Windows 10 Mobile könnte im September erscheinen

Das avisiert Microsoft seinen Herstellungspartnern, wie aus einer durchgesickerten Präsentationsfolie hervorgeht. Endanwender müssen aber unter Umständen wesentlich länger auf die Aktualisierung warten. Als Insider Preview wird voraussichtlich in den nächsten Tagen der Build 10136 von Windows 10 Mobile veröffentlicht.

Microsoft avisiert seinen Herstellungspartnern die Veröffentlichung von Windows 10 Mobile einschließlich der Enterprise-Version zum Ende des dritten Quartals. Das geht aus einer durchgesickerten Präsentationsfolie hervor, die bei Neowin ankam. Das spräche in der Praxis für Ende September. Bei der Präsentation für einen Partner soll ein Microsoft-Vertreter jedoch etwas vorsichtiger von einem Erscheinungstermin im Oktober oder „vielleicht schon im September“ gesprochen haben.

Den Startbildschirm von Windows 10 dominieren weiterhin die schon bekannten Kacheln (Bild: Nate Ralph/CNET).Während für das Desktop-Betriebssystem Windows 10 der 29. Juli als offizielles Startdatum feststeht, folgen andere OS-Editionen wie die für Mobile, Xbox und Hololens erst später im Jahr. Die Freigabe von Windows 10 Mobile im September passt gut zu Microsofts Entwicklungszyklus und wäre auch mit dem Verkaufsstart neuer Lumia-Smartphones vereinbar, der Gerüchten zufolge im Oktober ansteht.

Zu beachten ist allerdings, dass die Termininformation nicht für Verbraucher, sondern für OEM-Hersteller und Partner Microsofts gedacht war. Nicht berücksichtigt sind daher die erforderlichen Tests, Anpassungen und Update-Zyklen von Geräteherstellern beziehungsweise Netzbetreibern. Abhängig davon müssen Endanwender deshalb unter Umständen wesentlich länger auf die Aktualisierung warten.

Schneller an einen veröffentlichungsreifen Build von Windows 10 Mobile könnten Teilnehmer des Windows-Insider-Programms kommen. Derzeit ist die aktuellste Insider Preview aber noch immer Build 10080, der im Mai verteilt wurde und mit den Universal Office Apps kam. Eine neue Vorschauversion ist überfällig und könnte schon in den nächsten Tagen freigegeben werden.

Das hat Gabe Aul angedeutet, Chef des Windows-Insider-Programms. In einem Tweet erwähnte er die derzeitige Evaluierung von Build 10136 für ein kommendes Update. Er reagierte damit auf die Frage, ob der eigentlich erwartete Build 10134 zur unmittelbaren Freigabe anstehe. Aufgrund seiner Äußerungen und den üblichen Entwicklungspraktiken ist die baldige Veröffentlichung von Build 10136 zu erwarten – zwar nicht mehr in dieser, aber vielleicht Anfang nächster Woche.

Tipp: Wie gut kennen Sie Windows? Überprüfen Sie Ihr Wissen – mit 15 Fragen auf silicon.de.

HIGHLIGHT

Windows 10 ab Juli verfügbar: So funktioniert die Installation

Mit Windows 10 geht Microsoft komplett andere Wege in Sachen Installation und Lizenzierung. Erstmalig ist ein Update nicht nur mit der direkten Vorversion möglich, sondern auch mit älteren Windows-Varianten. Der folgende Beitrag skizziert Upgrade-Möglichkeiten und bietet Tipps und Tricks zur Installation von Windows 10.

Themenseiten: Betriebssystem, Microsoft, Mobile, Smartphone, Windows 10

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Windows 10 Mobile könnte im September erscheinen

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *