Ex-HP-Manager David Donatelli leitet Hardware bei Oracle

Er berichtet an Mark Hurd, der bis 2010 schon bei HP sein Chef war. Donatelli verlor die Zuständigkeit für HPs Unternehmensgeschäft Mitte 2013 und verließ das Unternehmen 2014. Bei Oracle soll er für Wachstum sorgen - besonders durch Hybrid-Cloud-Angebote.

Oracle hat den früheren HP-Manager David Donatelli als Chef der Abteilung Converged Infrastrcture vorgestellt. Er wird für Exadata, Server, Storage sowie Netzwerkhardware verantwortlich sein und an CEO Mark Hurd berichten.

David Donatelli (Bild: HP)David Donatelli (Bild: HP)

Donatelli war bis 2013 für HPs Unternehmensgeschäft zuständig gewesen, verlor diese Position aber bei einer Umstellung durch CEO Meg Whitman und verließ das Unternehmen dann Anfang 2014. HP hatte Donatelli 2009 bei EMC abgeworben. Im August 2013 beerbte ihn Bill Veghte, während Donatelli sich um Unternehmen kümmern sollte, die neue Technologien wie Moonshot oder StoreOnce entwickeln.

Bei Oracle steht Donatelli vor einer schwierigen Aufgabe: Seit der Übernahme von Sun tut sich die Firma schwer, im Hardwarebereich zu wachsen. So wurde Hardware diese Woche bei einer Telefonkonferenz anlässlich der Bilanz fürs vierte Quartal kaum gestreift, obwohl Oracle Marktführer für Integrated Systems ist.

Die Pressemitteilung definiert als Donatellis Aufgabe, „auf Kundennachfrage nach Hardware-Lösungen von Oracle zu reagieren, die sich für eine Hybrid-Cloud-Lösung eignen“. Oracle will also im Hybrid-Cloud-Markt den dort seit Jahren aktiven Dell, HP und IBM mehr Konkurrenz machen.

Oracle-CEO Mark Hurd, der schon bei HP bis zu seinem Rücktritt 2010 Donatellis Chef war, kommentierte: „David kommt zu einem wichtigen Zeitpunkt zu Oracle, da wir der einzige wachsende Hardware-Anbieter der Branche sind. Ich kann mir niemanden vorstellen, der besser qualifiziert wäre, dieses Wachstum zu beschleunigen, unser Angebot zu differenzieren und die Führungsrolle von Oracles weltweitem Hardwaregeschäft zu zementieren.“

Diese Aussage Hurds spiegeln die gerade veröffentlichten Zahlen nicht direkt wider. Oracle meldete bei Hardware minus 3 Prozent Umsatz gegenüber dem Vorjahr. Nur unter Ausschluss von Währungsschwankungen kommt Oracle auf plus 2 Prozent. Die Produktverkäufe gingen um 5 Prozent zurück. Daraus lässt sich ableiten, dass die profitableren Exa-Produktlinien das Geschäft stabilisieren.

Schon im März hatte Business Insider gemeldet, Donatelli wechsle zu Oracle. Eine offizielle Ankündigung ließ aber bis jetzt auf sich warten.

[mit Material von Larry Dignan, ZDNet.com]

Tipp: Wie gut kennen Sie Hightech-Firmen, die an der Börse notiert sind? Testen Sie Ihr Wissen – mit 15 Fragen auf silicon.de.

Themenseiten: IT-Jobs, Netzwerk, Oracle, Server

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Ex-HP-Manager David Donatelli leitet Hardware bei Oracle

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *