Apple Music Beta für Android verfügbar

Die App gibt Zugriff auf 30 Millionen Songs aus Apples Musik-Katalog. Nutzer können das Angebot zuerst 30 Tage kostenlos testen. Sie benötigen dafür ein Smartphone oder Tablet mit mindestens Android 4.3 sowie eine Apple-ID und eine Kreditkarte.

Apple hat eine Betaversion seines Musikdiensts Apple Music für Android veröffentlicht. „Von Anfang an war unser Ziel für Apple Music, dass jeder es nutzen kann“, sagte Eddy Cue, Senior Vice President für Internet Software und Services bei Apple, im Gespräch mit Mashable. Die App – Apples zweite offizielle Anwendung für Googles Mobilbetriebssystem – benötigt mindestens Android 4.3.

Auch Besitzer von Android-Geräten können Apple Music zuerst drei Monate kostenlos testen. Sie erhalten Zugriff auf mehr als 30 Millionen Songs sowie Empfehlungen von Apple-Experten. Auch die von iOS bekannten Funktionen wie Radio, Connect und Wiedergabelisten stehen zur Verfügung.

Apple Music für Android (Bild: Apple)Apple weist darauf hin, dass der Anmeldeprozess noch nicht für Android optimiert worden ist. Für den Abschluss eines Familien-Abonnements werden zudem entweder ein Mac oder ein iOS-Gerät benötigt. Außerdem unterstützt die App bisher keine Musikvideos.

Nach Ablauf der Testphase zahlen auch Android-Nutzer 9,99 Euro pro Monat. Die Familienmitgliedschaft für bis zu sechs Personen kostet hierzulande 14,99 Euro. Ende Oktober meldete Apple insgesamt 6,5 Millionen zahlende Apple-Music-Abonnenten. Ob sich diese Zahl nun mit der Ausweitung auf Android deutlich ausweiten wird, bleibt abzuwarten. „Wir sind keine Experten für Android-Nutzer“, sagte Cue in dem Interview.

ANZEIGE

Samsung Knox Suite: App-Verwaltung für Galaxy Tablets

Geht es um die Verwaltung von Samsung-Tablets denken viele Anwender an Samsung Knox Suite. Die Sicherheitslösung erlaubt, Galaxy-Tablets optimal zu verwalten, zu überwachen und für mehr Sicherheit von Apps und Daten zu sorgen.

Insgesamt hatte Apple Music Ende Oktober rund 15 Millionen Nutzer – 8,5 Millionen testeten zu dem Zeitpunkt das 90-tägige Gratisangebot. Wer den Dienst nun unter Android testen möchte, braucht neben einer kostenlosen Apple-ID auch eine Kreditkarte. Alternativ können O2-Kunden als Bezahlmethode auch ihre Handyrechnung wählen.

Konkurrent Spotify kann derzeit 75 Millionen Nutzer insgesamt vorweisen. Seinen Bezahldienst für mindestens 10 Euro im Monat hören 25 Millionen Menschen weltweit. Der Rest greift auf das werbefinanzierte Angebot Spotifys zu.

[mit Material von Joan E. Solsman, News.com]

Tipp: Sind Sie ein Android-Kenner? Überprüfen Sie Ihr Wissen – mit 15 Fragen auf silicon.de

Themenseiten: Android, Apple, Musik

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Stefan Beiersmann
Autor: Stefan Beiersmann
Freier Mitarbeiter
Stefan Beiersmann
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

1 Kommentar zu Apple Music Beta für Android verfügbar

Kommentar hinzufügen
  • Am 11. November 2015 um 12:22 von Judas Ischias

    Echtes Interesse, dass der Dienst auch von Androiden genutzt wird, ist wohl ganz offensichtlich nicht vorhanden. Es muss doch möglich sein, den Dienst zu buchen, ohne ein Gerät von Apple benutzen zu müssen!?
    Und wieso wird bei dieser „Premiumfirma“ nicht erst ALLES optimiert und dann versucht andere Kunden für den Dienst zu begeistern?
    So etwas ist doch einfach nur unausgegorenes Zeug.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *