Apple lehnt App des Chaos Computer Club ab

Die für Apple TV entwickelte App sollte Videobeträge des Hackerclubs einem größeren Publikum zugänglich machen. Einige Inhalte der App verstoßen Apple zufolge aber gegen seine Richtlinien. Allerdings sind die CCC-Videos über die offizielle Youtube-App abrufbar.

Apple hat eine von Mitgliedern des Chaos Computer Club (CCC) für seine Settop-Box Apple TV entwickelte App zurückgewiesen. Die Anwendung, die Videobeiträge mit CCC-Vorträgen bereitstellen soll, verstößt nach Ansicht des iPhone-Herstellers gegen seine Richtlinien. Einem Blogeintrag des CCC zufolge geht es um einzelne Inhalte der App, die die Installation eines Jailbreaks oder Sicherheitslücken in der Funktechnik Bluetooth beschreiben.

CCC-Logo (Bild: Chaos Computer Club e.V.)Ziel der App ist es, die auch auf dem Portal „media.ccc.de“ vorgehaltenen Beiträge auf eine „einfache und unterhaltsame Weise einem breiten Publikum zur Verfügung“ zu stellen, heißt es in dem Blogeintrag. Die Vorträge behandelten auch Themen aus Kunst, Kultur und Politik. Nur sieben Tage nach der Einreichung der App habe Apple seine Ablehnung kommuniziert, mit Hinweis auf Punkt 3.2(e) seines „Program License Agreement“, da sie Informationen über das Hacken von Apples Betriebssystem enthalte.

Konkret geht es Apple offenbar um acht Videovorträge, darunter „Jailbreak: eine Einführung“, „Bluetooth Hacking – The State of The Art“, „Gamehacking & Reverse Engineering“ sowie „Social Engineering und Industriespionage“. Auch der Beitrag „Hacking Medical Devices“ sowie Informationen zur Erstellung eines Cryptovirus für Symfony-2-Apps wurden von Apple moniert.

Der Chaos Computer Club weist darauf hin, dass alle Inhalte nicht nur auf seinem eigenen Portal erhältlich sind, sondern auch auf Youtube. Die offizielle Youtube-App, die wie die CCC-TV-App Zugriff auf diese Inhalte biete, habe Apple jedoch nicht bemängelt.

ANZEIGE

Die Bedeutung von Windows 10 für das moderne Unternehmen

Mit Windows 10 beginnt eine ganz neue Ära des Enterprise Computing. In Windows 10 werden bisher getrennte Betriebssystemversionen für die traditionellen Windows-PCs, Tablets und Smartphones auf einer Plattform zusammengeführt und von einem EMM-Anbieter verwaltet.

Eine Open-Source-Variante der App hat der CCC auf Github veröffentlicht. Sie lässt sich dem Blogeintrag zufolge über Apples Entwicklungsumgebung Xcode installieren.

Apple kontrolliert nach eigenen Angaben jede für den App Store eingereichte App. Auf einer Informationsseite nennt das Unternehmen auch die häufigsten Gründe, die zu einer Ablehnung führen. In den meisten Fällen (16 Prozent) waren in der letzten Septemberwoche fehlende Informationen der Auslöser. Bei 12 Prozent fand Apple Fehler. Ein zu komplexes oder nicht mindestens „sehr gutes“ User Interface ist allerdings auch ein möglicher Grund dafür, dass Apple einer App den Zugang zu seinem App Store verweigert.

Tipp: Wie gut kennen Sie Apple? Überprüfen Sie Ihr Wissen – mit 15 Fragen auf silicon.de.

Neueste Kommentare 

3 Kommentare zu Apple lehnt App des Chaos Computer Club ab

Kommentar hinzufügen
  • Am 2. November 2015 um 10:53 von Gaston

    Huhu,

    der Link aus dem Artikel verweist fälschlicherweise auf http://www.media.ccc.de/ anstatt auf https://media.ccc.de/ wodurch nichts gefunden wird.

    MfG

    • Am 2. November 2015 um 10:59 von Björn Greif

      Danke für den Hinweis. Der Link wurde aktualisiert.

  • Am 3. November 2015 um 8:52 von Paul

    …da ist man einer Willkür ausgesetzt, das ist nicht mehr schön.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *