Ciscos Ex-Technikchefin als Twitter-CEO im Gespräch

Der Aufsichtsrat hat sich gestern getroffen. Laut Bloomberg wurde neben Padmasree Warrior auch CBS-Interactive-CEO Jim Lanzone als Kandidat gehandelt. Intern könnten Gründer Jack Dorsey oder Finanzchef Adam Bain die Rolle übernehmen, Dorsey ist allerdings auch CEO des Bezahldiensts Square.

Twitters Aufsichtsrat hat gestern zusammengefunden, um die seit drei Monaten laufende CEO-Suche voranzubringen. Quellen von Bloomberg berichten, dass dabei Padmasree Warrior, frühere Technikchefin (CTO) bei Cisco und Motorola, und CBS-Interactive-CEO Jim Lanzone als aussichtsreichste externe Kandidaten gehandelt wurden.

Twitter (Bild: Twitter)Die eigentliche Suche nach einem Nachfolger für Dick Costolo einschließlich der Kontaktaufnahme mit Kandidaten führt die Firma Spencer Stuart durch. Bloomberg zitiert eine Professorin der University of California, Jo-Ellen Pozner, mit der Aussage, eine CEO-Suche brauche Zeit – sonst könne es zu Fehlgriffen wie Léo Apotheker bei Hewlett-Packard kommen. Der SAP-Manager Apotheker hielt ein Jahr an der Spitze von HP durch. Sein Erbe waren katastrophale Übernahmen und reduzierte Prognosen.

Bloomberg nennt auch zwei interne Kandidaten: Zum einen ist das Gründer Jack Dorsey, der das Amt interimsweise als Teilzeitjob übernommen hat, da er zugleich dem Bezahldienst Square als CEO dient. Twitter hatte aber im Juni die Devise ausgegeben, es benötige einen „Vollzeit-CEO“. Zum zweiten wird Finanzchef Adam Bain als möglicher CEO gehandelt, er fürchtet aber laut Bloomberg, seine Beziehung zu Dorsey könnte leiden, wenn er zusage.

Umfrage

Welche Produkteigenschaften sollten Smartphones für den Einsatz in Unternehmen mitbringen? (Mehrfachantworten möglich)

Ergebnisse anzeigen

Loading ... Loading ...

Für Dorsey sprachen sich Bloomberg gegenüber Investoren wie Marc Andreessen aus, der es nach eigener Aussage grundsätzlich vorzieht, wenn Firmen von ihren Gründern geführt werden. Zweifel, ob Dorsey zwei CEO-Posten gleichzeitig ausfüllen kann, bleiben bestehen.

Während die Suche langsam voranschreitet, scheint der Druck auf Twitter zuzunehmen. Die Aktionäre fordern mehr Informationen, während der Kurs der Aktie um 26 Dollar oszilliert – die Summe, für die die Twitter-Aktie im November 2013 erstmals gehandelt wurde.

Analyst Colin Sebastian von Robert W. Baird & Co weist darauf hin, dass die Unsicherheit der CEO-Suche neben den Aktionären auch die Angestellten betreffe. Zuletzt verlor Twitter wichtige Manager: „Highlights“-Erfinder Todd Jackson wechselte zu Dropbox, Christian Oestlien zu Googles Tochter Youtube, und Produktmanager Trevor O’Brien verließ das Unternehmen ebenfalls.

Tipp: Sind Sie ein Twitter-Experte? Überprüfen Sie Ihr Wissen – mit 15 Fragen auf silicon.de.

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Ciscos Ex-Technikchefin als Twitter-CEO im Gespräch

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *