Apple veröffentlicht Beta 4 von OS X 10.11.2 El Capitan

Die neueste Testversion mit der Buildnummer 15C47a steht registrierten Entwickler und auch Teilnehmer des öffentlichen Betaprogramms zur Verfügung. Ob die nach wie vor auftretenden Probleme mit Office 2016 mit dem Update beseitigt werden, ist nicht bekannt.

Apple hat wenige Tage nach dem Erscheinen der dritten Entwicklerversion von OS X 10.11.2 nun die vierte Beta veröffentlicht. Das Build 15C47a steht registrierten Entwicklern und auch Teilnehmer des öffentlichen Betaprogramms zur Verfügung. Wer bereits eine Public Beta installiert hat, kann die jüngste Aktualisierung bequem über den Reiter „Software Update“ im Mac App Store herunterladen. Entwickler, die das Update nicht angezeigt bekommen, müssen das Tool „OS X El Capitan Developer Beta Access Utility“ installieren, das auf der Developer-Website zum Download zur Verfügung steht. Anschließend erscheint die neueste Beta im Mac App Store.

OS X El Capitan (Bild: Apple)Das vierte Wartungsupdate für OS X 10.11 El Capitan beseitigt in erster Linie Fehler in der jüngsten Ausgabe des Desktop-Betriebssystems. Tester sollen sich weiterhin auf die Bereiche Grafik, Mail, WLAN, Kalender, USB, Notizen-App, Fotos, Spotlight-Suche und Netzwerk konzentrieren. Ob die nach wie vor auftretenden Probleme mit Office 2016 mit dem Update beseitigt werden, ist nicht bekannt.

Um OS X 10.11.2 Beta 4 im Rahmen des öffentlichen Betaprogramms zu testen, müssen Teilnehmer sich auf der Apple-Website mit derselben Apple-ID anmelden, die sie schon für die ursprüngliche Public Beta genutzt haben. Da es sich um eine Vorabversion handelt, sollte sie nicht auf Produktivsystemen getestet werden. Generell empfiehlt sich vor der Installation eine Sicherung aller Daten.

Wann die finale Version erscheinen wird, hat Apple bisher nicht mitgeteilt. Legt man seine übliche Zeitplanung zugrunde, dürfte sie frühestens im Dezember, eventuell aber auch erst im kommenden Jahr verfügbar werden.

WEBINAR

Wie eine optimale IT-Infrastruktur für UCC-Lösungen die Produktivität Ihrer Mitarbeiter steigert

Das Webinar “Wie eine optimale IT-Infrastruktur für UCC-Lösungen die Produktivität Ihrer Mitarbeiter steigert” informiert Sie über die Vorteile einer Unified Communications & Collaboration-Lösung (UCC) und skizziert die technischen Grundlagen, die für die erfolgreiche Implementierung nötig sind. Jetzt registrieren und die aufgezeichnete Fassung des Webinars ansehen.

Das erste inkrementelle Update 10.11.1 für El Capitan war im Oktober erschienen. Es verbesserte die Stabilität, Kompatibilität und Sicherheit des Desktop-Betriebssystems. Zu den Neuerungen zählen ein zuverlässigeres Installationsprogramm für Aktualisierungen, 150 neue Emojis sowie vollständige Unterstützung von Unicode 7.0 und 8.0. Auch die Bedienhilfe VoiceOver und die Kompatibilität zu Microsoft Office 2016 wurden mit dem ersten Wartungsupdate optimiert.

OS X 10.11 El Capitan steht seit Ende September als kostenloses Update im Mac App Store zur Verfügung. Es brachte zahlreiche Änderungen für Apples Desktop, die von kosmetischen bis zu fundamentalen Verbesserungen reichen. Zu den auffälligsten Neuerungen zählen die leichter lesbare Systemschrift „San Francisco“, ein überarbeitetes Mission Control und eine verbesserte Spotlight-Suche sowie aktualisierte Apps (Karten, Notizen). Ebenfalls neu eingeführt wurde die Splitscreen-Funktion „Split View“, mit der sich zwei geöffnete Anwendungsfenster Seite an Seite im Vollbildformat anzeigen lassen.

Tipp: Wie gut kennen Sie Apple? Überprüfen Sie Ihr Wissen – mit 15 Fragen auf silicon.de.

Neueste Kommentare 

2 Kommentare zu Apple veröffentlicht Beta 4 von OS X 10.11.2 El Capitan

Kommentar hinzufügen
  • Am 23. Dezember 2015 um 13:42 von charnel

    „das erste inkrementelle Update“ <- sind das Updates nicht immer?

    • Am 23. Dezember 2015 um 16:48 von

      Ein Update kann nur ein normales Update sein (Delta zum letzten Update), oder ein Update, das alle vorherigen Updates ebenfalls beinhaltet – wer also seit 10.11.0.0.0.0.0… bisher kein Update eingespielt hat, kriegt damit alle auf einmal geliefert.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *