Lenovo kündigt Neuauflage seines Business-Tablets ThinkPad 10 an

Es soll im August mit Windows 10 Pro und einem Quad-Core-Prozessor aus Intels jüngster Atom-Reihe auf den Markt kommen. Der IPS-Touchscreen löst 1920 mal 1200 Pixel auf und unterstützt auch Stifteingabe mit Handschriftenerkennung. Das Zubehör umfasst verschiedene Tastaturen und eine Dockingstation.

Lenovo hat auf seiner Hausmesse Tech World in Peking die zweite Generation seines Business-Tablets ThinkPad 10 vorgestellt. Sie wird voraussichtlich im August mit Windows 10 Pro und einem Quad-Core-Prozessor aus Intels jüngster Atom-Reihe auf den Markt kommen. Zudem integriert Lenovo die Digitizer-Technik Pen Pro sowie seine Handschriftenerkennung WRITEit.

Lenovo ThinkPad 10 (Bild: Lenovo)Das IPS-Display des neuen ThinkPad 10 bietet eine Full-HD+-Auflösung von 1920 mal 1200 Bildpunkten und wird von einer Scheibe aus Gorilla Glass 3 vor Kratzern geschützt. Es lässt sich optional mit einem Anti-Glare-Filter zur besseren Sicht bei direkter Sonneneinstrahlung oder mit einem 4-Wege-Privacy-Filter ausstatten, der verhindern soll, dass Personen in direkter Umgebung – etwa der Sitznachbar im Flugzeug – Bildschirminhalte einsehen können.

Verwendete die Vorgängergeneration noch 22-Nanometer-Prozessoren auf Basis von Intels Atom-Plattform Bay Trail T, kommen im Nachfolger je nach Konfiguration die im März vorgestellten 14-Nanometer-SoCs Atom x5-Z8500 beziehungsweise Atom x7-Z8700 zum Einsatz. Sie gehören zur Cherry-Trail-Plattform und takten standardmäßig mit 1,44 respektive 1,6 GHz (Burst-Frequenz 2,24 respektive 2,4 GHz). An Arbeistsspeicher verbaut Lenovo 2 oder 4 GByte LPDDR3-1600-RAM. Daten finden auf 64 oder 128 GByte eMMC-Flashspeicher Platz.

Für Fotos und Videos steht eine 5-Megapixel-Hauptkamera mit Autofokus und LED-Blitz zur Verfügung. Sie wird durch eine 1,2-Megapixel-Frontkamera für Videotelefonie ergänzt. An Kommunikationsschnittstellen sind Dual-Band-WLAN nach IEEE 802.11ac, Bluetooth 4.0 und optional UMTS oder LTE vorhanden. Die weitere Ausstattung umfasst einen MicroSD-Karteneinschub, USB 3.0, 1-Watt-Stereolautsprecher und einen 3,5-Millimeter-Kopfhöreranschluss.

Die Neuauflage des ThinkPad 10 misst laut Datenblatt (PDF) 25,7 mal 17,7 mal 0,91 Zentimeter und wiegt 617 Gramm. Der eingebaute 32-Wh-Akku soll eine Laufzeit von bis zu zehn Stunden ermöglichen.

Wer eine klassische Tastatur der Touchscreen- oder Stifteingabe vorzieht, kann auf das von Lenovo als Zubehör angebotene Folio Keyboard im schlanken und leichten Gehäuse oder eine herkömmliche Ultrabook-Tastatur zurückgreifen. Ebenfalls optional erhältlich ist eine Dockingstation, die zusätzliche Anschlüsse für Peripheriegeräte wie Monitore und Drucker bereitstellt. Auf Wunsch rüstet der Hersteller sein Business-Tablet auch mit dTPM-Verschlüsselung, Fingerabdruckleser oder Smart Card Reader aus.

Zu einem späteren Zeitpunkt soll das ThinkPad 10 auch mit Windows 10 Home in den Handel kommen. Preise will Lenovo erst mit Verfügbarkeit der Geräte bekannt geben.

Tipp: Wie gut kennen Sie Apple? Überprüfen Sie Ihr Wissen – mit 15 Fragen auf silicon.de.

Themenseiten: Business, Lenovo, Tablet, Windows 10

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Lenovo kündigt Neuauflage seines Business-Tablets ThinkPad 10 an

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *