Google kauft Terminverwaltungs-App Timeful

Die zugrunde liegende Technik will der Internetkonzern unter anderem in seine Anwendungen Kalender und Inbox integrieren. Timeful analysiert die täglichen Gewohnheiten des Nutzers und gibt darauf basierend Empfehlungen für Termine oder Aktivitäten. Die iOS-App ist zunächst weiterhin verfügbar.

Google hat das Start-up Timeful übernommen, das eine gleichnamige Terminverwaltungs-App für iOS anbietet. Die zugrunde liegende Technik will der Internetkonzern in seine Anwendungen wie Kalender oder Inbox integrieren, wie Alex Gawley, Director of Product Management, in einem Blogbeitrag erklärt. Zu den finanziellen Details der Akquisition äußerten sich die beteiligten Unternehmen nicht.

Aus der Beschreibung der Timeful-App in Apples App Store wird deutlich, warum Google an dem Know-how der Entwickler interessiert ist. Darin heißt es unter anderem: „Timeful bringt alles, was um Ihre Zeit wetteifert, an einem Ort zusammen – ihre Meetings, Termine, Erledigungen und sogar gute Angewohnheiten, die sie weiterentwickeln möchten. Es nutzt fortschrittliche Algorithmen, um über den Tag hinweg den bestmöglichen Zeitpunkt für Erledigungen und Gewohnheiten vorzuschlagen, basierend auf der verfügbaren Zeit, dem Standort und den produktivsten Stunden des Tages.“ Die App lernt dabei aus dem Verhalten des Anwenders, passt den Kalender entsprechend an und liefert nach Prioritäten geordnet personalisierte Empfehlungen.

Timeful macht selbständig Vorschläge für Termine und Aktivitäten (Bild: Timeful).Timeful macht selbständig Vorschläge für Termine und Aktivitäten (Bild: Timeful).

Das alles klingt ein wenig nach Google Now, das dem Nutzer ebenfalls auf Basis seiner täglichen Gewohnheiten Informationen bereitstellt, noch ehe er aktiv danach sucht. So liefert der Service beispielsweise morgens Verkehrsinformationen für die tägliche Fahrt zur Arbeit oder erinnert an Geburtstage.

Ähnlich wie Google Now, das etwas über den Nutzer lernt, indem dieser ihm Zugriff auf sein Gmail-Konto erlaubt, analysiert Timeful individuelle Muster im Alltag des Anwenders. Darauf aufbauend schlägt es dann Termine oder Aktivitäten vor, was letztlich die Effizienz und Produktivität steigern soll. Timeful kann zudem auch Aufgaben oder To-Do-Listen zu bestimmten Terminen erstellen.

Aktuell steht Timeful weiterhin im Apple App Store zum Download bereit. Wie die Entwickler aber auf ihrer Website erklären, werden sie sich demnächst auf neue Projekte bei Google konzentrieren. Daher sollten Nutzer von Timeful davon ausgehen, dass keine Updates mehr für die iOS-App erscheinen werden.

Auf Wunsch lassen sich die in Timeful gespeicherten Daten in eine CSV-Datei exportieren. Dazu müssen Anwender auf einer eigens eingerichteten Export-Webseite nur E-Mail-Adresse und Passwort angeben und anschließend auf den Download-Knopf klicken.

[mit Material von Kevin Tofel, ZDNet.com]

Tipp: Wie gut kennen Sie Google? Testen Sie Ihr Wissen – mit dem Quiz auf silicon.de.

Themenseiten: Google, Mobile, Übernahmen

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Google kauft Terminverwaltungs-App Timeful

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *