Apple-CEO Tim Cook meldet 6,5 Millionen zahlende Apple-Music-Abonnenten

Insgesamt hat der Streamingdienst derzeit 15 Millionen Nutzer. 8,5 Millionen haben ein kostenloses Testabonnement. Cook kündigt zudem den Verkaufsstart des neuen Apple TV am 26. Oktober an.

Mehr als 6,5 Millionen Nutzer haben seit dem Start von Apple Music ein 10 Dollar teures Abonnement für den Musikdienst abgeschlossen. Diese Zahl nannte CEO Tim Cook auf einer Technologiekonferenz des Wall Street Journal. Weitere 8,5 Millionen Nutzer testen Apple Music derzeit im Rahmen des 90-tägigen Gratisangebots.

Apple-Music-Logo (Bild: Apple)„Ich persönliche entdecke viel neue Musik, die ich früher nicht gehört habe“, sagte Cook in einem Interview. „Ich glaube, das ist fabelhaft, und ich bin wirklich glücklich, dass wir mehr als 15 Millionen Nutzer haben, davon 6,5 Millionen in der Bezahlkategorie.“

Zudem bekannte er sich erneut zum „Erbe von Steve Jobs“, der versucht habe, die Welt zu einem besseren Ort zu machen. „Selbst wenn wir einige Leute damit verärgern, glaube ich, dass sie zumindest sagen werden ‚Sie haben ein großartiges Produkt gemacht und ich stimme vielleicht nicht immer mit Ihnen überein, aber ich respektiere, dass Sie versuchen, die Dinge besser zu hinterlassen als Sie sie vorgefunden haben‘. Ich hoffe zumindest, dass sie das sagen“, ergänzte Cook.

Der Musikdienst Apple Music geht allerdings nicht auf eine Idee des Firmengründers zurück. Steve Jobs hatte Musikstreaming stets abgelehnt. Der am 30. Juni gestartete Dienst Apple Music bietet Nutzern nicht zur Zugriff auf Millionen von Songs, sondern auch Wiedergabelisten, die von „Musikexperten“ zusammengestellt werden, sowie den Radiosender Beats 1.

ANZEIGE

Samsung Galaxy Tab A 9.7 Wi-Fi with S-Pen im Test

Mit dem Galaxy Tab A 9,7 Wi-Fi with S-Pen (SM-P550) richtet sich Samsung vorwiegend an Unternehmen. Statt eines für die Darstellung von Fotos und Videos optimierten 16:9-Panel hat der Hersteller in dem Android-Tablet ein 4:3-Display verbaut. Damit ist es für Office-Zwecke gut geeignet.

In dem Interview stellte Cook zudem Vorteile von Apple Music gegenüber Spotify heraus, das 20 Millionen zahlende Kunden hat. „Wir haben Musikexperten, die entscheiden, was als nächstes kommt. Und das vermittelt ein Gefühl, für das ich keine Worte kenne. Es bringt die Kunst zurück zur Musik.“

Des Weiteren kündigte Cook an, dass Apple ab 26. Oktober Bestellungen für die neue Settop-Box Apple TV entgegennimmt. Die Auslieferung beginne Ende kommender Woche. Das neue Apple TV kommt mit der Fernbedienung Siri Remote und ist in den USA ab 149 Dollar erhältlich. Deutsche Preise hat Apple noch nicht kommuniziert. Allerdings ist die Box bei einigen Online-Händlern bereits gelistet. Das Einstiegsmodell mit 32 GByte kostet demnach 179 Euro und die 64-GByte-Version 239 Euro.

Außerdem bestätigte der Apple-Chef, dass Automotive ein Bereich sei, auf den sich Apple derzeit konzentriere. Software entwickle sich zu einer immer wichtigeren Komponente von Fahrzeugen. Cook erwartet zudem, dass autonome Fahrzeuge künftig eine wichtige Rolle spielen werden. „Ich glaube, dass die Branche an einem wichtigen Wendepunkt steht“, sagte Cook. Es gehe nicht mehr nur um „evolutionäre Veränderungen“.

Cook betonte aber auch, dass sich Apple weiterhin auch für Menschenrechte, Umweltschutz und Bildung einsetzen werde. „Wir möchten etwas zurückgeben“, erklärte Cook. Steve Jobs habe Apple gegründet, um die Welt zu verändern. „Das war seine Vision. Er wollte Technologie für jeden zugänglich machen und jeden in die Lage versetzen, sie zu nutzen. Das gilt noch immer. Das ist immer noch unser Antrieb.“

[mit Material von Shara Tibken und Connie Guglielmo, News.com]

Tipp: Wie gut kennen Sie Apple? Überprüfen Sie Ihr Wissen – mit 15 Fragen auf silicon.de.

Neueste Kommentare 

2 Kommentare zu Apple-CEO Tim Cook meldet 6,5 Millionen zahlende Apple-Music-Abonnenten

Kommentar hinzufügen
  • Am 20. Oktober 2015 um 13:14 von Judas Ischias

    Junge Junge, ist das ein öliges Zeug was der Cook da absondert.;)
    Der hat doch bei der Masse seiner Kunden garantiert mit viel mehr zahlenden Abonnenten gerechnet.

  • Am 21. Oktober 2015 um 20:17 von hicks

    100mio war ausgerufen worden. d.h. noch 93,5% vom ziel entfernt. naja timi, passiert, wenn man größenwahnsinnig wird :)

    „…Technologie für jeden zugänglich machen..“ yeah, iphones für afrika. juhu :D aber genau solche psalme wollen ja die äpfel lesen :)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *