Apple Watch nach weniger als sechs Stunden ausverkauft

Die meisten Modelle sind derzeit erst wieder im Juni erhältlich. Bei einigen Modellen müssen Kunden sogar bis Juli warten. Einer Marktforschungsfirma zufolge hat Apple alleine in den USA am Freitag knapp eine Million Vorbestellungen erhalten.

Die Vorbestellungen für die Apple Watch haben wie erwartet die für den offiziellen Verkaufsstart am 24. April vorgesehenen Lagermengen übertroffen. Wie MacRumors berichtet, waren alle Modelle der Apple-Smartwatch in weniger als 6 Stunden ausverkauft. Die Lieferzeiten im Apple-Online-Store verlängerten sich in den USA und auch hierzulande zuerst auf 4-6 Wochen und dann für fast alle Modelle schließlich auf Juni.

In den USA war die Apple Watch mit 38-mm-Edelstahlgehäuse am längsten mit dem ursprünglichen Liefertermin 24. April bis 8. Mai vorbestellbar. Das ist auch das Modell, das in Deutschland derzeit mit einer Lieferzeit von 4 bis 6 Wochen am schnellsten zu haben ist. Allerdings nur in den Varianten mit Sportarmband, klassischem Lederarmband und Milanaise-Armband.

Einige Modelle der Apple Watch sind derzeit erst wieder im Juli verfügbar (Screenshot: ZDNet).Einige Modelle der Apple Watch sind derzeit erst wieder im Juli verfügbar (Screenshot: ZDNet).

Einzelne Modelle, wie beispielsweise die Apple Watch mit 38-mm-Edelstahlgehäuse und modernem Lederarmband in der Farbe Soft Pink oder mit 42-mm-Edelstahlgehäuse in Space Black mit Gliederarmband sind erst wieder im Juli verfügbar. Kunden, die die Apple Watch Sport oder die Apple Watch Edition vorbestellen wollen, müssen derzeit unabhängig von der Gehäusegröße oder dem Armband eine Wartezeit bis Juni einkalkulieren. Für die Apple-Smartwatch mit Gold-Gehäuse hatte Apple kurz nach Beginn der Vorbestellungen sogar Lieferzeiten von Juli bis August genannt.

MacRumors weist zudem darauf hin, dass die Apple Watch Edition nicht in allen Apple Stores, sondern nur in ausgewählten Filialen erhältlich ist beziehungsweise anprobiert werden kann. In den USA führen beispielsweise nur 15 Apple-Ladengeschäfte die bis zu 18.000 Euro teure Uhr, in China 12 Filialen. In Deutschland hat sich Apple für die Stores in Berlin (Kurfürstendamm) und München (Rosenstraße) entschieden.

Umfrage

Werden Sie sich eine Apple Watch zulegen?

Ergebnisse anzeigen

Loading ... Loading ...

Die knappe Verfügbarkeit hat auch dazu geführt, dass die Apple Watch auf Ebay nun zu überhöhten Preise gehandelt wird. In einer von MacRoumors entdeckten Auktion werden eine Apple Watch mit 38- und eine mit 42-mm-Edelstahlgehäuse, die einzeln 1049 beziehungsweise 1099 Dollar kosten, für zusammen 4200 Dollar angeboten. Allerdings hat der Anbieter bisher noch keinen Käufer gefunden.

Verkaufszahlen zur Apple Watch liegen noch nicht vor. Das Marktforschungsunternehmen Slice Intelligence hat jedoch eine erste Prognose veröffentlicht. Demnach hat Apple alleine in den USA am 10. April 957.000 Vorbestellungen erhalten. Das bestverkaufte Modell war mit einem Anteil von 40 Prozent angeblich die Apple Watch Sport mit Aluminium-Gehäuse in der Farbe Space Gray, gefolgt von der Apple Watch mit Edelstahlgehäuse (34 Prozent). 71 Prozent der Käufer entschieden sich offenbar für ein Modell mit 42-mm-Gehäuse.

Die Zahlen basieren auf den Daten von 9080 Online-Käufern, die ihre Kaufbestätigungen an Slice Intelligence weiterleiten. Demnach bestellte jeder Apple-Watch-Käufer im Durchschnitt 1,3 Uhren und gab 503,83 Dollar je Uhr aus.

Tipp: Wie gut kennen Sie Apple? Überprüfen Sie Ihr Wissen – mit 15 Fragen auf silicon.de.

Themenseiten: Apple, Smartwatch, Wearable

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

17 Kommentare zu Apple Watch nach weniger als sechs Stunden ausverkauft

Kommentar hinzufügen
  • Am 13. April 2015 um 13:40 von PeerH

    Knapp unter einer Million (Schätzung) in sechs Stunden. Um den (Bestätigung steht aus) Erfolg mal in Relation zu setzen:

    „…957,000 Americans still paid up to be among the first to get their hands on the Apple Watch.
    In comparison, just 720,000 Android Wear devices were sold throughout all of 2014.“

    http://uk.businessinsider.com/apple-watch-sales-pre-order-android-wear-comparison-2015-4?r=US

    Das dürfte den Marktanteil von Android bei ’schlauen Uhren‘ im April geradezu pulverisieren.

    Irgend etwas hat Apple offentichtlich besser gemacht. Den Unkenrufen einiger Kommentatoren hier zum Trotz. Es ist eben ein Unterschied, ob eine Uhr als technisches Gimmick oder als Mode Accessoire verkauft wird. Apple hat das verstanden. ;-)

    Sogar die Umfrage hier bei ZdNet zeigt, dass etwa 37% an der Apple Watch interessiert sind. Das ist durchaus beachtlich.

  • Am 13. April 2015 um 17:24 von Judas Ischias

    Also bis jetzt hat Apple gar nichts besser gemacht.
    Das sind doch mehr oder weniger nur Vorschusslorbeeren, von der Mehrzahl der Kunden gekauft, weil es von Apple ist. Und zwar ganz kritiklos.
    Der Cook hat ja gesagt, „dass er ohne die Uhr nicht mehr leben kann“, dann muss das Teil ja so gut sein, dass es ein Großteil der Leute auch haben muss.:)

    Und dass die Watch ein Mode Accessoire sein soll, ist jetzt mal deine persönliche Meinung, Du sprichst aber nicht für mich.
    Ich finde die Watch total hässlich und besser als die anderen schon auf dem Markt befindlichen Uhren, ist sie auch nicht.

    So, und jetzt?

    Das die Apple Watch Pay Dingsbums kann, na und.
    IPhone 6 kann das auch, aber wo ist denn der so groß angekündigte Erfolg?
    Und mit der Watch zusammen soll das jetzt besser werden?

    Das glauben auch nur Leute wie Du, die sich hier für Apple und deren Produkte die Finger wund schreiben, als würden sie dafür bezahlt oder vom Applevirus infiziert sind.

    • Am 13. April 2015 um 18:12 von PeerH

      Ordne erst mal Deine Gedanken … ;-)

      Wenn die Schätzungen richtig sind, hat Apple in sechs Stunden mehr smarte Uhren verkauft, als alle Android Hersteller zusammen im ganzen letzten Jahr 2014.

      Da kannst Du die Apple Watch noch so hässlich finden – 1 Mio andere tun das nicht. ;-)

      • Am 14. April 2015 um 1:12 von ich

        was kann die uhr was andere nicht können? nichts und sie sieht auch noch billig aus.
        da gibt es bessere, die weniger oder genauso viel kosten.

        aber es ist eben apple, die uhr könnte auch eine leere hülle sein und die leute würden sie für viel geld kaufen. und würden noch behaupten apple hats erfunden.

        und woher weisst du denn das sie die uhr nicht hässlich finden, die meisten kaufen sie doch nur weil apple draufsteht. davon gibt es mehr als genug.

        amis sind da nun mal etwas anders gestrickt, ist halt eine us firma da muss es gut sein, egal ob es auch wirklich so ist.

      • Am 14. April 2015 um 1:49 von Judas Ischias

        Ich vermute mal, dass diese 1 Mio die Gedanken nicht geordnet hat. ;)
        Sonst hätte die sich nicht blind auf die Watch gestürzt.
        Scheint wohl in etwa der harte Kern von den extremen Apple-Knechten zu sein. Anders kann ich mir das nicht erklären.

        Und eigentlich ist die Zahl doch insgesamt gesehen, sehr niedrig, wenn man bedenkt wie viele iPhone im Umlauf sind.

        Andererseits bietet so eine Uhr auch wieder hervorragende Argumente für den Kauf eines neuen iPhones, da ja die Besitzer der alten Versionen von der Zusammenarbeit mit der Uhr ausgeschlossen sind. ;)
        Denn sie ist ja leider erst kompatibel ab iPhone 5.;(

        Welches iPhone legst Du Dir denn demnächst zu?
        Mit dem von Dir erwähnten 4s kannst Du die Uhr ja gar nicht benutzen.
        Oder kaufst Du sie nur um zu prollen? ;)

        • Am 14. April 2015 um 7:31 von PeerH

          Ist doch eine einfache Rechnung, Schatz: vom iPhone 6 gingen am ersten Wochenende 10 Mio über den Tisch – vom neuen (!) Produkt in sechs Stunden 1 Mio, Schätzungen gehen gar von 1,24 Mio nur in den USA (da waren noch einige andere Länder ;-)) aus, und dann war die erste Charge weg – das Interesse der Kunden und den Erfolg kannst Du nicht wegreden. ;-)

          Zumal eben in ganz 2014 nur unter 800.000 Stück verkauft wurden. Wieviele davon Damsung als Dreingabe zum Samsung S5 oder zum Fernseher verschenkt hat, steht in den Sternen.

          Ganz zweifellos: Apple Watch 1 : Google Smartwatches 0

          Mal sehen, ob der Marktanteil der Android Watches im April über 10% liegt. ;-)

    • Am 14. April 2015 um 9:02 von Mac-Harry

      Judas, alles klar. Das iPhone ist doof, iPods hat keiner gebraucht und die Apple Watch ist Blödsinn. Alles klar, wir respektieren Deine Ansichten. Bist Du auch im Ballmer-Nokia-BlackBerry-Überlebens-Camp unterwegs?

      • Am 15. April 2015 um 10:13 von Judas Ischias

        Ja Mac-Harry, schön dass Du dich noch schwach daran erinnerst. ;)
        Als Du auch mal da warst, haben wir doch über dein schlechtes Buch über Steve Jobs und die lustigen Kommentare auf Amazon gesprochen.;)

  • Am 13. April 2015 um 22:18 von Herb

    Da sieht man wieder das die Apple User alles kaufen. Nur weil Apple sagt das der Mist toll ist hat er gekauft zu werden. Würde mir persönlich nicht einfallen, ob Apple oder Android so was zu kaufen. Bei angeblich 1 Million Verkäufen muss man sich schon mal fragen was diese User bisher gemacht haben. Wie haben sie alle nur ohne dieses Wunderwerk der Technik leben können.
    So läufts bei Apple.
    Man nehme ein Produkt (das es schon gibt), klatsche sein Logo drauf. Verarsche seine Kunde mit unverschämten Preise. Manipuliert die Presse (weil anscheind in jeder Redaktion nur mit Apple arbeitet) Und schon rollt der Rubel.
    So und nun kauft ihr Lemminge dieses super Produkt, das so nützlich ist wie ein drittes Bein.

    • Am 14. April 2015 um 9:05 von Mac-Harry

      Die Lemminge kaufen doch kein Apple, denn Apple ist ein Nischenanbieter. Die Lemminge nutzen Google oder kaufen doch Microsoft, die Marktbeherrscher. Aber Apple – Hallo? Das sind Nischenprodukte für abgedrehte Designenthusiasten, die Null-Ahnung von Technik haben und so Sachen nur verwenden, wie Autos, ohne es reparieren zu können. Die Ironie ist klar, gelle?

    • Am 14. April 2015 um 9:09 von PeerH

      Du meinst sicher damit auch die 1,3 Milliarden Android User, die bis vor sieben Jahren ohne Smartphone ausgekommen sind? Oder die geschätzt vier Milliarden Anwender, die vor 20 Jahren ohne Handy auskamen? ;-)

      Du siehst: diese Art der Argumentation ist absolut unsinnig. Die Apple Watch ist ein neues Produkt, das die aktuellen technischen Möglichkeiten nutzt, die die IT bietet – mit allen Vorteilen und Schwächen.

      Ob sie auf Dauer erfolgreich sein wird, muss man sehen. Der Start war zweifellos sehr gut. Im Gegensatz zu dem des Android Lagers: 1 Mio in sechs Stunden vs. 800.000 Stück in 2014 ist eine Ansage.

      Würde Motorola diese Stückzahlen in so kurzer Zeit absetzen, würden einige hier Jubelarien von sich geben – aber bei Apple ist das ‚böse‘.

      Eine verräterische, leicht durchschaubare Argumentation. ;-)

      • Am 14. April 2015 um 22:55 von Herb

        Es ist nur verwunderlich das erst alle auf ein Apple Produkt gewartet haben. Die Watch gibt es ja für die Android User schon wesentlich länger.
        Das Apple böse ist habe ich ja garnicht gesagt. Nur die Apple User Kaufen halt wirklich jeden Mist. Beim Marketing muss man zugeben, macht Apple keiner was vor.Jedes Produkt des Konzerns wird ohne Hinterfragen gekauft, weil man damit „IN“ ist und nicht weil es das beste ist.
        Wo sind den Inovationen des Konzers. Alles was beim Iphone 6 als Neuheit verkauft wurde, war im Android Bereich längst Standart. Es wird doch keiner glauben das Iphone6 wäre ein Renner geworden wenn Apple nicht auf die eigenen User gehört hätte und endlich ein grosses Display verbaut hätte.

        • Am 15. April 2015 um 6:34 von PeerH - PS

          PS: iPhone 6: Für mich war die Größe eher ein Grund lange die Bestellung des iPhone 6 hinauszuzögern. Viele hoffen sogar auf ein 4″ 6s iPhone im Herbst. Nun habe ich mich damit arrangiert, und weil ich die Apple Watch haben will, habe ich mir auch das iPhone 6 (128 GB) bestellt.

          Was eigentlich schade ist, weil das 4s mit dem iOS 8.3 sehr schnell geworden ist. Wird daher mein Ersatz iPhone bleiben. :-]

          • Am 15. April 2015 um 7:44 von Judas Ischias

            Da bist Du doch das beste Beispiel wie Versklavung und Werbung von Apple funktionieren.
            Man mache die Watch nur noch mit der letzten Version kompatibel, heize das Interesse ordentlich an und die Watch wird Apple aus den Händen gerissen, einschließlich des Kaufes neuer iPhone.
            Genial, wirklich genial. In dieser Beziehung Apple ist Apple wirklich die beste Firma.
            Preise durchschnittliche Produkte als was ganz Besonderes an, nehme viel Geld dafür und die Leute müssen es unbedingt haben.
            Stell den Chef der Firma persönlich hin, erzähl dass man ohne die Watch nicht mehr leben kann, die Leute glauben es unbesehen und stürzen sich wie blöd auf das Gerät.

          • Am 15. April 2015 um 11:18 von PeerH

            Der selbe Unfug wie immer.

            Die Apple Watch funktioniert auch mit dem iPhone 5s. Bei Samsungs erstem Uhrexperiment war das wie von Dir beschrieben.

            Du verstehst einfach noch immer nicht, was die Apple Watch ist. 1 Million Leute haben Dir in dieser Hinsicht etwas voraus – sie wissen genau, warum sie sich eine kaufen. ;-)

            Du kannst aber gerne ein Jahr auf die Android Kopien warten, bevor Du zuschlägst – aber schön hieran denken:

            http://www.zdnet.de/88231599/symantec-stuft-17-prozent-aller-android-apps-als-malware-ein/

            ;-)

  • Am 15. April 2015 um 16:05 von Judas Ischias

    Ok, @PeerH,
    rein juristisch stimmt es, was Du schreibst, dass die Watch auch mit iPhone 5s funktioniert und nicht erst mit der letzten Version.
    Der Fehler war, dass die „vorletzte“ nicht in meinen Wortvorschlägen bekannt war.
    So wurde das Wort „letzte“ genommen und dazu kam mein nicht noch einmal konzentriertes Gegenlesen.

    Aber wenn Du mal ein paar Kommentare höher schaust, da steht es korrekt. (14.4. um 1:49 Uhr).

    Und da ich noch keine Zeitreisen machen kann, wirst auch Du einsehen müssen, dass mir diese Fakten schon vor dem Kommentar des 15.4.,bekannt waren und es deshalb auch kein „Unfug wie immer“ ist. ;)))

    Noch eine Frage zu den vielen Millionen Applern, die sich die Watch nicht bestellt haben und das auch in Zukunft nicht tun werden, weil sie erkannt haben, dass es ohne Sinn und Verstand sich so ein Gerät, zumindest zu dieser Zeit, schon zu kaufen.
    Sind die dann zurückgeblieben?

    • Am 15. April 2015 um 18:52 von PeerH

      Nein, die Millionen übrigen warten auf die Generation 2 oder 3 – und kaufen dann. ;-)

      Vielleicht tragen sie einfach keine Uhr? Oder sie haben bereits eine? Oder die Apple Watch gefällt ihnen nicht, sie brauchen sie nicht, sie wollen sie nicht, sie ist ihnen zu teuer, und, und, und?

      Selbst wenn eine Milliarde Menschen die Uhr kaufen würde, würdest Du fragen warum die restlichen Milliarden sie nicht gekauft haben.

      Das ist doch aber egal, wenn man entscheiden will, ob sie ein Erfolg ist oder nicht. Wichtig ist: mit wievielen hat Apple intern kalkuliert, wie hoch ist der Gewinn – und: gefällt sie den Käufern. Teil 1 und 2 können wir nicht wissen, Teil 3 kann man durch erste Tests abschätzen …. sie scheint zu gefallen.

      Ganz eindeutig ist aber, dass sie die anderen Anbieter aus dem Androidlager bereits am ersten Tag in Grund und Boden gestampft hat. Die haben sich abgemüht, aber offensichtlich vergeblich.

      Apple kam, sah … und übertrumpfte deren Jahrespensum innerhalb von sechs Stunden. Cäser wäre auf Apple stolz gewesen. ;-)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *