Google sichert sich abcdefghijklmnopqrstuvwxyz.com

Google Inc hat die Domain abcdefghijklmnopqrstuvwxyz.com erworben – möglicherweise im Hinblick auf User, die sich die bisherige Webadresse seiner neuen Konzernmutter Alphabet nicht merken können. Alphabet ist nämlich unter abc.xyz erreichbar, da die Adresse alphabet.com dem Autohersteller BMW gehört, ABC.com aber dem US-Fernsehsender ABC.

Google Alphabet (Screenshot: ZDNet.de)Dem Whois-Eintrag für abcdefghijklmnopqrstuvwxyz.com zufolge existiert diese Domain seit 1999. Sie war aber offenbar im Privatbesitz und zuletzt von einem Webhoster zwecks Weiterverkauf geparkt. Wie der Blog DomainInvesting.com anmerkt, wird sie noch nicht aufgelöst. Dabei scheint ein Redirect auf abc.xyz mehr als sinnvoll.

Die Domain abcdefghijklmnopqrstuvwxyz.de wird zwar ebenfalls im Browser als „nicht verfügbar“ gemeldet, gehört aber nicht Google, sondern einem Internetdienstleister aus Oldenburg. Als letzte Änderung am Status vermerkt DENIC den 11. November 2014. Es könnte sich also um eine Art Scherz zu Karnevalsbeginn gehandelt zu haben. Abc.de ist ebenfalls ein Internetdienstleister, und zwar aus Hamburg. Seit 2008 ist zudem alphabet.de auf die Bayerische Motoren Werke AG registriert.

Auch DomainInvesting.com konnte keine weiteren ans Alphabet angelehnten Domainnamen – etwa unter den Top-Level-Domains .net, .org oder .info – entdecken, die Google gehören. Die meisten Domains dieser Art scheinen aber vergeben. Ob Google beziehungsweise Alphabet weitere aufzukaufen plant und was es dafür zu zahlen bereit ist, bleibt natürlich sein Geheimnis.

Alphabet wird seit Wochenbeginn an der Börse gehandelt. Es firmiert unter den von Google übernommenen Kürzeln GOOG und GOOGL, hat aber noch kein Logo. Larry Page ist CEO, der zweite Google-Gründer Sergey Brin trägt den Titel President. Zu Alphabet gehören auch Google Ventures und Google Capital, Calico und Nest sowie das Forschungslabor Google X.

Laut Larry Page will man aus Alphabet „keine große Kundenmarke mit eigenen Produkten machen“ – möglicherweise ein Grund, warum Googles neue Unternehmensmutter auch kein Logo hat. Warum sie dennoch mehrere Domains benötigt, ist unklar. Google jedenfalls führt Interbrand in einer diese Woche vorgelegten Auswertung als zweitwertvollste Marke der Welt – hinter Apple und vor Coca-Cola.

Tipp: Wie gut kennen Sie Google? Testen Sie Ihr Wissen – mit 15 Fragen bei ITespresso.

ANZEIGE

MobileIron: Sichere Verwaltung von Android-Geräten

In vielen Unternehmen nutzen Mitarbeiter ihre privaten mobilen Geräte. Unternehmen, die dieser Szenario erlauben, sollten sich Gedanken über eine leistungsfähige Enterprise Mobility Management Suite machen. Nur damit lassen sich Unternehmensdaten gegen nicht autorisierten Zugriff absichern.

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Google sichert sich abcdefghijklmnopqrstuvwxyz.com

Kommentar hinzufügen

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *