Samsung Galaxy: Auslieferung von Android 6.0 Marshmallow beginnt im Dezember

Das geht aus Dokumenten hervor, die von phoneArena veröffentlicht wurden. Demnach erhält das Note 5 das Update auf Android 6.0 noch im Dezember. Für die Galaxy-Modelle S6 Edge+, S6 und S6 Edge plant Samsung das Update für Januar.

Das Samsung Galaxy Note 5 erhält das Update auf Android 6.0 Marshmallow voraussichtlich noch im Dezember. Besitzer der Galaxy-Modelle S6 Edge+, S6 und S6 Edge müssen sich hingegen noch bis Januar 2016 gedulden, bis sie die Aktualisierung auf die neueste Android-Version erhalten. Das geht aus Dokumenten hervor, die von phoneArena veröffentlicht wurden. Sie stammen auch einer nicht näher genannten Quelle und datieren vom 15. November 2015. In der ersten Update-Phase erhalten außerdem die Geräte Galaxy Note 4 und Note Edge die Aktualisierung auf das aktuelle Android-Betriebssystem im Februar 2016. Das Galaxy S5 soll hingegen erst im April 2016 mit dem Update versorgt werden. Die Galaxy-Modelle Alpha, Tab S2 9,7 und Tab S2 8  warten derzeit noch auf die Freigabe von Android 6.0.

Des Weiteren plant Samsung die neueste Android-Version auch für die Geräte A8 (März 2016) und Tab S 10.5 (April 2016) auszuliefern. Für die Modelle A5, A3, E7. E5, J7, J5, J2, Tab A 9.7, Tab A8, Note 3 und S4 stehen noch keine Veröffentlichungstermine fest. Laut des Dokuments ist das Marshmallow-Update für das J1 abgesagt.

Die zeitliche Terminierung der Marshmallow-Updates für die einzelnen Geräte kann sich außerdem noch ändern. Das zeigt der Vergleich zu früheren Dokumenten. Noch im Oktober hatte Samsung das Update auf die jüngste Android-Variante auch für das S6 Edge+ für Dezember anvisiert. Jetzt soll es aber erst im Januar 2016 erscheinen.

[mit Material von Christian Schartel, CNET.de]

WEBINAR

Wie eine optimale IT-Infrastruktur für UCC-Lösungen die Produktivität Ihrer Mitarbeiter steigert

Das Webinar “Wie eine optimale IT-Infrastruktur für UCC-Lösungen die Produktivität Ihrer Mitarbeiter steigert” informiert Sie über die Vorteile einer Unified Communications & Collaboration-Lösung (UCC) und skizziert die technischen Grundlagen, die für die erfolgreiche Implementierung nötig sind. Jetzt registrieren und die aufgezeichnete Fassung des Webinars ansehen.