Neue Preview von Windows 10 für Smartphones verfügbar

Microsoft hat wie angekündigt eine zweite Testversion von Windows 10 für Smartphones veröffentlicht. Sie enthält den neuen Browser, der derzeit unter der Bezeichnung Spartan entwickelt wird. Darüber hinaus bringt die Preview neue Apps für Mail, Kalender, Maps, Messaging und Telefonie.

Den Startbildschirm von Windows 10 dominieren weiterhin die schon bekannten Kacheln (Bild: Nate Ralph/CNET).Serverfehler, die kurz nach der Freigabe auftraten, sind laut Microsoft inzwischen beseitigt. Teilnehmer des Windows-Insider-Programms sollen jetzt problemlos an die neue Version kommen, versichert Microsoft-Manager Gabe Aul in einem Blogeintrag: „Wenn Sie kein Update sehen, versuchen Sie es weiterhin.“

Anders als die erste Testsversion ist das neue Build zu fast allen Lumia-Modellen kompatibel. Noch nicht unterstützt werden allerdings die Modelle Lumia 930, Icon und 640XL, da bei ihnen noch Skalierungsprobleme hinsichtlich ihrer Displaygröße zu beheben sind. Außen vor bleiben außerdem noch alle Windows-Phones von Microsofts OEM-Herstellungspartnern.

HIGHLIGHT

Windows 10: Spartan-Browser ausprobiert

Zusammen mit Windows 10 will Microsoft auch einen neuen Browser ausliefern. Derzeit ist der IE-Nachfolger unter dem Codenamen Spartan bekannt. Einen Namen für die endgültige Version hat der Hersteller noch nicht gefunden. Dafür können Interessierte den neuen Browser in Verbindung mit der Preview-Version von Windows 10 Build 10049 in Augenschein nehmen.

Entfernt hat Microsoft in diesem Build das Office-Mobile-Hub in Erwartung der kommenden separaten Universal-Apps von Word, Excel, PowerPoint sowie OneNote. Mit dabei ist jetzt Spartan als der einzige Browser, der künftig auf Mobilgeräten mit Windows 10 unterstützt wird. In dieser Testversion von Windows 10 Mobile läuft allerdings noch zusätzlich IE 11. Auch Microsofts Desktop-Betriebssystem erhielt mit Preview-Build 10049 schon den mit dem Codenamen Spartan bezeichneten IE-Nachfolger – aus Gründen der Rückwärtskompatibilität wird der Internet Explorer auf Intel-basierten PCs, Notebooks und größeren Tablets jedoch weiterhin beibehalten.

Windows 10 Mobile wird auch kleinere ARM- und Intel-basierte Tablets unterstützen, aber nur neu entwickelte Geräte, die noch nicht auf dem Markt sind. Das erklärte Gabe Aul, Chef des Windows-10-Insider-Programms, im Podcast Windows Weekly, zu dessen Moderatoren die ZDNet.com-Autorin Mary Jo Foley zählt.

[mit Material von Mary Jo Foley, ZDNet.com]

Neueste Kommentare 

1 Kommentar zu Neue Preview von Windows 10 für Smartphones verfügbar

Kommentar hinzufügen
  • Am 11. April 2015 um 15:20 von Stefan

    Einige Nutzer erhalten, wenn sie in der Insider-App den Fast Track ausgewählt haben, vor der Preview zuerst das Update 2 für Windows Phone 8.1. Es steht auf diese Art sogar für das Lumia 930 zur Verfügung.

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *