählen beispielsweise der vulkanische Gruß aus Star Trek, der erhobene Mittelfinger und viele zusätzliche Smiley-Gesichter. Eine Auswahl präsentiert Google in Form eines animierten GIF auf Twitter. Eine komplette Übersicht findet sich bei Ars Technica. Die On-Screen-Navigationstasten sind auf Tablets nun nicht mehr in der Mitte, sondern seitlich am unteren Bildschirmrand angeordnet. Außerdem lässt sich die Kamera des Nexus 5, 6, 7 und 9 nach dem Update wie beim Nexus 5X mit einem doppelten Druck auf den Einschaltknopf starten, ohne das Gerät entsperren zu müssen.

Für seine Nexus-Geräte stellt Google Factory Images von Android 6.0.1 bereit. Nexus-Besitzer, die nicht auf das reguläre Over-the-Air-Update warten möchten, können die neueste Marshmallow-Version mithilfe der Betriebssystemabbilder schon jetzt manuell auf ihrem Smartphone oder Tablet installieren. Die Factory Images stehen auf Googles Entwicklerseite für das Nexus 5X und 6P, das Nexus 6, 9, 5 und Nexus 7 (2013) sowie den Nexus Player zum Download bereit. Je nach Gerät sind die Dateien rund 500 MByte bis 1 GByte groß.

Für die Installation eines Factory Image müssen die Komponenten adb und fastboot aus dem Android-SDK installiert sowie der USB-Debug-Modus auf dem Gerät aktiviert werden. Für den Zugriff auf das Smartphone oder Tablet ist unter Windows zudem die Installation des USB-ADB-Treibers nötig. Der ZDNet-Artikel „Nexus 4, 5 und 7: Android 5.0 Lollipop installieren“ liefert eine detaillierte Anleitung, die sich auch für Android 6.0.1 anwenden lässt. Sie beschreibt die Installation eines Factory Image mit Hilfe des Skripts Flash-all.bat. Wer die von Google veröffentlichten Systemabbilder verwendet, erhält übrigens auch künftig OTA-Updates auf neue Versionen.

Die manuelle Installation von Android 6.0.1 Marshmallow dürfte aber nicht für alle Nexus-Besitzer eine ideale Lösung sein. Denn unter Verwendung der Betriebssystemabbilder wird das Smartphone komplett neu aufgesetzt und je nach Methode in den Werkszustand zurückversetzt. Dabei gehen alle vorhandenen Daten komplett verloren – zumindest wenn man den einfacheren Weg wählt und das Factory Image mithilfe von Flash-all.bat aufspielt. Wer statt dem Skript die nötigen Befehle abändert und einzeln ausführt sowie den Bootloader bereits entsperrt hat, kann seine Daten auch behalten. Allerdings schadet es nicht, das System von Zeit zu Zeit neu aufzusetzen. Generell empfiehlt sich vor der Installation ein Backup aller auf dem Gerät gespeicherten Daten wie Fotos oder Downloads.

[mit Material von Christian Schartel, CNET.de]

Tipp: Sind Sie ein Android-Kenner? Überprüfen Sie Ihr Wissen – mit 15 Fragen auf silicon.de

Themenseiten: Android, Google

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Björn Greif
Autor: Björn Greif
Redakteur ZDNet.de
Björn Greif
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

14 Kommentare zu Google verteilt Update auf Android 6.0.1

Kommentar hinzufügen
  • Am 10. Dezember 2015 um 20:54 von Hanna

    Super! Während dem Update abgestürzt und jetzt startet mein nexus 7 nicht mehr!

  • Am 13. Dezember 2015 um 11:30 von Jan

    Mein Nexus 7 startet seit dem Update auch nicht mehr!
    Es aktualisiert immer Apps nach dem Google Start Bildschirm und dann stürzt es ab und es kommen 4 bunte Symbole….irgendwann geht das ganze dann wieder von vorne los! :-(

    • Am 16. Dezember 2015 um 3:17 von Ibrahim

      Hi gleiches Problem habe es heute gemacht und es startet nicht mehr aktualisiert ständig die apps und dann kommen die 4 bunten Symbole und tablet bleibt so. Weiss einer mehr???

  • Am 15. Dezember 2015 um 23:11 von Petros Paraskevas

    Hätte ich etwas davon geahnt, hätte ich die Finger von 6.01 gelassen!
    Mit 6.0 lief es einwandfrei… und jetzt ist das Teil mausetot!

    Übrigens habe ich -leider erst jetzt- im www erfahren, dass es SEHR viele mit dem gleichen Problem gibt! Diesmal bleibt es wohl beim „Black Brick“, denn es wird auch nicht mehr als USB-Gerät erkannt!!

    Die Frechheit ist, dass sich weder Google noch Asus irgendwas davon annimmt.
    Das gilt übrigens auch für nicht gerootete Geräte!

    Danke Google, wieder was gelernt ………

  • Am 15. Dezember 2015 um 23:30 von Schrott

    FINGER WEG VOM UPDATE !!!
    Nexus 7 befindet sich seit Stunden in einer Endlosschleife, versucht immer wieder apps zu optimieren, ausschalten hat auch keinen Erfolg gebracht…

  • Am 15. Dezember 2015 um 23:39 von Nostromo

    Dasselbe bei mir. Mein Nexus 7/2 produziert nur noch ewige Wartebildchen und sonst nichts mehr.

  • Am 16. Dezember 2015 um 16:41 von WoIstSchlaumeier?

    Ei, wo ist denn der „Schlaumeier“ – hier könnte er zurecht mal mosern. Aber er ist nicht da, scheint nur auf ein Unternehmen fixiert zu sein?

    Ärgerliche Sache, insbesondere, wenn man zwischen zwei Stühle fällt, die sich dann aber beide als nicht zuständig verstehen.

    Daraus lernen, was anderes kaufen.

  • Am 17. Dezember 2015 um 15:37 von Jonathan

    Ich hab ebenfalls das selbe problem es kommt der google lade screen dann wird der bildschirm kurtz schwarz dann kommt der ladescreen nochmal und ich lande bei dem android männchen mit dem roten x über dem bauch und naja ich kann in das recovery oder in den bootloader aber weiter als zu dem androiden komm ich leider nicht

  • Am 24. Dezember 2015 um 10:44 von Luke

    Auch mein Nexus 7 2013 wurde nach dem update zerstört. Danke Google!

    • Am 1. Januar 2016 um 11:30 von Meyer

      Liebe Smartphonegemeinde

      Ihr seid doch selber schuld,
      ja ihr die hier Posten das nach dem Update von 6.0 auf 6.1 nix mehr funzt. Erstens : warum sofort Updaten wenn vorhandenes super funktioniert??? Richtig ,weil ihr nicht abwarten könnt und gierig auf das neueste!! Mein Tipp: Einfach mal abwarten und informieren ob neueste Updates überhaupt schon fehlerlos laufen, bzw. alleine die Installation gut oder mit Problemen verläuft.Also in diesem Sinne….erst informieren, dann installieren !!! D.Meyer

  • Am 2. Januar 2016 um 20:25 von MF_IN_FFM

    Ich hatte das Problem ebenfalls.
    Bei mir hat dann geholfen, die Google App NICHT zu deaktivieren.
    Die Google App wird mit diesem Update wohl zwingend vorausgesetzt. MF

  • Am 4. Januar 2016 um 8:49 von Andreas

    Nexus 7 2013
    Nach dem update auf Android 6.0.1 gibt es beim Nexus 7 (2013)
    häufig Probleme mit der anschliessenden Endlosschleife beim Neustart.
    Hier hilft nur ein Factory Rest der Cache und Datenpartition.
    Danach sind leider alle Daten weg, jedoch funktioniert das Gerät wieder.
    Dieser kann beim Nexus 7 wie folgt durchgeführt werden:
    Das Gerät zunächst ausschalten: 10 Sek. die On/Off Taste festhalten.
    Dann den Recovery Modus starten:
    Die Taste ON und die Taste Vol+ (neben ON) gleichzeitig drücken
    bis der Google Schriftzug erscheint.
    Danach sieht man einen liegenden Androiden.
    Jetzt erst die Taste ON und danach die Taste Vol+ drücken.
    Nun ist man im Recovery Menü.(Vol+ / Vol- = scrollen ON = Enter)
    Hier die Funktion Wipe Date / Factory Wipe durchführen.
    (Löscht alle Daten auf dem TAB)
    Dann einen Neustart durchführen, es erfolgt dann die Ersteinrichtungsroutine.

  • Am 20. März 2016 um 13:34 von Paul

    Nach letztem Systemupdate Nexus 7 Version 6.0.1 Anfang März sind bei mir die
    Funktionen unter Einstellungen > Apps > die Schalter zum aktivieren und deaktivieren
    verschwunden. An Stelle der Schalter steht jetzt bei den bereits vorher deaktivierten
    Apps „Deaktiviert“. Im Menü der App erscheint dann statt des Reiters „Deinstallieren“
    der Reiter „Aktivieren“. Weis jemand ob mann das letzte Systemupate rückgängig machen
    kann ?

    Paul

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *