Gerücht: Google plant für 2015 zwei Nexus-Smartphones – aber kein Tablet

Angeblich handelt es sich um das 5,2-Zoll-Modell LG Angler und das 5,7-Zoll-Gerät Huawei Bullhead. Sie sollen die direkte Nachfolge des Nexus 5 beziehungsweise Nexus 6 antreten. Zur Ausstattung zählen dem Vernehmen nach eine Snapdragon-CPU und ein Akku mit 2700 respektive 3500 mAh.

Google will in diesem Jahr angeblich gleich zwei neue Nexus-Smartphones auf den Markt bringen. Pläne für ein neues Nexus-Tablet gibt es hingegen nicht, wie Android Police von einer zuvor meist zuverlässigen Quelle erfahren haben will.

Das Nexus 5 soll 2015 einen Nachfolger bekommen (Bild: News.com).Es wäre das erste Mal, dass Google im Rahmen seines Nexus-Programms zwei Smartphones in einem Jahr herausbringt. Zu den kolportierten Geräten liegen bisher nur vorläufige Spezifikationen vor, die sich bis zum Marktstart noch ändern können.

Nach Informationen von Android Police handelt es sich bei einer der beiden für 2015 geplanten Neuvorstellungen um ein 5,2-Zoll-Modell mit dem Codenamen Angler. Es wird angeblich wie das Nexus 4 und Nexus 5 von LG produziert. Die Ausstattung soll neben einem Akku in der Größenordnung von 2700 mAh Qualcomms Hexa-Core-Chip Snapdragon 808 umfassen, der bereits in LGs aktuellem Flaggschiff-Smartphone G4 zum Einsatz kommt. Allerdings habe man sich beim Prozessor noch nicht endgültig festgelegt.

Damit dürfte das LG Angler ein direkter Nachfolger des Nexus 5 werden, dessen Verkauf Google im März eingestellt hat. Solch ein Gerät wünschen sich viele Android-Fans, denen das im Oktober 2014 vorgestellte Nexus 6 mit seinem 6-Zoll-Bildschirm zu groß und mit Preisen ab 599 Euro zu teuer ist.

Das zweite neue Modell aus der Nexus-Reihe wird neben dem LG Angler laut Android Police das Huawei Bullhead sein, das als etwas kompakterer Nachfolger des Nexus 6 gesehen werden kann. Es soll einen 5,7-Zoll-Screen bieten und von Qualcomms Qcta-Core-Chip Snapdragon 810 angetrieben werden. Die anfänglichen Hitzeprobleme des System-on-a-Chip hat Qualcomm inzwischen angeblich in den Griff bekommen. Der Akku des Huawei Bullhead hat dem Vernehmen nach eine Kapazität von 3500 mAh. Doch auch hier sind die Spezifikationen noch nicht final.

Der Nachfolger des Nexus 6 wird angeblich von Huawei produziert (Bild: Google).Google wird beide neuen Nexus-Smartphones der Quelle zufolge voraussichtlich im Oktober offiziell vorstellen. Jeweils im Herbst hatte das Unternehmen in den Vorjahren auch die Vorgänger enthüllt.

Im Tablet-Bereich wird das vergangenes Jahr präsentierte Nexus 9 vorerst das letzte Modell der Nexus-Reihe bleiben. Spätestens mit ihm verlor die Nexus-Serie an Attraktivität. Denn zuvor zeichnete sie sich durch zwei Dinge aus: Zum einen bot Google mit dem Nexus 4 und dem Nexus 5 Geräte, die es durchaus mit den Spitzenmodellen der Konkurrenz aufnehmen konnten, aber im Vergleich deutlich günstiger waren. Außerdem waren die Nexus-Geräte dafür bekannt, dass bei Erscheinen einer neuen Android-Version zeitnah Updates zur Verfügung stehen, auf die Kunden anderer Hersteller deutlich länger warten mussten. Beide Vorteile trafen auf das Nexus 6 und Nexus 9 nicht mehr zu. Mit den für 2015 erwarteten Nexus-Modellen könnte sich dies wieder ändern.

Mit der kommenden Android-Version M will Google seine Nexus-Geräte angeblich mindestens zwei Jahre lang mit Updates versorgen. Sicherheitspatches wird es Android Police zufolge künftig sogar drei Jahre lang bereitstellen. Für im Google Play Store gekaufte Geräte garantiert Google mindestens 18 Monate lang Fixes für Sicherheitslücken – auch dann, wenn die für das Gerät erhältliche Android-Version schon länger als drei Jahre auf dem Markt ist.

Tipp: Sind Sie ein Android-Kenner? Überprüfen Sie Ihr Wissen – mit 15 Fragen auf silicon.de

Themenseiten: Android, Google, Smartphone

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Gerücht: Google plant für 2015 zwei Nexus-Smartphones – aber kein Tablet

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *