Windows 10 Mobile für Xiaomi Mi 4 verfügbar

Neben dem ROM stellt Microsoft ein Flashing-Tool für das Smartphone bereit. Bislang war nur eine Testversion für ausgewählte Nutzer zugänglich. Laut Microsoft kann das Mobilbetriebssystem noch unentdeckte Bugs enthalten - eine Rückkehr zu Xiaomis Android-Fork MIUI sei jedoch jederzeit möglich.

Microsoft hat Windows 10 Mobile als ROM für Xiaomis Smartphone Mi 4 zum Download bereitgestellt, das eigentlich mit dem Android-Fork MIUI ausgeliefert wird. Bislang war nur eine Testversion verfügbar, die seit Mitte des Jahres einer „ausgewählten Gruppe von Power-Usern“ zugänglich gemacht wurde. Eine Einschränkung der finalen Version bleibt aber, dass das ROM nur für die LTE-Variante des Smartphones entwickelt wurde und daher nicht auf andere Geräte geflasht werden sollte.

Mit dem ROM stellt der Softwarehersteller außerdem ein Flashing-Tool bereit. Er weist aber zugleich darauf hin, dass noch unentdeckte Bugs im Mobilbetriebssystem vorhanden sein könnten, und empfiehlt die überlegte Installation auf eigenes Risiko. Die einfache Rückkehr zum vorherigen Betriebssystem sei jedoch jederzeit durch erneutes Flashen von MIUI möglich.

Microsoft-Manager Joe Belfiore präsentiert sein Xiaomi Mi 4 (Screenshot: ZDNet.de).Microsoft-Manager Joe Belfiore präsentiert sein Xiaomi Mi 4 (Screenshot: ZDNet.de).

Das ROM wird in einem MI-Forum angeboten, kann aber alternativ zusammen mit einem Tutorial durch Teilnahme am Windows-Insider-Programm bezogen werden. Schon im Juli deutete Microsofts Windows-Veteran Joe Belfiore an, dass das ROM für Mi 4 ein erster Schritt sei und Windows 10 Mobile in Zukunft auf einer Reihe weiterer Geräte lauffähig werden könnte.

Damit wären die Nutzer weniger an Microsofts eigene Lumia-Palette gebunden und könnten Windows 10 Mobile auf ihren jeweils bevorzugten Android-Geräten einsetzen. Die aktuelle Lumia-950-Reihe bietet andererseits Besonderheiten wie das Display Dock HD 500. Die Docking-Station unterstützt die neue Funktion Continuum, die es wiederum erlaubt, einen externen Monitor sowie Maus und Tastatur an ein Smartphone anzuschließen und es wie einen Computer zu nutzen.

Laut Terry Myerson, Microsofts Executive Vice President für Betriebssysteme, entstand das ROM aus einem „Programm mit Xiaomi“. Öffentlich hielt sich der chinesische Smartphonehersteller in dieser Hinsicht jedoch zurück, der nach wie vor auf sein eigenes Mobilbetriebssystem MIUI setzt.. Sein Geschäftsmodell basiert nicht nur darauf, möglichst viele Geräte zu günstigen Preisen in die Hände der Verbraucher zu bringen. Xiaomi will vielmehr darauf aufbauen und ihnen Software sowie Services für die Geräte verkaufen.

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Windows 10 Mobile für Xiaomi Mi 4 verfügbar

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *