LG kündigt 5-Zoll-Smartphone „Class“ mit Unibody-Metallgehäuse an

Das Android-Gerät kommt mit einer ähnlichen Ausstattung wie Samsungs Galaxy A5. Dazu zählen ein HD-Display, der Quad-Core-Chip Snapdragon 410, 2 GByte RAM und 16 GByte erweiterbarer Speicher. Zunächst wird das Class aber nur in Südkorea für umgerechnet 300 Euro erhältlich sein.

LG hat sein erstes Android-Smartphone mit Unibody-Metallgehäuse vorgestellt. Das Class wird aber zunächst nur in seinem Heimatland Südkorea auf den Markt kommen. Der Preis beträgt dort knapp 400.000 koreanische Won, was rund 300 Euro entspricht.

Das LG Class besitzt ein Unibody-Metallgehäuse (Bild: LG)Das LG Class besitzt ein Unibody-Metallgehäuse (Bild: LG)Offensichtlich will LG mit dem Class in direkte Konkurrenz zu Samsungs Galaxy-A-Reihe treten, die ebenfalls mit einem Metallgehäuse und ähnlicher Ausstattung aufwartet. Daher erscheint es naheliegend, dass LG das Class auch hierzulande in den Handel bringen wird.

Sein 5-Zoll-Bildschirm verfügt wie der des Samsung Galaxy A5 über eine HD-Auflösung von 1280 mal 720 Bildpunkten. Daraus ergibt sich eine Pixeldichte von 294 ppi. Das Display soll an beiden Längsseiten leicht abgerundet sein. Als Prozessor kommt ebenfalls wie beim Galaxy A5 Qualcomms 64-Bit-Chip Snapdragon 410 mit vier 1,2 GHz schnellen Kernen zum Einsatz. Ihm stehen 2 GByte RAM zur Seite.

Der interne Speicher ist mit 16 GByte ebenso identisch zum Samsung-Modell und lässt sich auch hier mittels MicroSD-Karte erweitern, allerdings um bis zu 2 TByte statt 64 GByte. Im Vergleich zu Samsungs Metall-Smartphone verfügt das LG Class über eine schwächere Stromversorgung. Der Akku hat eine geringere Kapazität von 2050 statt 2300 mAh.

HIGHLIGHT

Samsung Galaxy S6 und S6 Edge im Test

Mit den Galaxy-S6-Smartphones liefert Samsung zwei Android-Geräte, die dank der Sicherheitslösung KNOX besonders gut für den Einsatz in Unternehmen geeignet sind. Dank Gestensteuerung und hervorragender Performance sind sie auch für den Büro-Alltag bestens gewappnet. Auch äußerlich machen die S6-Modelle eine gute Figur.

Für Fotos und Videos verbaut LG eine 13-Megapixel-Hauptkamera, für Selbstporträts und Videotelefonie eine 8-Megapixel-Frontkamera. An Kommunikationsoptionen sind LTE, UMTS, WLAN nach IEEE 802.11b/g/n, WiFi Direct, Bluetooth 4.1, NFC und DLNA an Bord. Zur Navigation wird GPS unterstützt. Als Betriebssystem setzt LG noch Android 5.x Lollipop ein, das in Kürze von Android 6.0 Marshmallow abgelöst wird.

Das Hauptverkaufsargument von LGs Mittelklasse-Smartphone ist sein hochwertiges Vollmetallgehäuse, wie es sich meist nur bei High-End-Geräten findet. Auch Samsung wirbt für seine A-Reihe mit Premiumqualität zum Mittelklassepreis. Das LG-Smartphone ist mit 7,4 Millimetern ähnlich dünn, auch wenn es an das Galaxy A5 mit einer Bauhöhe von 6,7 Millimetern nicht ganz heranreicht. Als Farben stehen Blau-Schwarz, Gold und Silber zur Auswahl.

[mit Material von Christian Schartel, CNET.de]

Tipp: Kennen Sie alle wichtigen Smartphone-Modelle, die letztes Jahr vorgestellt wurden? Überprüfen Sie Ihr Wissen – mit 15 Fragen auf silicon.de.

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu LG kündigt 5-Zoll-Smartphone „Class“ mit Unibody-Metallgehäuse an

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *