Statistik: Spotify ist beliebteste Musikstreaming-App weltweit

Spotify ist weltweit der Streaming-Dienst mit den meisten Nutzern und Downloads sowie dem größten Umsatz. Auch in Deutschland belegt es den Spitzenplatz. Der globale Erstplatzierte des Vorjahrs, Pandora, ist nur noch in den USA die Nummer eins. Das besagen zumindest Zahlen, die App Annie zum Thema Musiknutzung auf Mobilgeräten zusammengestellt hat. Eine Zusammenfassung findet sich bei TechCrunch.

Spotify (Bild: Spotify)In einzelnen Ländern haben sich lokale Anbieter an die Spitze setzen können – etwa Deezer in Frankreich. Aufgrund des stark wachsenden Markts haben aber alle Anbieter noch Potenzial. Ein Indiz sind beispielsweise die für den Datenverbrauch von Android-Smartphones errechneten Zahlen: Nimmt man Mobilfunk und Wi-Fi zusammen, legte Musikstreaming im dritten Quartal gegenüber dem Vorjahr um 25 Prozent zu.

Beliebteste Streamingdienste weltweit (Diagramm: App Annie)

Die Marktforscher weisen auch darauf hin, dass User unter 25 Jahren 15 Prozent mehr Bandbreite verbrauchen als solche zwischen 25 und 45 Jahren – und 65 Prozent mehr als Anwender über 45 Jahren.

Besonders für Spotify sieht App Annie noch Potenzial, da der Dienst zwar in Mexiko und vielen europäischen Märkten führend ist, aber sich noch ausbreiten kann. Allerdings steht dem eine Tendenz vieler Anwender entgegen, lokale Angebote vorzuziehen.

Was die Umsätze angeht, kann App Annie nur In-App-Buchungen von Abonnements als Messwert vorlegen. Diese aber haben sich gegenüber dem dritten Quartal 2014 verdoppelt. Spotify führt auch hier weltweit vor Pandora, das allerdings inzwischen den Siebtplatzierten – nämlich Rdio – aufgekauft hat.

Google Play Music (Bild: Google)Mit Apple und Google haben sich im letzten Jahr zwei wichtige Bewerber neu in Position gebracht. Apple Music kommt inzwischen auf 6,5 Millionen Abonnenten und 15 Millionen Nutzer insgesamt, was es bereits in die Nähe von Spotify rückt. Für Googles erst in den USA gestartete Apps Youtube Music und Youtube Red gibt es noch keine verlässlichen Werte.

Spotify hat parallel selbst Zahlen vorgelegt. Demnach haben 2015 bisher 74 Millionen Nutzer mehr als 20 Milliarden Stunden Musik gestreamt. Zudem wurden bis heute 2 Milliarden Abspiellisten angelegt.

Als erfolgreichsten männlichen Musiker nennt Spotify den Rapper Drake mit mehr als 1,8 Milliarden Streams und 46 Millionen Hörern, der Vorjahressieger Ed Sheeran ablöst. Unter den Musikerinnen setzte sich Rihanna mit über einer Milliarde Streams und 57 Millionen Hörern als weltweit meistgestreamte Künstlerin 2015 bei Spotify durch. Taylor Swift kam für den Titel mangels Freigabe nicht in Frage.

WEBINAR

Wie eine optimale IT-Infrastruktur für UCC-Lösungen die Produktivität Ihrer Mitarbeiter steigert

Das Webinar “Wie eine optimale IT-Infrastruktur für UCC-Lösungen die Produktivität Ihrer Mitarbeiter steigert” informiert Sie über die Vorteile einer Unified Communications & Collaboration-Lösung (UCC) und skizziert die technischen Grundlagen, die für die erfolgreiche Implementierung nötig sind. Jetzt registrieren und die aufgezeichnete Fassung des Webinars ansehen.

Tipp: Kennen Sie alle wichtigen Smartphone-Modelle, die letztes Jahr vorgestellt wurden? Überprüfen Sie Ihr Wissen – mit 15 Fragen auf silicon.de.

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Statistik: Spotify ist beliebteste Musikstreaming-App weltweit

Kommentar hinzufügen

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *