Microsoft stellt Lumia-Foto-Apps für Windows Phone 8.1 ein

Betroffen sind Lumia Storyteller, Lumia Beamer, Photobeamer, Lumia Refocus, Lumia Panorama und Video Uploader. Sie lassen sich nicht mehr aus dem Windows Phone Store herunterladen. Ab dem 30. Oktober bietet Microsoft keine Updates mehr an und stoppt alle zugehörigen Online-Dienste.

Microsoft lässt in Kürze den Support für eine Reihe von Lumia-Kamera-Apps unter Windows Phone 8.1 auslaufen, die noch von Nokia entwickelt wurden. Es begründet diesen Schritt in einem Blogbeitrag damit, dass viele der mit diesen Anwendungen gelieferten Funktionen künftig in den Kamera- und Foto-Apps von Windows 10 Mobile zusammengeführt werden sollen.

Microsoft stellt die Lumia-Kamera-Apps ein (Bild: Nokia).Betroffen sind die Programme Lumia Storyteller, Lumia Beamer, Photobeamer, Lumia Refocus, Lumia Panorama und Video Uploader. Seit Freitag können sie nicht mehr aus dem Windows Phone Store heruntergeladen werden. Anwender, die die fraglichen Apps bereits auf ihrem Windows Phone installiert haben, werden sie zunächst auch weiter nutzen können.

Allerdings stellt Microsoft ab dem 30. Oktober 2015 keine Online-Services und Updates mehr für Storyteller, Beamer, Photobeamer und Refocus bereit. Panorama und Video Uploader sollen zwar weiterhin funktionieren, erhalten ab Ende Oktober aber ebenfalls keine Aktualisierungen mehr.

Nutzer von Lumia Storyteller sollten ihre Daten rechtzeitig sichern, wie Microsoft empfiehlt, da sie sich nach dem 30. Oktober nicht mehr online abrufen lassen. Dazu müssen sie zunächst ihre veröffentlichten „Online-Geschichten“ über die Website aufrufen und können anschließend darin enthaltene Fotos und Videos herunterladen.

„Unser Ziel ist es, über alle Windows-Geräte hinweg gute Erfahrungen zu liefern. Um dies zu erreichen, müssen wir uns darauf konzentrieren, unsere Windows-10-Kernanwendungen für Fotos und Kamera großartig zu machen“, schreibt Microsoft-Mitarbeiterin Tiina Jaatinen. Viele der Lumia-Funktionen seien bereits in den Foto- und Kamera-Apps von Windows 10 enthalten. Allerdings könne man nicht versprechen, dass jede einzelne Funktion zurückkehre.

Umfrage

Welche Produkteigenschaften sollten Smartphones für den Einsatz in Unternehmen mitbringen? (Mehrfachantworten möglich)

Ergebnisse anzeigen

Loading ... Loading ...

Windows 10 Mobile, der Nachfolger von Windows Phone 8.1, befindet sich nach wie vor in der Entwicklung und kann derzeit nur von Teilnehmern des Windows-Insider-Programms getestet werden. Einen Veröffentlichungstermin für das neue Mobilbetriebssystem und die zugehörigen Apps – etwa Windows 10 Fotos und Windows 10 Kamera – hat Microsoft bisher noch nicht genannt.

Quellen von ZDNet.com zufolge wird Windows 10 Mobile aktuell von verschiedenen Mobilfunkbetreibern getestet. Demnach plant Microsoft das Release to Manufacturing (RTM) für Herbst. Die Verteilung des neuen Mobilbetriebssystems dürfte dann im Oktober oder November anlaufen.

[mit Material von Mary Jo Foley, ZDNet.com]

Tipp: Was wissen sie über Microsoft? Überprüfen Sie Ihr Wissen – mit 15 Fragen auf silicon.de.

Neueste Kommentare 

3 Kommentare zu Microsoft stellt Lumia-Foto-Apps für Windows Phone 8.1 ein

Kommentar hinzufügen
  • Am 9. September 2015 um 12:25 von Marci

    So sachlich und richtig der Artikel auch ist, so reißerisch ist die Überschrift. Im Sinne einer sachlichen Berichterstattung sollte es wohl eher heißen: „Microsoft stellt EINIGE Lumia Apps VORERST ein.“ Diese Überschrift ist doch etwas übertrieben formuliert, etwa wie: „Lufthansa stellt Betrieb ein… Also einige Flüge werden derzeit bestreikt“

    • Am 9. September 2015 um 13:16 von Björn Greif

      Sie haben Recht, dass in der Überschrift nicht von EINIGEN Lumia-Apps die Rede ist, aber eben auch nicht von ALLEN. Und dass sie vorerst eingestellt werden, würde implizieren, dass sie irgendwann wiederkehren werden. Dies ist jedoch nicht der Fall, sondern gilt höchstens für einige Funktionen, was aber ebenfalls noch nicht gesichert feststeht. Daher halte ich die Überschrift für korrekt und keinesfalls für reißerisch.

  • Am 10. September 2015 um 18:35 von Marci

    In Ordnung – überzeugt, und wer sich dafür interessiert kann ja in Artikel die ganze Geschichte lesen. Sehr lobenswert dass man auf Kommentare eingeht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *