Microsoft veröffentlicht Desktop Optimization Pack mit Windows-10-Support

Das "Spring"-2015-Release kann ab sofort von Volumenlizenzkunden und MSDN-Abonnenten heruntergeladen werden. Es enthält aktualisierte Versionen der Virtualisierungstools App-V, UE-V und MED-V, der Verwaltungswerkzeuge AGPM und MBAM sowie der Recovery-Lösung DaRT.

Microsoft hat die jüngste Version seines Desktop Optimization Pack (MDOP) veröffentlicht. Die Sammlung von Virtualisierungs-, Verwaltungs- und Wiederherstellungswerkzeugen für Geschäftskunden unterstützt ab sofort auch Windows 10. MSDN-Abonnenten und Volumenlizenzkunden können das „Spring“-2015-Release ab sofort herunterladen.

Windows 10 Logo (Bild: ZDNet.de)Die Sammlung umfasst die Komponenten Advanced Group Policy Management (AGPM), Application Virtualization for Windows Desktops (App-V), User Experience Virtualization (UE-V), BitLocker Administration and Monitoring (MBAM), Diagnostics and Recovery Toolset (DaRT) sowie Enterprise Desktop Virtualization (MED-V). Die jüngste Ausgabe enthält App-V 5.1, MBAM 2.5 SP 1, UEV 2.1 SP1, DaRT 10 und AGPM 4.0 SP3. Alle aktualisierten Komponenten unterstützten neuerdings Windows 10, wie Microsoft in einem Blogbeitrag schreibt.

App-V 5.1 bringt darüber hinaus Verbesserungen bei Management-Konsole, Sequencer und Paketkonverter. MBAM 2.5 SP1 liefert Support für System Center 2012 R2 Configuration Manager SP2, Microsoft SQL Server 2014 SP1 sowie 13 zusätzliche Sprachen. Außerdem wurden die TPM- und BitLocker-Funktionen erweitert.

UE-V 2.1 SP1 ist neuerdings auch zu Microsoft Azure kompatibel und unterstützt Roaming-Netzwerkdrucker. DaRT 10 fügt Support für ADK for Windows 10 und Windows PE 10 hinzu, so dass alle bekannten DaRT-Funktionen nun auch unter Windows 10 bereitstehen. Und AGPM 4.0 SP3 bietet einen verbesserten Upgrade-Prozess.

Bisher war das MDOP eine optionale, kostenpflichtige Erweiterung für Enterprise und Software-Assurance-Kunden. Seit dem Start von Windows 10 ist MDOP in Software Assurance enthalten, so dass Neukunden und Bestandskunden, die ihren Vertrag verlängern, gratis darauf zugreifen können. Dies gilt allerdings nicht rückwirkend.

HIGHLIGHT

Praxis-Workshop: Samsung S6 und S6 Edge in Active Directory einbinden

In Samsung S6 und S6 Edge-Geräten ist Samsung Knox 2.4 integriert. Unternehmen, die auf Active Directory setzen und parallel auf Samsung-Smartphones, können Samsung Knox an Active Directory anbinden.

Parallel zur Veröffentlichung des Desktop Optimization Pack 2015 hat Microsoft die Testphase für das „Fall“-Release von Dynamics CRM gestartet. Eine öffentliche Preview wird für September erwartet. Die Final erscheint voraussichtlich im vierten Quartal und anders als das „Spring“-Dynamics-CRM-Release „Carina“ nicht nur in einer Online-Version, sondern auch in einer On-Premise-Variante.

Bestehende Versionen der CRM-Lösung sollen ein Update erhalten, das die Kompatibilität zu Windows 10 verbessert. Schon jetzt werden Dynamics CRM 2011, 2013 und 2015 über den Web Client auf Windows 10 sowie auf Internet Explorer 11 unterstützt. Für CRM 2013 und CRM 2015 soll Support für den neuen Browser Edge folgen.

[mit Material von Mary Jo Foley, ZDNet.com, und Martin Schindler, silicon.de]

Tipp: Was wissen sie über Microsoft? Überprüfen Sie Ihr Wissen – mit 15 Fragen auf silicon.de.

Umfrage

Welche Produkteigenschaften sollten Smartphones für den Einsatz in Unternehmen mitbringen? (Mehrfachantworten möglich)

Ergebnisse anzeigen

Loading ... Loading ...

Themenseiten: CRM, Microsoft, Windows 10

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Microsoft veröffentlicht Desktop Optimization Pack mit Windows-10-Support

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *