Berichte: Office für Mac 2016 stürzt nach Update auf El Capitan ab

Teils widersprüchiche Fehlerberichte kommen von zahlreichen Anwendern. Microsoft verspricht zusammen mit Apple Abhilfe. Für Outlook 2016 hat es zudem einen Fix bereitgestellt, der das Problem zumindest teilweise beseitigen soll.

User von Office 2016 für Mac sollten mit der Aktualisierung auf OS X El Capitan noch abwarten. In Microsofts Forum für Office für Mac berichten Anwender von zahlreichen und durchaus unterschiedlichen Problemen. Outlook scheint vor allem betroffen, einige haben aber auch Schwierigkeiten mit Excel und Word.

Office für Mac kämpft unter OS X 10.11 El capitan mit Problemen (Bild: ZDNet.com).Manche Nutzer berichten, die Anwendungen stürzten nach dem Betriebssystem-Upgrade während der Verwendung ab. Andere haben nur Probleme, wenn sie den Rechner aus dem Ruhezustand aufwecken. Und mehrere melden, dass der Absturz einer Office-Anwendung anschließend den weiterer auslöst.

Ebenfalls mehrere Anwender sind es auch, die schreiben, das Problem trete nur auf, wenn mehrere Office-Apps gleichzeitig in Benutzung seien. Eine zuverlässige Abhilfe gibt es – über die Vorsichtsmaßnahme hinaus, immer nur ein Office-Programm auf einmal zu nutzen – bisher nicht, für Outlook 2016 hat Microsoft aber ein erstes Update bereitgestellt, das das Problem zumindest teilweise aus der Welt schaffen soll.

OS X 10.11.1 El Capitan (Screenshot: ZDNet.de)Zugleich ist nicht einmal sicher, ob das Problem wirklich mit dem Update auf El Capitan zusammenhängt. Die ersten Beschwerden gab es Anfang Juli. Das war zwar kurz nach Verfügbarkeit der ersten öffentlichen Beta des neuen Apple-Betriebssystems, manche Mac-Office-Nutzer behaupten aber entschieden, die Probleme seien auch unter früheren Mac-OS-X-Versionen präsent gewesen.

Für Microsoft schrieb in dem Forum Faisal Jeelani zunächst, man arbeite „eng mit Apple zusammen, um dieses Problem so schnell wie möglich zu lösen“. Er ist laut seinem Profil Program Manager für Outlook für Mac. Einen konkreten Termin nannte Microsoft nicht. Später wies Jeehani auf ein Update für Outlook 2016 hin, das nach seiner Aussage „einige der Probleme beseitigt“.

OS X 10.11 El Capitan steht seit zwei Tagen als kostenloses Update zum Download bereit. Die neue Version unterstützt alle ab 2009 eingeführten Macs und einige frühere Modelle. Wesentliche Neuerungen sind das verbesserte Mission Control, eine leichter lesbare Systemschrift, Split View, die vielseitigere Spotlight-Suche und die Grafiktechnologie Metal.

Zugleich enthält es Fixes für 100 Sicherheitslücken. Sie stecken laut Apple in Mac OS X 10.6.8 Snow Leopard und später. Diese Anfälligkeiten können benutzt werden, um sensible Daten auszuspähen oder gar Schadcode einzuschleusen und mit Systemrechten auszuführen. Einige der Schwachstellen beseitigte Apple vor zwei Wochen mit dem Update auf iOS 9 auch in seinem Mobilbetriebssystem.

Micosoft Office 2016 für Mac ist seit Mitte Juli 2015 für Abonnenten von Office 365 verfügbar. Seit September kann man es auch im Einzelhandel kaufen.

[mit Material von Adrian Kingsley-Hughes, ZDNet.com]

Tipp: Wie gut kennen Sie Apple? Überprüfen Sie Ihr Wissen – mit 15 Fragen auf silicon.de.

ANZEIGE

Knox Customization: Samsung-Geräte, die Internet of Things und mehr nutzen

Mit Knox Customization haben Unternehmen die Möglichkeit, die Oberfläche von Android-Geräten auf Basis von Samsung-Hardware umfangreich anzupassen, eigene Oberflächen zu entwickeln, und sogar die Firmware auszutauschen. Im Fokus der Lösung, die aus einem Cloud-Konfigurations-Tool, einem SDKs oder Dienstleistungen zur Erstellung eines eigenen Custom ROMs besteht, stehen vor allem Business-to-Business (B2B)-Märkte.

Themenseiten: Apple, Mac OS X, Microsoft, Office

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Florian Kalenda
Autor: Florian Kalenda
Leitender Redakteur ZDNet.de
Florian Kalenda
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

8 Kommentare zu Berichte: Office für Mac 2016 stürzt nach Update auf El Capitan ab

Kommentar hinzufügen
  • Am 4. Oktober 2015 um 20:07 von Fischi

    ich bekomm hier die Krise!!! warum macht Apple so einen Mist??? ich bin seit Jahren absolut von Apple überzeugt, aber jetzt reicht es wirklich!!! besitze Apple Macbook Pro 2012 2,5 GHZ mit 16 GB RAM. nach dem Update auf EL Cap. (EL Katastrophe)!!! mein Akku, der erst knapp ein halbes Jahr alt ist, nach 3 Stunden leer (nur Internet surfen), meine W-Lan Verbindung bricht dauernd ab, oder es dauert ewig bis er überhaupt eine Seite öffnet. ich bin schwer enttäuscht und hoffe, dass bald ein Update kommt!!!

    • Am 6. Oktober 2015 um 13:06 von dave

      MBP 2011 mit 8 GB RAM – gar kein Problem. Im Gegenteil. Läuft schneller und flüssiger, Akku scheint auch länger zu halten. Nur mit Power Point habe ich Probleme, daher bin ich auf den Artikel gestoßen. Dafür kann man aber nicht Apple (alleine) die Schuld geben. Vielleicht liegt es individuell an deinem Laptop. Einfach mal Clean Install machen. Hab ich damals für Mavericks gemacht, bringt wirklich was!

    • Am 6. Oktober 2015 um 14:27 von PeerH

      Sorry, aber zu viele Ausrufezeichen, um ein ernstgemeinter Kommentar zu sein. Die typischen Horrorgeschichten. ;-)

  • Am 5. Oktober 2015 um 0:49 von Peter Woidelko

    Ich hatte mit Office 2011 das gleiche Problem. Nachdem berichtet wurde, dass Outlook im offline Modus laufen soll, habe ich es entsprechend gestartet. Das ging problemlos. Nachdem ich Outlook geöffnet habe bin ich wieder online gegangen. Und siehe da: Outlook funktioniert wieder problemlos! Also: erst Outlook offline starten und danach ins Internet! Bei mir hat´s funktioniert. Ich hoffe natürlich trotzdem auf ein schnelles Update!

  • Am 6. Oktober 2015 um 9:19 von Mac-Harry

    Bei mir läuft Office:MAC einwandfrei wie immer. Lediglich Outlook brauchte etwa 20 Minuten, um sich zurecht zu finden. Jedoch ohne Intervention. Läuft stabil und sicher. Alles. No Problem!

    • Am 6. Oktober 2015 um 10:18 von Mac-Harry

      Oups – Zurück. Marsch. Marsch. Läuft doch nicht rund. Die Druckbereiche in Excel sind kaputt. Ausdrucke müssen behelfsweise über Numbers angefertigt werden. Nun gut, da kann man eh besser skalieren und drucken, aber besser wäre es, wenn es in Excel so liefe wie immer. Zwar kompliziert wie immer, aber es muss funktionieren. MSFT, schnell ein Fix ausliefern.

    • Am 7. Oktober 2015 um 0:05 von Judas Ischias

      Sorry, keine Ausrufezeichen, um ein ernstgemeinter Kommentar zu sein.
      Die typischen Märchengeschichten. ;)
      Da hilft auch die minimale Berichtigung, weiter unten, nicht viel. ;)

  • Am 7. Oktober 2015 um 10:44 von Mac Mattes

    Outlook geht garnicht, bzw. hängt sich nach ganz kurzer Laufzeit auf und dann geht nur noch „Sofort beenden etc.“.
    Mein Problem ist, das ich alle Termine im Outlook Kalender hatte und der sich mit meinen Ical synchronisierte etc.!
    Nach Al Captain update sind alle meine Ical Einträge weg und an den Outlook komme ich nicht mehr ran, bzw. nur über das Iphone. Für mich ein echtes “ Worst- Case“ Szenario!
    Zünde jeden Abend eine Kerze an und bete am Apple Schrein, das das Update kommt und ich wieder wie gewohnt arbeiten kann.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *