Mozilla will Firefox verschlanken

Die Funktionen Tab-Gruppen und "Vollständige Themes" sollen verschwinden. Und das sind nicht die letzten Features, die der mit Go Faster bezeichneten Schlankheitskur zum Opfer fallen sollen.

Wie Venture Beat erfahren hat, plant Mozilla zwei Firefox-Funktionen zu streichen. Demnach gehören die Features Tab-Gruppen und „Vollständige Themes“ schon bald nicht mehr zum Leistungsumfang des Open-Source-Browsers. Tab-Gruppen soll bereits ab Version 45 nicht mehr verfügbar sein. Ab wann „Vollständige Themes“ deaktiviert wird, steht hingegen noch nicht fest.

Firefox (Bild: Mozilla)Die Verschlankung von Firefox hatte Mozilla bereits im Sommer angekündigt. In dem Wiki Go Faster informiert es über den aktuellen Status dieser Bemühungen. Die beiden nun ausgesuchten Funktionen können nach Ansicht der Entwickler gestrichen werden, da sie nur von wenigen Anwendern genutzt werden und überdies einen erheblichen Aufwand bei der Mitnahme in die nächste Firefox-Version verursachen.

Tab-Gruppen, das manchmal auch als Panorama bezeichnet wird, ermöglicht es, zusammengehörige Tabs in einer auch visuell zusammengehörenden Gruppe anzuordnen. Nutzer können dann zwischen den Gruppen wechseln und so vergleichsweise schnell alle Tabs durchsuchen. Die Funktion wurde mit Firefox 4 Beta 4 vor rund fünf Jahren eingeführt. “Tab Gruppen war ein Experiment, um Nutzern dabei zu helfen, mit einer großen Zahl an Tabs umzugehen“, erklärte Dave Camp, vom Firefox-Team gegenüber VentureBeat. „Aber nur sehr wenige Leute machen davon wirklich Gebrauch, daher lassen wir es auslaufen, denn der Aufwand, um es am Leben zu erhalten steht in keinem Verhältnis zu seiner Verbreitung.“ Wie aus einem Hinweis der aktuellen Firefox Developer Version 44 hervorgeht, wird Tab-Gruppen schon bald abgeschaltet werden. Auf der in diesem Hinweis verlinkten Support-Seite wird Version 45 genannt, die das Feature nicht mehr bietet.

Firefox: Ab Version 45 verschwindet die Funktion Tab-Gruppen (Screenshot: ZDNet.de)Firefox: Ab Version 45 verschwindet die Funktion Tab-Gruppen (Screenshot: ZDNet.de)

Das Ticket mit der Nummer 1222546 erwähnt die Abschaffung von „Vollständigen Themes“. Als Ersatz denkt Mozilla darüber nach, die kompakten Themen um einige Zusatzfunktionen zu ergänzen. Das könnten etwa Änderungen bei der Farbe oder den Icons sein. Grund hier ist, dass Mozilla im Juli angekündigt hat, sich von der hauseigenen Beschreibungssprache XUL allmählich verabschieden und dafür stärker auf Webtechniken setzen zu wollen.

Dave Camp, Director of Engineering für Firefox erklärte bereits im Sommer: „XUL war unser Versuch, die damaligen Lücken von HTML hinsichtlich umfangreicher Webanwendungen zu füllen. Mit der Zeit hat das Web – und die Anwendungsentwicklung für das Web – eigene Standards und Techniken hervorgebracht. Wir sollten dem folgen.“ Da XUL und XBL (XML Binding Language) keine Webtechniken sind, schenkten ihnen Webentwicklern weniger Aufmerksamkeit als HTML. Laut Camp bleiben daher Geschwindigkeitsprobleme ungelöst und entsteht eine unnötige Komplexität innerhalb von Gecko.

Tipp: Wie gut kennen Sie sich mit Browsern aus? Testen Sie Ihr Wissen – mit 15 Fragen auf ITespresso.de

WEBINAR

Wie eine optimale IT-Infrastruktur für UCC-Lösungen die Produktivität Ihrer Mitarbeiter steigert

Das Webinar “Wie eine optimale IT-Infrastruktur für UCC-Lösungen die Produktivität Ihrer Mitarbeiter steigert” informiert Sie über die Vorteile einer Unified Communications & Collaboration-Lösung (UCC) und skizziert die technischen Grundlagen, die für die erfolgreiche Implementierung nötig sind. Jetzt registrieren und die aufgezeichnete Fassung des Webinars ansehen.

[mit Material von Peter Marwan, ITespresso]

Themenseiten: Browser

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Kai Schmerer
Autor: Kai Schmerer
Chefredakteur
Kai Schmerer Kai Schmerer Kai Schmerer Kai Schmerer
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Mozilla will Firefox verschlanken

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *