VMware kauft E-Mail-Start-up Boxer

Es soll mit dem schon Anfang 2014 übernommenen Mobile-Management-Spezialisten AirWatch zusammengeschlossen werden und somit VMwares Angebot an EMM-Services stärken. Boxers Unternehmenslösung für Personal Information Management verfolgt einen Container-Ansatz für App-Verwaltung und Sicherheit.

VMware will das im texanischen Austin ansässige E-Mail-Start-up Boxer übernehmen und mit dem Anfang 2014 gekauften Mobile-Mangement-Spezialisten AirWatch zusammenschließen. Davon verspricht sich die EMC-Tochter eine Stärkung ihrer Suite von Enterprise Mobility Management Services (EMM) rund um sicheren Zugang zu E-Mail, Inhalte und Apps.

Boxer bietet eine Consumer- und Business-Version seiner Mobility-Management-Plattform an, doch für VMware ist es vor allem wegen seiner auf Unternehmen ausgerichteten Personal-Information-Management-Lösung (PIM) interessant. Sie liegt für iOS sowie Android vor und verfolgt einen Container-Ansatz für App-Verwaltung und Sicherheit.

VMware kauft Boxer (Bild: Boxer)

Dies kombiniert Boxer mit einer Nutzererfahrung, die VMware-CTO Noah Wasmer als „klar und wahnsinnig schnell“ beschreibt. „Wir glauben, dass wir erst an der Oberfläche des Potenzials von Business Mobility gekratzt haben. Wir heben es auf die nächste Stufe, indem wir unsere Vision von ‚Consumer simple, Enterprise secure‘ mit Boxer weiter vorantreiben“, schreibt Wasmer in einem Blogbeitrag.

Die finanziellen Details der Transaktion wurden nicht bekannt. Das Start-up hatte zuletzt aber 3 Millionen Dollar Risikokapital eingesammelt.

Boxer unterstützt Produktivitäts-, Enterprise- und Social-Networking-Anwendungen wie Box, Dropbox, Evernote, Facebook, Gmail, iCloud, Salesforce, Twitter, Outlook and Yahoo. Die Entwickler sollen auch nach Abschluss der Akquisition weiter an ihren Consumer-Lösungen für iOS und Android-Geräte arbeiten.

Für AirWatch hatte VMware im Januar 2014 rund 1,5 Milliarden Dollar gezahlt. Damit erweiterte es seine End-User Computing Group sowie sein Angebot an mobilen Lösungen um den damals nach eigenen Angaben weltweit größten Anbieter von Enterprise-Lösungen für Mobile Device Management (MDM), Mobile Application Management und Mobile Content Management.

VMware ist aktuell selbst Teil eines geplanten Zusammenschlusses von EMC und Dell, der ein Volumen von 67 Milliarden Dollar hat. Durch die Fusion entstünde das weltweit größte integrierte Technologieunternehmen in privater Hand. VMware wird den Plänen zufolge weiter zur EMC Federation gehören, auch wenn Analysten auf eine vollständige Ausgliederung gehofft hatten.

[mit Material von Natalie Gagliordi, ZDNet.com]

ANZEIGE

Der Nutzen von iOS 9 für Enterprise Mobility

Mit iOS 9 bringt Apple jetzt eine neue Version seines mobilen Betriebssystems, die konsequent sowohl den Workflow als auch den Schutz der Daten in den Unternehmen optimiert. Und iOS 9 stellt die nötigen Andockstellen für ein übergreifendes Enterprise-Mobility-Management-System bereit.

Themenseiten: EMM, VMware, Übernahmen

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Björn Greif
Autor: Björn Greif
Redakteur ZDNet.de
Björn Greif
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu VMware kauft E-Mail-Start-up Boxer

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *