Analyst: iPhone 6S kommt mit 2 GByte RAM und 12-Megapixel-Kamera

Die neue iPhone-Generation soll auch die von den neuen MacBooks bekannte Touch-Force-Technik erhalten. Angeblich verstärkt Apple auch das Gehäuse und verbessert den Fingerabdruckscanner Touch ID. Ein Displayglas aus Saphir bleibt aber wohl einer "limited Edition" des iPhone 6S Plus vorbehalten.

Apple wird die kommende iPhone-Generation mit 2 GByte RAM und einer 12-Megapixel-Kamera ausstatten. Das geht aus einem Bericht des Analysten Ming-Chi Kuo hervor, der G for Games vorliegt. iPhone 6 und iPhone 6 Plus verfügen über ein Gigabyte RAM und eine Kamera mit acht Megapixel. Die von Kuo als iPhone 6S und iPhone 6S Plus bezeichneten neuen Modelle erhalten auch eine neue Prozessorgeneration, die mehr Rechenleistung und auch eine höhere Taktrate bieten soll als der in der aktuellen Generation verbaute A8-Prozessor.

iPhone 6 Plus und iPhone 6 (Bild: Apple)Als wichtigstes Argument für den Umstieg auf ein iPhone 6S sieht Kuo jedoch die Force-Touch-Technik an, die Apple ihm zufolge seinen kommenden Smartphones spendiert. Zusätzliche Sensoren erlauben dem Gerät dann, zwischen einfachem Antippen und stärkerem Druck zu unterscheiden. Force Touch hat Apple bereits in die Apple Watch und die Trackpads seiner jüngsten MacBook-Modelle integriert.

Außerdem soll der Fingerabdruck-Sensor Touch ID genauer werden. Ob die Verbesserung ausreicht, um zu verhindern, dass sich die biometrische Sicherheitsfunktion der Apple-Smartphones mit einem gefälschten Fingerabdruck überlisten lässt, bleibt abzuwarten.

Kuo geht auch davon aus, dass Apple das iPhone 6S in einer weiteren Gehäusefarbe anbieten wird, und zwar Rose Gold. Diese Option ist bisher nur für die Apple Watch erhältlich. Für das Gehäuse soll Apple auch stabilere Materialien verwenden als für das iPhone 6 und das iPhone 6 Plus.

Auch das Thema Saphirglas-Display ist nach Einschätzung von Kuo noch nicht vom Tisch. Apple müsse aber weiterhin bestimmte Produktionsprobleme lösen. Laut G for Games erwartet er, dass Apple zumindest eine „limitierte Auflage“ des iPhone 6S Plus mit Saphirglas ausstattet.

Kuo ist für seine zuverlässigen Prognosen zu kommenden Apple-Produkten bekannt. Welche seiner Aussagen stimmen, wird sich wahrscheinlich allerdings erst im Herbst zeigen. In den vergangenen Jahren hatte Apple die neue iPhone-Generation stets im September vorgestellt. Zudem ist es bei Apple Tradition, das iPhone nur alle zwei Jahre grundlegend zu erneuern und dazwischen ein überarbeitetes „S-Modell“ auf den Markt zu bringen. 2011 folgte beispielsweise das iPhone 4S auf das iPhone 4 und 2013 das iPhone 5S auf das iPhone 5. Sollte Kuos Vorhersage stimmen, wäre das iPhone 6S allerdings mehr als nur ein „inkrementelles“ Update des iPhone 6.

[mit Material von Lance Whitney, News.com]

Tipp: Wie gut kennen Sie Apple? Überprüfen Sie Ihr Wissen – mit 15 Fragen auf silicon.de.

Themenseiten: Apple, Smartphone, iPhone

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

14 Kommentare zu Analyst: iPhone 6S kommt mit 2 GByte RAM und 12-Megapixel-Kamera

Kommentar hinzufügen
  • Am 13. Mai 2015 um 8:39 von blackmac

    wenn die iP so groß wie die jetzigen 6er bleiben, war es das bei mir mit iPhone. Ich finde die 5S sind noch die besten Geräte; schlielich will ich auch keine Campingbratpfanne am Ohr haben…

    • Am 13. Mai 2015 um 13:03 von PeerH

      Ich hätte gegen ein iPhone 6s in der Größe des 4er oder 5er auch nichts einzuwenden – wenngleich ich mich schon sehr an das 4,7″ 6er gewöhnt habe.

      Für die Hosentasche ist das 4s schon optimal. Ich fürchte aber, dass dieser Zug abgefahren ist – ein iPhone in dieser Größe sehen wir wohl nie wieder. Mit viel Glück eines in der 5er Größe. :-]

  • Am 13. Mai 2015 um 13:19 von blablup

    Da bin ich ganz deiner Meinung! Leider sieht dies der asiatische Markt ganz anders: Es kann nicht groß genug werden. Und kommt mit nicht mit dem Argument „das passt noch wunderbar in die Hosentasche“. Wenn ich will, krieg ich auch einen Leitz-Locher in meine Hosentasche. Aber gemütlich ist was anderes….

    • Am 13. Mai 2015 um 14:34 von Judas Ischias

      Danke Danke Danke Samsung.
      Das Du der Vorreiter in Deutschland mit großen Geräten warst.
      Auch wenn ich selbst nie ein Samsung oder so ein großes Gerät hatte, weil mir 5 Zoll reichen, aber ich kann die Leute voll verstehen, denn große Displays sind einfach nur GEEEIIIL!!!
      Ja,ja. Erst über alles was größer als 3,5 Zoll war, ablästern und für unnötig befinden, aber jetzt hat man sich schon sehr an 4,7 Zoll gewöhnt.:-)
      Und das Gejammer, wegen Hosentaschen-Problemen kann ich persönlich nicht nachvollziehen.
      In meine Hosentaschen, verschiedene Hersteller, passte auch das Galaxy Note von meiner Frau und erst recht ein „nur“ 5 Zoll von Wiko.
      Warum nicht mal eine Hose aus Asien bestellen, vielleicht klappt es dann auch mit der Gemütlichkeit. :-))

      • Am 13. Mai 2015 um 16:39 von gro

        Vermutlich liegen ihre Hauptpriorität im Betrachten von Videos sowieo Spiele…Da sind „nur“ 5 Zoll Geräte sicherlich sinnvoll.
        Für einen Otto-Normal-Anwender der E-Mail schreibt und telefoniert ist die Größe unnötig. Sie fahren ja schließlich auch nicht mit dem LKW durch die Großstadt um Einkaufen…

        • Am 15. Mai 2015 um 12:53 von Judas Ischias

          Nein, meine Hauptprioritäten liegen nicht auf Spiele und Videos.
          Aber wenn ich diese Dinge mal nutze, dann macht es sich natürlich viel besser, als auf so einem Minidisplay.
          Auch schnell mal im Internet was lesen oder sich dort Bilder ansehen, wo man nicht wie blöde reinzoomen muss, damit Feinheiten zu erkennen sind.
          Und dass mal wieder die Autovergleiche total sinnfrei sind, sieht man am gebrachten Beispiel.
          Ob der „Otto-Normal-Anwender“ so große Geräte für Telefonie und schreiben von SMS und E-Mail für „unnötig“ findet, entscheidet der Markt und hoffentlich weiterhin nicht Leute, denen ein Display von mehr als 3,5-4 Zoll zu groß sind.
          Und im Kommentar von mir stand doch, dass ICH die Hosentaschenprobleme nicht nachvollziehen kann und MIR
          5 Zoll reichen, ich aber die Leute voll verstehen kann, die gerne noch ein größeres Display hätten.
          Und ich zähle mich zu normalen Nutzern, wobei „normal“ schon so ein spezieller Begriff ist.

      • Am 13. Mai 2015 um 17:45 von Na ...

        Ich hatte auch mal ein Problem mit meinem Übergewicht, aber wenn Du Dir eine Apple Watch kaufst, von mir aus auch einen normalen Pulsmesser, und fleissig Worouts absolvierst, kommst Du auch da hin, dass Dein Note nicht in Deine Hosentasche passt. ;-)

        Kleiner Scherz. Wenn Samsungs ganze ‚Innovation‘ bisher darin bestand, ein größeres iPhone Imitat zu bauen, ja: dann sind sie in der Tat sehr ‚innovativ‘. Tja: nun ist eben Xiaomi ‚innovativ‘, indem sie besser das iPhone kopieren … und Samsung geht den Bach runter, weil sie sich getraut haben mit dem S5 nicht das iPhone zu kopieren. Dumme Sache. ;-)

        Zurzeit ahmen sie ja auffällig das iPhone 6 nach, und das Alpha ähnelt dem iPhone 5s dann doch sehr auffällig. Ist halt so, wenn man ‚innovativ‘ ist – zwanghaftes imitieren steckt Samsung in den Genen.

        Und dann eben viiiiiele Variationen, Größe, Ausstattung, mit/ohne Stift, billig, teuer, etc. – bis mal eine ‚innovativ‘ ist, und sie gekauft wied. ;-]

        • Am 14. Mai 2015 um 9:57 von punisher

          Komisch das ihr Apple Fans nie das innovative kopieren Apples anprangert. Nein, ihr redet es noch gut.

          • Am 14. Mai 2015 um 13:22 von PeerH

            Weil es nicht stimmt – auch wenn Du das in Deiner Sprachlosigkeit so schön regelmäßig wiederholst. ;-)

  • Am 15. Mai 2015 um 9:27 von punisher

    Stimmt, ich bilde mir nur ein, dass z.B. das Gehäuse der iphones plötzlich dem htc One ähneln ;)

  • Am 15. Mai 2015 um 10:19 von Mathias

    Zitat: Stimmt, ich bilde mir nur ein, dass z.B. das Gehäuse der iphones plötzlich dem htc One ähneln.

    Ja , das bildest du dir ein.

    • Am 15. Mai 2015 um 13:16 von Judas Ischias

      @Mathias,
      es gibt noch so viele andere Menschen die auch sehen, dass die 6er von Apple eine sehr große Ähnlichkeit mit dem HTC One 8 besitzen.
      Die leiden ganz bestimmt nicht alle unter Einbildung.
      Vielleicht nicht immer nur MacHeise, Apple-Insider oder sonstige Propaganda-Blätter der Firma Apple lesen.
      Und für den obersten Schreihals vom Appel.
      Was hat denn Apple wirklich selbst erfunden?
      Runde Ecken und Farben?
      Es gab schon „Tablets“ und Handys mit „Touchscreen“, vor iPhone und iPad.
      Apple hat sich angeschaut was man besser machen kann und dann die Geräte auf den Markt gebracht.
      Dazu eine wirklich gute Werbemaschinerie und einen Firmenboss, der unübertroffen im präsentieren war.
      Dadurch ist Apple so gigantisch geworden, aber nicht weil sie so gut im erfinden von Gerätschaften waren.
      Und bis zum heutigen Tag ist Apple bei dieser Praxis geblieben. Wogegen auch nichts zu sagen ist, weil durch Verbesserungen profitieren die Kunden. Und nicht nur die von Apple.
      Aber gegen das Geschrei, welches hier wieder von den üblichen Verdächtigen veranstaltet wird, das darf man so einfach nicht stehen lassen.

    • Am 15. Mai 2015 um 14:04 von punisher

      Sicher ;) trink deinen Kaffee und genieß deine heile „alle kopieren Apple Welt“

  • Am 15. Mai 2015 um 10:35 von ckOne

    @PeerH
    Ist es nicht eher so, daß du Apple in jedem und allem verteidigst.
    Was waren nochmals die inovationen beim Iphone 6:
    -Größeres Display — da war Apple ganz klar Erster
    -NFC — auch da war Apple ganz klar Erster
    -Alu-Gehäuse á la HTC — auch da war Apple ganz klar Erster
    -Glas an den Rändern abgerundent — auch da war Apple ganz klar Erster

    also rede jetzt bitte bei Apple-Hardware nicht mehr von Innovation, denn die gibt leider es nicht mehr seit Steve Jobs Tot ist.

    Ich rede hier auch ganz bewusst von HARDWARE, denn die Software ist ein ganz anderes Thema.

    Und das von der Hardware im Moment Innovativste Smartphone kommt definitiv von Samsung.

    Auch wenn dir das nicht gefällt, es ist einfach so. Und ich kann Iphone 6 Plus und Galaxy S6 edge gut mit einander vergleichen, da ich eines Privat und das andere Geschäftlich nutze.

    Das Iphone 6 ist das schlechteste Applephone das ich je benutzt habe, und ich hatte schon eine ganze menge (3G, 4S, 5S, 6Plus) davon. Mein Eindruck liegt wahrscheinlich auch daran, das ich mittlerweile das dritte 6Plus habe (2mal ausgetauscht) und ich besseres zu tun habe als mein Smartphone dauernd neu einzurichten. Und nein, ich kann leider kein Backup zurückspielen, weil danach der WLAN-Empfang immer spinnt und zwar in jedem Netz.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *