Google: Navigationsrouten vom PC an das Smartphone senden

Die Funktion wird durch die Eingabe vom "Send Directions" im Browser aufgerufen. Nach Wahl des Zielorts öffnet sich auf dem Smartphone automatisch die Google-Maps-App und hält die Route bereit. Die einfache wie praktische Lösung steht vorläufig nur für Nutzer in den USA bereit.

Google hat es einfach gemacht, vom Computer aus Navigationsrouten an das Smartphone zu schicken. Die Lösung ist einfach und praktisch, steht aber vorläufig nur für Nutzer in den USA bereit.

„Jede Minute nach Büroschluss zählt“, versucht Google das Zusammenwirken seiner Dienste schmackhaft zu machen. „Wenn Sie das nächste Mal nach der Arbeit Besorgungen zu machen haben, senden Sie die Navigationsanweisungen von Ihrem Computer an Ihr Android-Smartphone – und haben sie gebrauchsfertig in der Hand, während Sie durch die Tür gehen.“

Der Browser verschickt die Richtungsanweisungen - das ausgewählte Smartphone öffnet automatisch die Google-Maps-App mit der Route (Screenshot: Nicole Cozma / CNET).Der Browser verschickt die Richtungsanweisungen – das ausgewählte Smartphone öffnet automatisch die Google-Maps-App mit der Route (Screenshot: Nicole Cozma / CNET).

Aufgerufen wird die Funktion ganz einfach durch die Eingabe von „Send Directions“ in die Omnibox von Chrome. Bei anderen Browsern ist zuerst Google.com anzusteuern und die Anweisung dort in das Suchfeld eintragen. Voraussetzung ist die Anmeldung bei Google sowie ein ebenfalls mit dem Konto verbundenes Android-Smartphone. Besitzer von mehreren Mobiltelefonen können in der folgenden Abfrage das gewünschte Gerät auswählen.

Nach Eingabe der gewünschten Zielorts bleibt nur noch der Klick auf die Senden-Schaltfläche. Spätestens wenn der Anwender sein Smartphone entsperrt, lädt es automatisch die Google-Maps-App mit dem vorgegebenen Ziel.

Google hat schon mehrfach Funktionen in die Websuche integriert, die es in anderer Form vielleicht auch gibt, auf diese Weise jedoch einfacher und ohne zusätzliche Installation von Apps zu nutzen sind. Früher in diesem Monat stellte es die Suche nach einem vermissten Smartphone durch Eintippen von „Find My Phone“ in das Browser-Suchfeld vor.

[mit Material von Nicole Cozma, News.com]

Themenseiten: Android, Browser, Google, Google Maps, Navigation, Smartphone

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Google: Navigationsrouten vom PC an das Smartphone senden

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *