Acer stellt 11,6-Zoll-Convertible Acer Aspire Switch 11V offiziell vor

Laut Hersteller wird es Mitte September flächendeckend für 599 Euro erhältlich sein. Einige Onlinehändler wie Amazon bieten aber bereits jetzt eine Version mit 128-GByte-SSD und 500-GByte-Festplatte für 699 Euro an. Das lüfterlose Gerät lässt sich sowohl als Tablet als auch als Notebook nutzen.

Acer hat das erstmals im April auf einer Presseveranstaltung als Prototyp gezeigte Convertible-Notebook Aspire Switch 11V jetzt offiziell vorgestellt. Nach Aussage des Herstellers wird es ab Mitte September für 599 Euro flächendeckend erhältlich sein. Einige Onlinehändler wie Amazon bieten das 11,6-Zoll-Gerät bereits zum Verkauf an. Die „große“ Version mit 128-GByte-SSD und 500-GByte-Festplatte ist dort für 699 Euro sofort lieferbar.

Acer Aspire Switch 11V (Bild: Acer)Acer setzt beim Aspire Switch 11V auf ein lüfterloses Design, was ein entsprechend kompaktes Gehäuse möglich macht. Die Gehäuse-Cover besteht aus Metall, der Unterbau jedoch aus Kunststoff. Das Display lässt sich durch die magnetische Docking-Vorrichtung „Acer Snap Hinge 2“ einfach von der Tatstatur trennen und wieder anbringen. Das erlaubt den Wechsel zwischen vier Anwendungsmodi: Im Notebook-Modus ist das Arbeiten mit befestigter Tastatur möglich, der Tablet-Modus bietet sich für das Surfen im Internet, Filme, Spiele und zum Erstellen von Notizen an. Im Display-Modus können Präsentationen gezeigt und Videokonferenzen durchgeführt werden. Der Zelt-Modus eignet sich für beengte Platzverhältnisse.

Die Chiclet-Tastatur und die um 5 Grad erhöhbare Steckverbindung zum Keyboard sollen für mehr Komfort beim Arbeiten sorgen. Das integrierte Touchpad soll zwischen absichtlichen Gesten und ungewollten Fingerberührungen unterscheiden können.

Acer verbaut beim Aspire Switch 11V ein 29,5 Zentimeter großes IPS-Display mit einer Full-HD-Auflösung von 1920 mal 1080 Bildpunkten, das durch Corning Gorilla Glass 3 geschützt wird. Die Tableteinheit besitzt auf Vorder- und Rückseite jeweils eine Kamera. Beide unterstützen einen Dualmodus, der das Teilen von Bildern auch während Videochats erlaubt.

Umfrage

Dürfen Mitarbeiter in Ihrem Unternehmen private Smartphones nutzen?

Ergebnisse anzeigen

Loading ... Loading ...

Angetrieben wird das Convertible von Intels Low-Voltage-Prozessor Core M-5Y10c mit 0,8 GHz Basis- und bis zu 2 GHz Turbotakt. Als Grafiklösung dient die integrierte HD Graphics 5300. Der Arbeitsspeicher ist 4 GByte groß. Für Daten stehen entweder eine 60-GByte-SSD oder alternativ eine 128-GByte-SSD in Kombination mit einer zusätzlichen 500-GByte-Festplatte im Tastaturdock zur Verfügung. Außerdem bietet die Tableteinheit einen MicroSD-Einschub für Karten mit bis zu 128 GByte.

An Kommunikationsoptionen sind Dual-Band-WLAN nach IEEE 802.11ac und Bluetooth 4.0 vorhanden. Zur weiteren Ausstattung zählen ein USB-3.0-Port in der Tastatureinheit sowie Micro-HDMI, eine Kopfhörerbuchse, ein Micro-USB-Port und ein Ladekabelanschluss in der Tableteinheit. Die Audioausgabe am Gerät erfolgt über zwei Frontlautsprecher mit Dolby-Zertifizierung. Laut Hersteller hält der 4550-mAh-Akku mit einer Ladung bis zu acht Stunden durch. Aktuell noch mit Windows 8.1 ausgelieferte Modelle sollen sich kostenlos auf Windows 10 upgraden lassen. Das 11V soll es auch in einer Version mit Windows 10 Pro geben.

Die Tableteinheit des Aspire Switch 11V misst 30 mal 19,5 mal 0,9 Zentimeter und wiegt 770 Gramm. Mit Tastatur kommt es auf Abmessungen von 30 mal 20,7 mal 2,1 Zentimeter und ein Gewicht von 1460 Gramm.

[mit Material von Anja Schmoll-Trautmann, CNET.de]

HIGHLIGHT

Samsung Galaxy S6 und S6 Edge im Test

Mit den Galaxy-S6-Smartphones liefert Samsung zwei Android-Geräte, die dank der Sicherheitslösung KNOX besonders gut für den Einsatz in Unternehmen geeignet sind. Dank Gestensteuerung und hervorragender Performance sind sie auch für den Büro-Alltag bestens gewappnet. Auch äußerlich machen die S6-Modelle eine gute Figur.

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Acer stellt 11,6-Zoll-Convertible Acer Aspire Switch 11V offiziell vor

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *