OneNote unterstützt jetzt Audioaufzeichnung und Dateianhänge

Beide Funktionen stehen für iOS und OneNote Online zur Verfügung. Die OneNote-Android-App erlaubt indes nun die Erstellung von Notizen aus anderen Apps heraus. Nutzer von OneNote 2016 für Windows-Desktops können nun Online-Videos in ihre Notizen einbetten.

Microsoft hat seine Notizen-Anwendung OneNote aktualisiert. Das Update, das für Desktops, mobile Geräte und die Web-App zur Verfügung steht, bringt zahlreiche Neuerungen. Dazu zählen die Möglichkeit, Audio aufzuzeichnen und Dateien an Notizen anzuhängen.

Die Audioaufzeichnung hat Microsoft in die Web- und iOS-Version von OneNote integriert. Sie wird über einen Klick auf „Einfügen“ und dann „Audio aufnehmen“ gestartet. Das Feature haben sich einem Eintrag im Office-Blog zufolge vor allem Kunden aus dem Bildungssektor gewünscht.

OneNote für iOS und OneNote Online können ab sofort Audio aufzeichnen und in Notizen einfügen (Bild: Microsoft).OneNote für iOS und OneNote Online können ab sofort Audio aufzeichnen und in Notizen einfügen (Bild: Microsoft).

„Die Audioaufzeichnung ist für Schüler wie Lehrer großartig“, schreibt das One-Note-Team. „Schüler können die Aussprache einer Fremdsprache üben oder auch ihr neustes Gitarren-Solo im Musikunterricht aufnehmen. Lehrer können Schülern ein schnelles Audio-Feedback geben – direkt in ihr Klassen-Notizbuch.“

Die Unterstützung von Dateianhängen soll es Schülern indes erlauben, ihren eigenen mit OneNote angefertigten Notizen offizielles Lehrmaterial wie PowerPoint-Präsentationen hinzuzufügen. Ein anderes Beispiel ist dem Blogeintrag zufolge ein Stundenplan, der für den Unterricht benötigte Dateien enthält. Dateien lassen sich ebenfalls über den Menüpunkt „Einfügen“ auswählen.

ANZEIGE

Trust Gap Survey: Status der Vertrauenslücke 2015

Der umfassende Einsatz von Mobilgeräten für berufliche Zwecke hat bei Mitarbeitern zu einem grundlegenden Wandel der Bewertung des Datenschutzes für ihre privaten Daten auf Mobilgeräten geführt. Vor 10 Jahren stellten Arbeitgeber den Arbeitnehmern Computer und Software zur Verfügung. Die meisten Mitarbeiter gingen daher davon aus, dass die Daten und Aktivitäten auf diesen Computern vom Arbeitgeber überwacht werden.

Eine weitere Neuerung ist OneNote 2016 für Windows-Desktops vorbehalten. Sie erlaubt es Nutzern, Online-Videos in ihre Notizen einzubetten. „Mit dem neuen Online-Video-Button können Sie ihre Lieblingsinhalte von Youtube, Vimeo und OfficeMix direkt in OneNote einfügen und ihre Notizen direkt daneben eintragen“, so das OneNote-Team weiter.

Anfänglich können allerdings nur Nutzer von Office 365 Home und Personal Videos in ihre Notizen einbetten. In den kommenden Monaten will Microsoft die Funktion aber auch für OneNote Online, Windows 10, OS X, iOS und Android anbieten.

OneNote für Android hat Microsoft indes um eine Badge genannte Funktion erweitert. Sie erlaubt es, von anderen Android-Apps aus Notizen anzulegen oder Inhalte per Copy and Paste einzufügen – ohne die jeweilige App zu verlassen. OneNote Badge soll in den kommenden zwei bis drei Woche schrittweise ausgerollt werden.

OneNote für iOS unterstützt nun die 3D-Touch-Funktion von iPhone 6S und iPhone 6S Plus. Zudem hat der Softwarekonzern seine Notizen-App an die Bildschirmauflösung und andere Neuerungen des iPad Pro angepasst.

Tipp: Was wissen sie über Microsoft? Überprüfen Sie Ihr Wissen – mit 15 Fragen auf silicon.de.

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu OneNote unterstützt jetzt Audioaufzeichnung und Dateianhänge

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *