Modern-App von Skype wird eingestellt

Sie lässt sich nur bis 7. Juli nutzen. Danach fordert die App Anwender auf, auf den Desktop-Client umzusteigen. Für Windows 10 setzt Microsoft auf eine Version, die in erster Linie mit Maus und Tastatur bedient wird. Die versprochene Skype-Integration in das OS folgt wahrscheinlich erst im Herbst.

Microsoft stellt am 7. Juli die im Windows Store erhältliche Modern-App seines Kommunikationsdiensts Skype ein. Nutzern der App will Microsoft zum Umstieg auf die Desktop-Version bewegen. Sind beide Versionen installiert, muss nichts unternommen werden. Diejenigen, die bisher nur die für Touch-Bedienung optimierte „moderne Version“ verwenden, werden ab dem 7. Juli zum Download des Desktop-Clients weitergeleitet.

Skype (Bild: Microsoft)In einem Blogeintrag weist Microsoft allerdings auf eine Ausnahme hin. Demnach gilt die Änderung nicht für Besitzer eines Tablets mit Windows RT. Das sollte bedeuten, dass auf ihren Geräten die Modern Version von Skype auch nach dem 7. Juli funktioniert, da es die einzige Version des Skype-Clients ist, die ihnen zur Verfügung steht.

„Angesichts der bevorstehenden Veröffentlichung von Windows 10 für PCs ist es sinnvoll, die Skype-Anwendung zu nutzen, die für die Bedienung mit Maus und Tastatur optimiert wurde und auch Touch unterstützt, statt zwei separate Anwendungen mit denselben Funktionen zu haben“, begründet Microsoft die kommende Änderung.

Schon früher hatte Microsoft angekündigt, Skype mit Windows 10 zu bündeln. Der gestern veröffentlichte Blogeintrag erwähnt dann auch, dass Skype künftig in „Messaging eingebaut“ sei. Was genau Nutzer zu erwarten haben, ist jedoch noch nicht bekannt. Die Skype-App für Windows 10 soll laut Microsoft aber im Lauf des Jahres zur Verfügung stehen, um Feedback von Nutzern zu erhalten.

Da Microsoft derzeit eigentlich nur noch Fehler in Windows 10 für PCs beseitigt und zumindest offiziell keine weiteren neuen Funktionen hinzufügen will, wird Windows 10 Ende Juli also wahrscheinlich ohne die versprochene Skype-Integration ausgerollt. Laut Quellen der ZDNet-Bloggerin Mary Jo Foley reicht Microsoft das Feature im Herbst nach.

[mit Material von Mary Jo Foley, ZDNet.com]

Tipp: Windows 7, Mac OS X, Ubuntu, … Kennen Sie die Unterschiede zwischen den wichtigsten Betriebssystemen? Testen Sie Ihr Wissen – mit 15 Fragen auf ITespresso.

HIGHLIGHT

Windows 10 ab Juli verfügbar: So funktioniert die Installation

Mit Windows 10 geht Microsoft komplett andere Wege in Sachen Installation und Lizenzierung. Erstmalig ist ein Update nicht nur mit der direkten Vorversion möglich, sondern auch mit älteren Windows-Varianten. Der folgende Beitrag skizziert Upgrade-Möglichkeiten und bietet Tipps und Tricks zur Installation von Windows 10.

Themenseiten: Kommunikation, Microsoft, Skype, Windows

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Stefan Beiersmann
Autor: Stefan Beiersmann
Freier Mitarbeiter
Stefan Beiersmann
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

1 Kommentar zu Modern-App von Skype wird eingestellt

Kommentar hinzufügen
  • Am 12. Juni 2015 um 13:37 von me_uninformed

    Ich verstehe leider den Artikel nicht ganz. Das liegt nicht am falschen „n“ bei „Nutzern“ im zweiten Satz (hier sollte der Akkusativ stehen, nicht der Dativ).

    Heißt das, dass das irrsinnige, unbrauchbare „blubber“-Design der Version 7 abgeschafft und das halbwegs brauchbare, klare Design der Version 6 zurückkommt? Ich habe extra mein Abo bei Skype gekündigt, weil ich die 7er Version nicht sinnvoll einsetzen kann (UXP ist unter aller Sau) und durch das Festhalten an der letzten 6er von Updates/Bugfixes ausgeschlossen werde.

    Oder heißt das nur, dass irgendwelche „Apps“ (ich brauche keine „Apps“, mir reichen funktionierende Applikationen oder Programme) nicht mehr angeboten werden, das PROGRAMM aber durchaus noch?

    Sorry, ich weiß, dass ich für diese Welt zu dumm bin.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *