Sony rät Vaio-Besitzern noch von Windows-10-Update ab

Der japanische Hersteller bittet dringend um Geduld und will benötigte Treiber sowie Installationsanweisungen erst ab Oktober oder November bereitstellen. Sony sagt außerdem nicht für alle Vaio-PCs Support zu, die für Microsofts Angebot eines kostenlosen Updates qualifiziert sind. Sein defizitäres PC-Geschäft hat Sony im letzten Jahr verkauft.

Sony warnt Käufer seiner Vaio-Computer vor einer Aktualisierung auf Windows 10, bevor mehr Informationen zur Kompatibilität der Geräte bereitstehen. Sie sollen vielmehr bis zur Fertigstellung benötigter Treiber warten, um sicherzustellen, dass ihre Vaio-PCs auch nach einem Upgrade auf Windows 10 funktionsfähig sind.

Sony mahnt dringend zur Geduld (Screenshot: ZDNet.de)Sony mahnt dringend zur Geduld (Screenshot: ZDNet.de)„Derzeit testen wir die Leistung von Sony-Produkten mit Windows 10 und werden schrittweise Informationen zur Kompatibilität bereitstellen“, heißt es auch gut zwei Wochen nach Microsofts offizieller Einführung seines Desktop-Betriebssystems auf der Supportseite des japanischen Herstellers. Die Seite wurde offenbar zuletzt am 17. Juli aktualisiert und rät noch immer zu ihrem regelmäßigen Besuch: „Daher empfehlen wir dringend, noch kein Upgrade auf Windows 10 durchzuführen, sondern auf diese Informationen zu warten. Besuchen Sie die Seite regelmäßig, um aktuelle Informationen zu erhalten!“

„Bitte Geduld!“ mahnt das Unternehmen schon in der Überschrift. Die Dringlichkeit des Appells unterstreicht ein abgebildetes Notebook, auf dessen Bildschirm eine abwehrend erhobene Hand vor rotem Hintergrund zur Geduld mahnt. Auf einer englischsprachigen Supportseite weist Sony außerdem darauf hin, dass es nicht für alle Vaio-Modelle Support leisten wird, die eigentlich für Microsofts Angebot des kostenlosen Upgrades innerhalb eines Jahres qualifiziert sind. Wiewohl Microsoft das Windows-10-Upgrade bereits anbietet, empfiehlt Sony dringend, mit seiner Installation abzuwarten, bis Treiber und Installationsanweisungen für den jeweiligen Vaio-PC verfügbar sind.

Für PCs mit vorinstalliertem Windows 8.1 avisiert Sony die Veröffentlichung von Treibern sowie Installationsanweisungen im Oktober 2015. Besitzer von Geräten mit vorinstalliertem Windows 8 werden sogar auf den November 2015 vertröstet. Zu Vaio-PCs, die ursprünglich mit Windows 7 SP1 ausgeliefert wurden, macht der Hersteller keine Angaben hinsichtlich der Bereitstellung aktualisierter Treiber. Die Käufer dieser Geräte will es offenbar nur über zu erwartende Probleme und Einschränkungen bei einem möglichen Upgrade informieren.

Sony fällt bislang als einziger Hersteller mit einer solchen Warnung vor einem Windows-10-Upgrade auf. Es könnte wenig zur Entwicklung neuer Treiber motiviert sein, da es sein defizitäres PC-Geschäft 2014 an den Investmentfonds Japan Industrial Partners (JIP) verkauft hat – mit der erklärten Absicht, sich stärker auf Smartphones sowie Tablets zu konzentrieren. Für den Support der zuvor verkauften Computer ist es jedoch noch zuständig.

Die Marke Vaio hatte Sony 1996 ins Leben gerufen. Zu Hochzeiten lieferte es knapp 900.000 PCs und Notebooks pro Jahr aus. 2013 waren es nach Schätzungen von IDC nicht einmal mehr 600.000 Einheiten – und laut Nikkei verlor es zuletzt mit seinem PC-Geschäft Geld. Sony ist nicht der erste japanische Player, der sich aus dem PC-Markt zurückzieht, um sich auf andere Geschäftsfelder (insbesondere Smartphones) zu konzentrieren. NEC, einst Japans führender PC-Hersteller, hat sein PC-Geschäft schon 2011 an Lenovo übergeben.

HIGHLIGHT

Praxis-Workshop: Samsung S6 und S6 Edge in Active Directory einbinden

In Samsung S6 und S6 Edge-Geräten ist Samsung Knox 2.4 integriert. Unternehmen, die auf Active Directory setzen und parallel auf Samsung-Smartphones, können Samsung Knox an Active Directory anbinden.

Tipp: Was wissen sie über Microsoft? Überprüfen Sie Ihr Wissen – mit 15 Fragen auf silicon.de.

Themenseiten: Betriebssystem, Desktop, Microsoft, Notebook, Sony, Windows 10

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

15 Kommentare zu Sony rät Vaio-Besitzern noch von Windows-10-Update ab

Kommentar hinzufügen
  • Am 13. August 2015 um 0:59 von Ernst

    Habe eben diesen Artikel mit meinem VAIO VGN-TT11M unter Windows 10 gelesen. Bisher funktioniert alles. Hatte vor einiger Zeit eine SSD eingebaut und deshalb von Vista zu Windows 7 gewechselt. Die Suche nach allen Treibern war recht mühevoll, doch dann lief alles wie es sein sollte. Das Herunterladen und die Installation von Windows 10 dauerte mehrere Stunden. Auf meinem anderen Rechner mit 8.1 ging es fast unbemerkt in ca. 30 Minuten. Mein VAIO startet jetzt in ca. 30 Sekunden.

  • Am 13. August 2015 um 10:11 von Tilo

    Unser Vaio hat schon unter Windows 8.1 nicht ordentlich funktioniert – die von Anfang an bestehenden Probleme mit dem WLAN konnten nie behoben werden. Sony hat uns nach reichlich einem Jahr den Kaufpreis nach einiger Diskussion komplett erstattet. Jetzt haben wir Windows 10 auf einem Surface… :-)

  • Am 13. August 2015 um 10:38 von Flo

    Auf meinem Vaio gibt es keinerlei Probleme!

  • Am 13. August 2015 um 12:19 von Marcus

    Auf meinem Vaio Pro 13 von 2013 habe ich auch einen Tag nach Veröffentlichung von Windows 10 das Upgrade (von 8.1) durchgeführt. Bislang konnte ich noch keine Probleme feststellen.

  • Am 13. August 2015 um 15:32 von Matthias K.

    Mein Vaio ist auch noch keine 5 Jahre alt.
    Im Unternehmen kaufen wir keinen Laptop, wo wir schon in der Zeitspanne von 3-5 Jahren im Stich gelassen werden.

    Bei Vaio scheint genau das der Fall zu sein – blöde, wenn man Privat die paar Euros mehr ausgegeben hat und jetzt sieht, dass jeder Billiganbieter besser funktioniert.

    Jedenfalls habe ich auch das Update gewagt, warum auch nicht, das Gerät war so gut ausgestatt beim Kauf, dass es jetzt immer noch viele übertrumpft.
    Nur 8 oder 10 statt Win7 wäre halt schön und dabei eine SSD als Systemplatte.

    Gesagt getan: Sowohl 1x Upgrade als danach auch 1x frisch von gebrannter DVD (ISO) installiert – immer das gleiche Problem:
    Der Bildschirm ist auf der dunkelsten Stufe – in völliger Dunkelheit also ok, sonst nicht ablesbar ohne Schädigung der Augen.

    Treiber gibt es von Intel / Sony ein paar ältere, die allesamt das gleiche Problem aufweisen.
    Neuere Intel-Treiber können nicht installiert werden, weil Sony leichte Änderungen am Treiber/Hardware/Firmware vorgenommen hat – somit ein Treiber von Sony nötig wäre.

    Alles andere ist aber ok, wurde gefunden, funktioniert gut.
    Nur mit dunklen Display ist es völlig unbrauchbar.

    Wenn man mich fragt: „Eine riesen Frechheit und Armutszeugnis von Sony“.

  • Am 13. August 2015 um 20:07 von Hugentobler Oscar

    Habe meinen Vaio SVD 1321-C5E unglücklicherweise auf Windows 10 umgestellt. Danach lief die Tastatur mit den „AltGr“-Befehlen nicht mehr. @ musste über Alt+64 und * über Alt+42 angesteuert werden. Dazu hatte der Bildschirm Probleme mit der Darstellung von Bilder in der rechten Hälfte des Displays.

    Also nichts wie zurück und mit 8.1. weiterarbeiten. Da funktioniert alles einwandfrei.

  • Am 14. August 2015 um 12:25 von Bernhard D.

    Kein Problem mit meinem Sony VAIO VPCF13M1E
    Ein Gerät wird seit Windows 8 nicht erkannt, aber es funktioniert alles wie es soll.

    • Am 17. August 2015 um 12:46 von Christian

      Hast Du zufällig auch den aktuellen NVidea Treiber versucht? Der soll für einige Sony Vaios funktionieren.

  • Am 14. August 2015 um 16:05 von Peter

    Keine Probremle mit sony Vaio: uwei Geräte auf W10 Pro upgedatet. Laufen einwandfrei, alle Updates, etc. Einzig Bitdefender musste neu angestoßen werden, aber auch dieses ohne Probleme.

  • Am 25. September 2015 um 10:51 von sterni

    Mein Vaio Pro 13 läuft ebenfalls problemlos mit Win 10 Professional. Einzig für die Sony Software gibt es keine Updates mehr. Ist mir aber eigentlich egal.
    Das Update dauerte kaum 30 Minuten. Das Ding startet unglaublich schnell. Bin richtig zufrieden.
    Muss allerdings sagen, dass ich von einer frischen (Sony) Win8 Installation direkt das Upgrade via Win10 Media Creation Tool gemacht habe.

  • Am 24. Oktober 2015 um 16:57 von MG

    Hallo,

    ich habe Windows 10 auf meinem Vaio VPCSB3X9E/B installiert. Es läuft ohne Fehler (Selbst die Doppelgrafik) und sehr flott. Lediglich einen Treiber für Gobi 3000 HS-USB Diagnostics (Funktion für Mobiles WAN Modem Modul) wurde nicht gefunden bzw. der Treiber funktioniert nicht richtig. Die Gobi 3000 ist aber korrekt installiert und die Verbindung ins Netz funktioniert ohne Probleme. Wenn ich den Fehler finde aktualisiere ich den Post. Sony rät von der Win10 Installation für diese Notebook Modell ab. ;-)

    Gruß Micha

  • Am 14. November 2015 um 12:21 von Marianne

    Eigentlich wollte ich bis November mit der Installation von Windows 10 warten. Dann hatte ich irgendwo nicht aufgepaßt und mein Vaio Rechner installierte alles ganz zügig. Zuerst war ich erschrocken, mußte dann aber nur meine Drucker neu instaliieren und alles läuft bisher sehr gut. Es git einige Neuheiten, da muß ich eben lernen. Ansonsten bin ich zufrieden. Danke Microsoft.

  • Am 20. November 2015 um 19:58 von Manfred

    Bei meinem Vaio VGN-NW21ZF funktioniert seint update auf 10 alles nur die WEB Taste nicht. Er läßt sich mittels dieser Taste nicht mehr einschalten (Splashtop Browser).

    Kennt jemand eine Lösung oder Erklärung?

  • Am 9. Dezember 2015 um 8:29 von Didi

    Habe am 4. Nov. das Update von Win 7 auf Win 10 durchgeführt.
    Ergebnis:
    – Der integrierte SD-Card Reader funktioniert nicht mehr, Karten werden nicht erkannt.
    – Bei Stecken eines Kopfhörers wird der Lautsprecher nicht deaktiviert, dudelt weiter. Kopfhörer bleibt stumm. Lautsprecher / Kopfhörer müssen jedes Mal über den Gerätemanager (de-)aktiviert werden, dann geht es.
    – Ein angeschlossenes Garmin Nüvi wird vom Programm nicht mehr erkannt. Im WinExplorer werden die Laufwerke aber angezeigt. Beim Auswerfen (USB-Port) kommt aber jedes Mal eine Fehlermeldung, es könnte nicht ausgeworfen werden. Der logische Name dabei ist kryptisch mit unlesbaren Zeichen.
    Nachdem ich einige Treiberupdates ausprobierte und Win 10 meldet, es wären keine besseren Treiber verfügbar, starte ich noch einen Anlauf im Sony Forum. Klappt es nicht, geht es wieder zurück zu Win 7.

  • Am 28. März 2016 um 6:29 von Tobias Möller

    Auf meinen Sony vaio läuft seit 29..07.15 Windows 10 bis heute keine Probleme. Doch bis auf eins das die treiber fuer den Laptop noch immer nicht verfügbar sind bei Sony die eigendlich schon da sein sollten seit November 2015. Das stört mich extrems…..

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *