Apple lädt für 9. September zu iPhone-Präsentation ein

Apple hat Einladungen für den 9. September 2015 versandt. Am gleichen Datum wie vor einem Jahr wird es somit neue iPhones präsentieren. Das Motto „Hey Siri, gve us a hint“ („Hey Siri, gib uns einen Tipp“) rückt den Sprachassistenten in den Mittelpunkt.

Veranstaltungsort ist das Bill Graham Civic Auditorium in San Francisco. Die Präsentation beginnt um 10 Uhr morgens pazifischer Zeit, was 19 Uhr MESZ entspricht.

Apple-Einladung für 9. September 2015 (Bild: Apple)Auch iPhone 6 und iPhone 6 Plus waren an einem 9. September vorgestellt worden. Während er dieses Jahr auf einen Mittwoch fällt, war es 2014 ein Dienstag.

Dass iPhones zum Septembertermin vorgestellt werden, gilt als sicher, auch wenn Apples Einladung dies nicht erwähnt. Behält das Unternehmen seinen üblichen Rhythmus bei, und alle Berichte aus der Lieferkette deuten darauf hin, wird 2015 ein „S“-Jahr, mit größtenteils unverändertem Gehäuse, aber verbesserten Komponenten. Typischerweise könnte Apple die Fotokomponente voranbringen – etwa durch einen 12-Megapixel-Sensor.

Als fast sicher wird zudem angesehen, dass Apple seine Technik Force Touch ins iPhone übernimmt, die zwischen leichtem und festem Antippen unterscheidet. Aber auch Software-Neuerungen könnten im Fokus stehen. Der Sprachassistent Siri etwa, den die Einladung ja erwähnt, wurde mit dem iPhone 4S eingeführt.

Im Bereich Sprachassistenten spitzt sich die Konkurrenzsituation derzeit zu. Microsoft macht Google Now auf dessen Heimplattform Android zunehmend mit Cortana Konkurrenz, die eine steigende Zahl Nutzer auch mit Windows 10 verwenden kann. Und gerade erst hat Facebook einen Assistenten mit Künstlicher Intelligenz angekündigt, den es in seinen Messenger integrieren wird und der auch Einkaufsberatungsgespräche durchführen kann. Ist der Anwender einverstanden, soll „M“ – so der Name – den Kauf eigenständig durchführen können.

Von Apple wird am 9. September außerdem eine Aktualisierung der Settop-Box Apple TV erwartet, nachdem die Entwicklerkonferenz WWDC im Juni keine Aktualisierung brachte. Sie könnte künftig durch Apps erweiterbar sein. Eine neue Touch-Fernbedienung ermöglicht dann wohl auch hier Force-Touch-Eingaben. Dazu implementiert Apple dem Vernehmen nach einen Ableger von iOS 9.

Buzzfeed schreibt außerdem, gegen den üblichen Rhythmus werde Apple in zwei Wochen ein neues iPad einführen – also das erwartete „iPad Pro“ mit einem Bildschirm von 12,9 Zoll für Geschäftskunden. Dagegen erwartet 9to5Mac doch kein zusätzliches iPhone-Modell mit einer Größe von 4 Zoll. Apple teste zwar ein solches Gerät, und zusätzlich eines mit nur 3,5 Zoll (der Original-iPhone-Größe von 2007), habe sich aber gegen eine Einführung im laufenden Jahr entschieden.

[mit Material von Shara Tibken, News.com]

Tipp: Wie gut kennen Sie das iPhone? Überprüfen Sie Ihr Wissen – mit 15 Fragen auf silicon.de.

HIGHLIGHT

Wie Samsung Knox das S6 und S6 Edge mit My Knox sicherer macht

Android-Smartphones werden immer häufiger auch in Unternehmen genutzt. Das ist auch einer der Gründe, warum Samsung seine Geräte besonders absichern will. Mit der Zusatzumgebung „Knox“ lassen sich Container im Betriebssystem des Smartphones erstellen und die private Daten von geschäftlichen trennen.

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Apple lädt für 9. September zu iPhone-Präsentation ein

Kommentar hinzufügen

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *