Apple veröffentlicht Workaround für iMessage-Absturzfehler unter iOS

In einem Support-Dokument zählt Apple mehrere Schritte auf, wie sich die Nachrichten-App wiederherstellen lässt, nachdem sie durch den Empfang einer bestimmten Unicode-Zeichenfolge abgestürzt ist. Außerdem kündigt der iPhone-Hersteller darin einen Fix an, ohne jedoch einen Termin zu nennen.

Apple hat einen Workaround für die kürzlich entdeckten Absturzprobleme seiner iMessage-App unter iOS bis hin zur aktuellen Version 8.3 veröffentlicht. In einem Support-Dokument nennt es Schritte, wie Anwender das Programm wiederherstellen können, wenn es durch den Empfang einer Nachricht mit einer bestimmten Unicode-Zeichenfolge abgestürzt ist.

Der Fehler führt zum Abbruch der Nachrichten-App, die sich laut Nutzerberichten anschließend nicht mehr normal öffnen lässt. Außerdem können auch andere Anwendungen oder das komplette System abstürzen, so dass ein iOS-Gerät ungeplant neu startet.

Eine bestimmte Unicode-Zeichenfolge lässt iOS abstürzen (Screenshot: MacRumors).Eine bestimmte Unicode-Zeichenfolge lässt iOS abstürzen (Screenshot: MacRumors).

Apple hat die Probleme nun offiziell eingeräumt und einen Fix angekündigt, ohne jedoch einen konkreten Veröffentlichungstermin zu nennen. Bis dieser verfügbar ist, können Nutzer verschiedene Schritte durchführen, um die iMessage-App wieder zum Laufen zu bringen.

In seiner Anleitung empfiehlt Apple zunächst, dem Sprachassistenten Siri den Befehl zu geben, „ungelesene Nachrichten vorzulesen“. Anschließend sollten betroffene Nutzer mittels Siri auf die „bösartige Nachricht“ antworten. Der Inhalt der Antwort spielt dabei keine Rolle. Nach diesem Schritt ist es laut Apple wieder möglich, die Messages-App wie gewohnt zu öffnen.

Zum Abschluss rät Apple, in der Anwendung die gesamte Konversation mit einem Wisch nach links zu löschen. Alternativ kann auch die Problem-Nachricht einzeln durch langes Drücken markiert und über den Löschbefehl im Menü aus der Unterhaltung entfernt werden.

Der Fehler steckt offenbar in der für die Textverarbeitung zuständigen iOS-Komponente CoreText, die nicht mit der bestimmten Zeichenfolge aus nicht lateinischen Buchstaben zurechtkommt. Beim Aufruf der Nachricht stürzt die grafische Bedienoberfläche Springboard bei dem Versuch ab, sie zu rendern. Anschließend zeigt das iOS-Gerät vorübergehend nur den Startbildschirm an, ohne Eingaben zuzulassen.

Laut AppleInsider verursacht die Zeichenfolge keine Probleme, wenn sie im Rahmen einer normalen Nachrichtenkonversation empfangen wurde. MacRumors zufolge stürzt die Nachrichten-App jedoch auch ab, wenn eine SMS oder iMessage mit der fraglichen Zeichenfolge in der Listenansicht geöffnet wird. In der Konversationsansicht werde die App erst nach Auswahl einer anderen Konversation vorzeitig beendet.

[mit Material von Charlie Osborne, ZDNet.com]

Tipp: Wie gut kennen Sie Apple? Überprüfen Sie Ihr Wissen – mit 15 Fragen auf silicon.de.

Themenseiten: Apple, Messenger, iOS

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Apple veröffentlicht Workaround für iMessage-Absturzfehler unter iOS

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *