BQ stellt erstes Android-One-Smartphone für den europäischen Markt vor

Das Aquaris 4.5 kostet 170 Euro und damit deutlich mehr als die ursprünglich für Android-One-Geräte anvisierten 100 Dollar. Es kommt mit einer Quad-Core-CPU von MediaTek, 1 GByte RAM, 16 GByte Speicher, LTE und Android 5.1.1. Sein 4,5-Zoll-Display löst 960 mal 540 Bildpunkte auf.

Der spanische Hersteller BQ bringt mit dem Aquaris 4.5 ein erstes Android-One-Smartphone in Europa auf den Markt. Das 4,5-Zoll-Gerät kostet 169,90 Euro und damit deutlich mehr als die ursprünglich von Google für die Android-One-Plattform angestrebten 100 Dollar.

Das BQ Aquaris 4.5 ist das erste in Europa erhältliche Android-One-Smartphone (Bild: BQ).Das BQ Aquaris 4.5 ist das erste in Europa erhältliche Android-One-Smartphone (Bild: BQ).Bisher hatte Google seine Referenzplattform nur in Entwicklungsländern und aufstrebenden Märkten eingeführt. Zuletzt brachte es das Einsteiger-Smartphone-Projekt in sechs afrikanische Länder. Mit dem BQ Aquaris 4.5 startet nun das erste europäische Android-One-Gerät in Spanien.

Das Smartphone besitzt ein 4,5 Zoll großes IPS-Display mit einer Auflösung von 960 mal 540 Bildpunkten und einer Pixeldichte von 245 ppi. Der 5-Punkt-Touchscreen wird von Dragontrail-Glas geschützt. Als Prozessor ist MediaTeks Quad-Core-Chip MT6735M, dessen vier Cortex-A53-Kerne mit 1 GHz takten. Die Grafikberechnung übernimmt eine ARM-Mali-T720-MP1-GPU mit 450 MHz Takt.

Dem System-on-a-Chip stehen 1 GByte RAM zur Seite. Der interne Speicher ist 16 GByte groß, wovon abzüglich des Betriebssystems 10,5 GByte für Nutzerdaten frei bleiben. Dank eines MicroSD-Karteneinschubs kann der Speicher bei Bedarf um bis zu 64 GByte erweitert werden. Der Akku hat eine Kapazität von 2470 mAh. Angaben zur Laufzeit liegen nicht vor.

Fotos und Videos lassen sich mit einer rückseitigen 8-Megapixel-Kamera aufnehmen. Sie kommt mit einer Linse aus fünf Elementen, einem 1/3.2-Bildsensor, einer f2.0-Blende, einem Dual-Flash-LED, Autofokus und einer 720p-HD-Videoaufnahmefunktion. Die Frontkamera für Selbstporträts und Videotelefonie löst mit 5 Megapixeln auf und bekommt ebenfalls ein Blitzlicht zur Seite gestellt. Für die Soundausgabe sind ein Dolby-zertifizierter Lautsprecher und ein Kopfhörereingang vorhanden.

An Kommunikationsoptionen bietet das BQ Aquaris 4.5 LTE Cat 4 (bis zu 150 MBit/s), UMTS samt HSPA+, WLAN nach IEEE 802.11b/g/n, Bluetooth 4.0 und GPS. Zudem wird mittels Dual-SIM der parallele Einsatz zweier SIM-Karten unterstützt und über den Micro-USB-Port auch USB-OTG für den direkten Zugriff auf USB-Medien.

Das weiße oder schwarze Kunststoffgehäuse misst 13,2 mal 6,4 mal 0,875 Zentimeter. Das Gewicht des Smartphones beträgt 115 Gramm. Als Betriebssystem ist das aktuelle Android 5.1.1 vorinstalliert, für das Google 24 Monate lang Updates gewährleistet.

[mit Material von Christian Schartel, CNET.de]

Tipp: Sind Sie ein Android-Kenner? Überprüfen Sie Ihr Wissen – mit 15 Fragen auf silicon.de

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu BQ stellt erstes Android-One-Smartphone für den europäischen Markt vor

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *