Facebook überarbeitet Benachrichtigungen in seinen iOS- und Android-Apps

Sie liefern nun mehr Details zu Lebensereignissen und Veranstaltungen. Bei aktiviertem Standortverlauf zeigt Facebook aber auch Wetterhinweise und Restaurantempfehlungen an. Die zunächst nur in den USA erhältliche Funktion ändert nicht die Benachrichtigungseinstellungen.

Facebook hat den Tab Benachrichtigungen in seinen mobilen Apps für iOS und Android überarbeitet. Er liefert nun zusätzliche Informationen zu Lebensereignissen wie Geburtstagen oder Veranstaltungen. Das Social Network will seine Mitglieder künftig aber auch mit mehr Details zu Kinos in der Umgebung und lokalen Veranstaltungen sowie Wettervorhersagen versorgen.

Lokale Informationen stellt Facebook aber nur dann zur Verfügung, wenn Nutzer den Standortverlauf aktiviert haben. Nur dann erhalten sie beispielsweise Unwetterwarnungen, Sportnachrichten, Hinweise zum Fernsehprogramm oder auch Links zu den Facebook-Seiten von Restaurants in der Nähe.

Facebook informiert im Tab Benachrichtigungen nun auch über lokale Events, Sportereignisse und das Fernsehprogramm (Bild: Facebook).Facebook informiert im Tab Benachrichtigungen nun auch über lokale Events, Sportereignisse und das Fernsehprogramm (Bild: Facebook).

„Jeden Tag nutzen Menschen ihre Benachrichtigungen, um den neuesten Stand zu ihren Freunden und Familien zu erhalten“, schreibt Keith Peiris, Produktmanager bei Facebook, in einem Blogeintrag. Nutzer hätten sich in diesem Zusammenhang mehr wichtige Informationen an einem zentralen Ort gewünscht. Weitere Details zu den neuen Benachrichtigungen zeigt Facebook auch in einem Video.

Das Update, das in den kommenden Tagen schrittweise ausgerollt wird, ändert Peiris zufolge aber nichts an den Benachrichtigungseinstellungen. Darüber hinaus können Nutzer die Zusatzinformationen, die Facebook einblendet, über den Pfeil auf der rechten Seite der Karte anpassen oder auch weitere Karten hinzufügen. Die neuen Benachrichtigungen beschränkt das Soziale Netzwerk anfänglich auf Android-Smartphones und iPhones in den USA. Ob und wann sie auch auf anderen Geräten und in anderen Ländern zur Verfügung stehen, hat das Unternehmen nicht mitgeteilt.

ANZEIGE

Die Bedeutung von Windows 10 für das moderne Unternehmen

Mit Windows 10 beginnt eine ganz neue Ära des Enterprise Computing. In Windows 10 werden bisher getrennte Betriebssystemversionen für die traditionellen Windows-PCs, Tablets und Smartphones auf einer Plattform zusammengeführt und von einem EMM-Anbieter verwaltet.

Die zusätzlichen Informationen könnten Facebook helfen, Nutzer dazu zu bringen, mehr Zeit mit der Facebook-App zu verbringen, indem sie beispielsweise einen Wechsel zu einer Wetter-App überflüssig machen. Je länger Nutzer auf Facebook verweilen, je mehr Möglichkeiten bieten sich dem Unternehmen, Werbung einzublenden – die Haupteinnahmequelle des Social Network. Mit dem neuen Feature begibt sich Facebook auf die Spuren von Google Now. Letzteres hatte Google mit Android 6.0 Marshmallow aktualisiert und bietet mit Now on Tap eine neue Funktion. Damit können Anwender aus einer App heraus anhand der aktuell auf dem Bildschirm dargestellten Textinhalte eine Suchanfrage starten. Dazu wird dieser an Google übermittelt. Die Suchmaschine analysiert den Text und versucht anhand von Schlagwörtern sinnvolle Zusatzinformationen in Form von Karten bereitzustellen. Dazu zählen beispielsweise Angaben wie Wegbeschreibungen, Kontaktinformationen mit Telefon und Webseite, Videos und Bilder, die über ein entsprechendes App-Symbol auf den Karten abgerufen werden können. Allerdings funktioniert das bisher nur mit Google-Anwendungen. Wer beispielsweise Nokia Here standardmäßig als Navigationsanwendung nutzt, muss in Verbindung mit Now on Tap mit Google Maps vorliebnehmen.

In der vergangenen Woche hatte Facebook bereits die Funktion Instant Articles für Nutzer seiner iOS-App verfügbar gemacht. Sie erhalten nun in ihrem News Feed täglich Zugriff auf Tausende Nachrichtenartikel. Verlage können komplette Artikel, Fotogalerien und Videos direkt in dem Social Network veröffentlichen, statt nur Links und Teaser zu Inhalten. Die Nutzung der eigenen Plattform soll laut Facebook das Laden eines Artikels im Idealfall um das Zehnfache beschleunigen.

Tipp: Sind Sie ein Facebook-Experte? Überprüfen Sie Ihr Wissen – mit 15 Fragen auf silicon.de.

Themenseiten: Android, Apps, Facebook, Soziale Netze, iOS

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Stefan Beiersmann
Autor: Stefan Beiersmann
Freier Mitarbeiter
Stefan Beiersmann
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Facebook überarbeitet Benachrichtigungen in seinen iOS- und Android-Apps

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *