Neue Moto-G- und X-Modelle offiziell vorgestellt

Das neue Moto G mit 5-Zoll-Display gibt es ab sofort ab 229 Euro. Das Moto X Play mit 5,5 Zoll kommt Ende August ab 349 Euro. Im September folgt das X Style mit 5,7-Zoll-Bildschirm zu Preisen ab 449 Euro.

Motorola hat gestern neben dem erwarteten neuen Moto G auch die beiden Moto-X-Modelle Play und Style vorgestellt. Das Moto G ist ab sofort ab 229 Euro erhältlich, das Moto X Play ab Ende August ab 349 Euro sowie das noch leistungsstärkere und größere X Style ab September. Letzteres wird je nach Ausstattung ab 449 Euro zu haben sein.

Moto G der dritten Generation  (Bild: Motorola)Moto G der dritten Generation (Bild: Motorola)In Deutschland ist das neue Moto G im Online- und Fachhandel mit 8 GByte Speicher in Schwarz und Weiß für 229 Euro erhältlich. Inklusive individuelle Anpassung über das Werkzeug „Moto Maker“ kostet es mit 8 GByte 249 Euro und mit 16 GByte 279 Euro.

Das Moto X Play wird laut Hersteller ab August in verschiedenen Ländern in Europa, Lateinamerika und Kanada erhältlich sein – in Deutschland ab Ende August im Online- und Fachhandel mit 16 GByte in Schwarz und Weiß für 349 Euro. Auch hier besteht die Möglichkeit einer Anpassung mit 16 GByte für 379 Euro und mit 32 GByte für 429 Euro.

Motorolas Moto X Style soll ab September in vielen Ländern in Europa, Lateinamerika und Nordamerika verfügbar sein. In Deutschland wird es im Online- und Fachhandel mit 32 GByte für 499 Euro sowie inklusive Customizing über www.motorola.de/motomaker mit 32 GByte ab 529 Euro Euro angeboten.

Das Moto G der dritten Generation ist mit einem 5-Zoll-HD-Display ausgestattet, das 1280 mal 720 Pixel auflöst und eine Pixeldichte von 294 ppi erreicht. Es wird von Cornings Gorilla Glass 3 geschützt. Auf der Rückseite kommt eine 13-Megapixel-Kamera mit Autofokus, Blende f/2.0 und Doppel-LED-Blitz zum Einsatz. Auf der Vorderseite verbaut Motorola eine 5-Megapixel-Kamera mit Blende f/2.0, Fixfokus und Display-Blitz. HD-Videoaufnahmen sind mit 30 Bildern pro Sekunde möglich.

Moto X Play (Bild: Motorola)Moto X Play (Bild: Motorola)Im Inneren steckt eine Quadcore-CPU Qualcomm Snapdragon 410 MSM8916 mit 1,4 GHz Takt inklusive Adreno 306 mit 400-MHz-GPU. Ihr stehen 1 GByte RAM zur Verfügung. Zur Sicherung von Daten ist ein interner 8 GByte großer Speicher verbaut. Alternativ sind 2 GByte RAM und 32 GByte interner Speicher bestellbar.

Die Datenkommunikation erfolgt über LTE, HSPA+, 802.11 b/g/n (2,4 GHz), Bluetooth-Version 4.0 LE, GPS und Glonass. NFC ist nicht an Bord. Die Laufzeit des 2470-mAh-Akkus gibt Motorola bei gemischter Nutzung mit bis zu 24 Stunden an. Als Betriebssystem kommt Android 5.1.1 Lollipop zum Einsatz. Das Moto G wiegt 155 Gramm, misst 14,21 mal 7,24 Zentimeter und ist zwischen 6,1 und 11,6 Millimeter dick. Das neue Moto G ist zudem IPX7-zertifiziert, also spritzwassergeschützt. Die Rückseiten – Motorola Shells genannt – lassen sich wechseln.

Das Moto X Play kommt mit einem 5,5-Zoll-Full-HD-Display mit 1080p-Auflösung und einer Pixeldichte von 403 ppi. Es wird ebenfalls wird von Cornings Gorilla Glass 3 geschützt. Seine Recheneinheit nennt der Hersteller „Motorola Mobile Computing System“, bestehend aus einem 1,7-GHz-Qualcomm-Snapdragon-615-Octa-Core-CPU und einer Adreno 405-GPU mit 550 MHz. Ihnen stehen 2 GByte Arbeitsspeicher zur Seite. In der Grundausstattung stehen 16 GByte Arbeitsspeicher zur Verfügung, in der Customized-Variante auch 32 GByte. Motorola verbaut hier eine 21-Megapixel-Hauptkamera sowie eine 5-Megapixel-Frontkamera. Videoaufnahmen sind wie gehabt mit 1080p und 30 Bildern pro Sekunde möglich.

Nutzer können bei der Datenkommunikation zwischen LTE, HSPA+, WLAN 802.11a/g/b/n (dualbandfähig), Bluetooth-Version 4.0 LE, GPS und auch NFC wählen. Als Betriebssystem ist Android 5.1.1 Lollipop an Bord. Die Akkulaufzeit des 3630-mAh-Akkus gibt der Hersteller bei gemischter Nutzung mit bis zu 48 Stunden an. Das X Play wiegt 169 Gramm und misst 14,8 mal 7,5 Zentimeter. Es baut zwischen 5,9 und 10,9 Millimeter hoch. Es ist nicht wasserfest, kommt aber mit einer wasserabweisenden Beschichtung.

Moto X Style (Bild: Motorola)Moto X Style (Bild: Motorola)Dritter Neuzugang ist das Moto X Style. Hier stehen Saffiano-Leder und FSC-zertifiziertes Holz als Material zur Auswahl. Motorola setzt zudem auf die Verbindung einer 1,8-GHz-Qualcomm-Snapdragon 808-CPU mit Hexacore (MSM8992) und eine Adreno 418-GPU. Serienmäßig sind 3 GByte RAM an Bord. Wahlweise sind 16, 32 oder 64 GByte interner Speicher verfügbar, die sich mithilfe von MicroSD-Karten um bis zu 128 GByte erweitern lassen.

Als Bildschirm verbaut Motorola ein 5,7-TFT-LCD-Quad-HD-Display mit einer Auflösung von 2560 mal 1440 Pixeln mit einer Pixeldichte von 520 pp, geschützt durch Corning Gorilla Glass 3. Auch hier kommt eine 21-Megapixel-Haupt- und eine 5-Megapixel-Frontkamera zum Einsatz. Videos lassen sich mit 1080p und 60 Bildern pro Sekunde oder mit 4K und 30 Bildern pro Sekunde drehen.

Der 3000-mAh-Akku reicht laut Hersteller für 10 Stunden gemischten Betrieb, wobei die Ladezeit nur 15 Minuten betragen soll. Die Datenkommunikation erfolgt über LTE Cat 6 (bis zu 300 Mbit/s), HSPA+, Bluetooth 4.1 LE, WLAN 802.11a/g/b/n/ac + MIMO, GPS und NFC. Das Moto X Style wiegt 179 Gramm, ist 15,39 Zentimeter lang, 7,6 Zentimeter breit und 6,1 bis 11,6 Millimeter hoch.

[mit Material von Anja Schmoll-Trautmann, CNET.de]

Themenseiten: Android, Motorola, Smartphone

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Neue Moto-G- und X-Modelle offiziell vorgestellt

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *