Google ermöglicht Download der kompletten Suchhistorie

Bisher war sie zwar einsehbar, ließ sich aber nicht komplett herunterladen. Das neue Angebot führt nicht über Takeout, sondern über die separate "History"-Seite. Die Daten finden sich im Format JSON quartalsweise in einem ZIP-Archiv zusammengefasst.

Während Nutzer von Google schon länger ihre vollständige Suchhistorie einsehen konnten, steht jetzt erstmals eine Download-Möglichkeit dafür bereit. Sie findet sich nicht etwa in Google Takeout, wo man Daten aus Maps, Google+ oder auch Lesezeichen herunterladen kann, sondern unter history.google.com.

Warnung: Google Suchdaten herunterladen (Screenshot: ZDNet.de)Den Prozess fasst eine Hilfeseite zur Websuche zusammen. Auf der Seite Web- & App-Aktivitäten findet sich oben rechts im Bereich Optionen ein Eintrag fürs Herunterladen. Es folgt eine eindringliche Warnung, diese höchst privaten Daten nicht auf einem öffentlichen Computer herunterzuladen und nach Möglichkeit Zwei-Faktor-Authentifizierung zu aktivieren. Nach Abschluss wird ein Link zum ZIP-Archiv per E-Mail zugestellt.

Im ZIP-Archiv wiederum sind die Daten quartalsweise zusammengefasst. Das verwendete Format ist JavaScript Object Notation (JSON). Google speichert die Datei für den Download auf Drive.

Der inoffizielle Google Operating System Blog berichtet, Tests der Funktion hätten schon 2014 begonnen. Mit dem Schritt macht Google einmal mehr seinen Nutzern ihre eigenen Daten verfügbar. Zugleich kann der Einzelne so leichter erkennen, was Google alles über ihn weiß.

Auch Facebook hatte 2010 eine Funktion eingeführt, mit der Nutzer alle in ihrem Profil hinterlegten Daten auf einem PC speichern können. Sie basiert auf Facebooks Graph API und packt Bilder, Videos sowie Nachrichten in eine ZIP-Datei, die anschließend heruntergeladen werden kann.

[mit Material von Don Reisinger, News.com]

Tipp: Wie gut kennen Sie Google? Testen Sie Ihr Wissen – mit dem Quiz auf silicon.de.

Themenseiten: Datenschutz, Google, Google Plus, Privacy, Soziale Netze, Suchmaschine

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

3 Kommentare zu Google ermöglicht Download der kompletten Suchhistorie

Kommentar hinzufügen
  • Am 21. April 2015 um 13:15 von Hafenluemmel

    Was macht man dann damit? An den Partner weiterleiten?

    • Am 22. April 2015 um 20:29 von Punisher

      hahaha das selbe dachte ich mir auch. Einen Sinn kann auch ich nicht erkennen.

  • Am 23. April 2015 um 2:53 von Judas Ischias

    Ha ha ha. Da stehen bestimmt viele Dinge drin, von denen man ganz bestimmt nicht möchte, dass der Partner sieht, auf welchen Seiten man gewesen ist. ;-D

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *