LG kündigt zur IFA Bluetooth-Tastatur zum Zusammenrollen an

Anders als ähnliche verfügbare Produkte besteht das LG Rolly Keyboard nicht aus flexiblem Silikon, sondern aus starrem Plastik. Die vier Tastenzeilen lassen sich um einen schlanken Quader herum falten. Darin sind die Funktechnik und ein Klappständer für Mobilgeräte untergebracht.

LG will auf der am 4. September beginnenden Internationalen Funkausstellung (IFA) in Berlin eine aufrollbare, aber dennoch starre Bluetooth-Tastatur präsentieren. Anders als schon erhältliche flexible oder in der Mitte zusammenklappbare Tastaturen lassen sich beim LG Rolly Keyboard die vier Tastenzeilen um einen schlanken Quader herum falten. In diesem Kern stecken die Verbindungstechnik und ein ausklappbarer Ständer für Mobilgeräte.

Das LG Rolly Keyboard KBB-700 in zusammengefaltetem und auseinandergefaltetem Zustand (Bild: LG).Die LG-Tastatur mit der Modellbezeichnung KBB-700 ist für Tablets mit einer Displaydiagonalen von bis zu 10 Zoll geeignet. Details zum Preis und einen exakten Termin für den Verkaufsstart hat der Hersteller noch nicht genannt. Dies wird er vemutlich auf der Messe nachholen.

Das LG Rolly Keyboard ist 26,2 Zentimeter lang und 157 Gramm schwer. Im ausgerollten Zustand misst es 10,5 Zentimeter in der Breite und 1,4 Zentimeter in der Höhe. Im zusammengelegten Zustand betragen Höhe und Breite bei gleicher Länge 2,5 Zentimeter.

Die Tasten des sind mit einer Kantenlänge von 17 Millimetern fast so groß wie man es von gängigen Desktop-Tastaturen gewohnt ist. Dort beträgt die Breite einer Taste meist 18 Millimeter. Das LG-Keyboard besteht aus Polykarbonat sowie schwarzem ABS-Plastik und soll dadurch schlagfest sein. Außerdem bekommen Nutzer laut Hersteller das gewohnte taktile Feedback einer PC-Tastatur – anders als bei den oft aus Silikon gefertigten und daher flexiblen Tastaturen, wie sie etwa Logilink, Speedlink oder Hama anbieten.

Der Tablet- respektive Smartphone-Standfuß des LG Rolly Keyboard KBB-700 (Bild: LG)Der Tablet- respektive Smartphone-Standfuß des LG Rolly Keyboard KBB-700 (Bild: LG)

Zum Aufstellen eines Smartphones oder Tablets bietet das LG Rolly Keyboard zwei ausklappbare Füße. Beim Auseinanderfalten der Tastatur wird zudem automatisch die Kopplungsfunktion aktiviert und via Bluetooth 3.0 eine Verbindung mit bis zu zwei Geräten gleichzeitig aufgebaut. Zwischen beiden können Nutzer dann mit einem Tastendruck hin- und herschalten. Die Stromversorgung erfolgt über eine AAA-Batterie. Sie soll für eine Nutzungszeit von bis zu drei Monaten ausreichen.

LG wird das Rolly Keyboard im September zunächst in den USA auf den Markt bringen. In Europa soll es dann im vierten Quartal des Jahres erhältlich sein. Außerdem plant der Konzern, in den kommenden Monaten weitere Eingabegeräte auf den Markt zu bringen. Auch diese werden sich an Nutzer im Premiumsegment richten, wie Seo Young-jae, Vice President bei LG Electronics Mobile Communication, in einer Pressemitteilung erklärt.

[mit Material von Peter Marwan, ITespresso.de]

HIGHLIGHT

Samsung Galaxy S6 und S6 Edge im Test

Mit den Galaxy-S6-Smartphones liefert Samsung zwei Android-Geräte, die dank der Sicherheitslösung KNOX besonders gut für den Einsatz in Unternehmen geeignet sind. Dank Gestensteuerung und hervorragender Performance sind sie auch für den Büro-Alltag bestens gewappnet. Auch äußerlich machen die S6-Modelle eine gute Figur.

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu LG kündigt zur IFA Bluetooth-Tastatur zum Zusammenrollen an

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *